Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Tips zum Auswandern oder Fernbeziehung

Alles über das Leben IN Mauritius, Auswandern, Lebenskosten, Behördengänge, Investieren, Beziehungen mit einem Mauritianer oder umgekehrt, etc.
Forumsregeln

Hallo Dani

Beitragvon lillmarylin » Di Mär 25, 2008 14:56

Ich möcht auch noch gerne mein "senf" dazugeben, wie man ja so schön sagt!

Ich selber lebe auch in einer Fehrnbeziehung!!
Auch ich habe einen Mauritianischen Freund! Im Januar 08 waren wir jetzt fünf Jahre zusammen! Als wir zusammen kamen war ich erst 16Jahre alt und er 23Jahre! Ich lebte zwei Jahre mit meiner Familie in Mauritius und ging dort zur Schule! Im letzteren Jahr, kam ich mit meinem Freund zusammen und verbrachte ein Jahr mit ihm auf Mauritius! (Ich wohnte aber nicht bei ihm sondern immer noch bei meinen Eltern da ich ja dann erst 17 Jahre alt war, und wir sahen uns einfach am Wochenende und ab und zu unter der Woche). Ich habe bei ihm übernachtet und obwohl er nicht arm ist, hatte er vieles nicht was ich hatte und was ich mir gewohnt war! Für mich stellte das jedoch keine Probleme dar, da ich auch ein ganz einfacher Mensch sein kann. Danach musste ich in die Schweiz zurück, da ich eine Ausbildung machen musste/wollte (Ich ging nicht so gerne in die Schule). Wir wussten damals auch nicht was auf uns zukommen würde! Klar wir sagten uns, dass wir zusammenbleiben würden, aber ob es wirklich funktionieren würde, war uns beiden nicht klar!
Ich ging einmal im Jahr 3Wochen nach Mauritius um meine Eltern (sie leben noch immer in Mauritius) und natürlich meinen Freund besuchen! Einmal kam er sogar für vier Wochen in die Schweiz! Ich fand es sehr gut, dass auch er sah wie ich lebe und welchen Standart ich mir gewohnt bin! Es ist sehr wichtig das der Partner weiss woher man kommt und wie man lebt! Nach der Lehre wollte ich eigentlich wieder nach Mauritius ziehen, aber ich hatte noch ein gutes Angebot bekommen in Bezug auf Arbeit und wenn man noch ein bisschen Geld verdienen kann ist es auch nicht schlecht! Jetzt bereite ich mich darauf vor nach Mauritius zu gehen um dort mit meinem Freund zu leben! Es wird schwer, sehr schwer (nicht nur finanziell) aber wenn man es wirklich möchte, dann schafft man es auch! Ich bin inzwischen 21Jahre mein Freund 28Jahre alt und wir haben vor zu heiraten, damit wir endlich zusammen leben können ohne diese Unterbrüche!
Was ich dir damit sagen möchte ist, übereile es nicht! Lass dir Zeit!
Wenn er dich wirklich liebt und du ihn wirklich liebst steht ihr eine Fehrbeziehung auch auf länger Zeit durch! Und wenn ihr das schaft dan ist eure Liebe wirklich stark! Ausserdem lerne das Land noch besser kennen! Selbst ich weiss noch nicht alles, obschon meine Eltern dort leben, ich dort schon gelebt habe und ich seitdem jedes Jahr ein bis zweimal nach Mauritius gehe! Es ändert sich auch immer wieder! Vor fünf Jahren gab es noch nicht so viele Möglichkeiten wie jetzt! Immer wie mehr kriegst du hier ähnliche Produkte wie in Deutschland oder mehr möglichkeiten in der Freizeit etwas zu unternehmen! Trozdem: die Auswahl die du in Deutschland hast, wirst du in Mauritus nicht haben!
Ich möchte dich nicht für Naiv darstellen und ich möchte dich nicht entmutigen ganz im Gegenteil! Ich finde es super wenn man für die Liebe kämpft und Berge versetzt, aber ich möchte dich nur warnen!
Es gibt viele die auch 100% davon überzeugt waren dass es klappen wird!
Aber sie sind viele auch durch viele Tiefs gegangen!
Hast du dir schon mal überlegt wie es ist, wenn du am Abend nicht einfach mal so raus gehen kannst um etwas mit deinen Freundinnen zu unternehmen? Oder hast du dir schon Gedanken darüber gemacht ob du Freunde haben wirst? (Es ist nicht leicht Freunde in Mauritius zu finden)!
Du wirst froh sein, wenn du endlich wieder einmals triffst der Deutsch redet! Du wirst schreckliches Heimweh haben und du wirst dich auch manchmal nach dem kleinen Luxus sehnen, den du in Deutschland hattest! Glaub mir es wird schwer! Aber wenn du dir darüber Gedanken gemacht hast, was du alles aufgeben musst und du deinen Freund sehr gut kennst und ihm Vertrauen kannst und du wirklich bereit bist diesen Schritt zu tun, dann tu es! Aber lass dir Zeit und überleg es dir gut!
Wenn du einen Job suchst, dann schau mal unter www.myjob.mu nach!
Tipp: Damit du einigermassen gut überleben kannst dan solltest du mind. 25000 Rupies verdienen!!
Wenn du nicht verheiratet bist mit einem Mauritianischen Freund, dann musst du min. 30000 Rupies verdienen! Ausserdem muss die Firma die dich anstellt, den Staat überzeugen, dass es niemand anderes gibt der diesen Job so ausführen kann wie du. Ausserdem muss die Firma für dich verantwortlich sein! Dadurch wird es sehr schwer eine Arbeit zu finden!!!
So ich sollte mal aufhören zu schreiben (meine Finger sind ja schon ganz Wund) :wink)
Ich hoffe, dass ich dir ein paar Tips geben konnte und dich evt. auch zum Nachdenken anregen konnte!
Ich hoffe auch sehr, dass du dir alles nochmal gut überlegst und du dir Zeit nimmst, deinen Freund, das Land und eure Beziehung besser kennenzulernen! Viel Erfolg wünsche ich dir dabei!

Liebe Grüsse
lillmarylin

lillmarylin
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi Feb 06, 2008 21:19
Wohnort: im Kanton Bern

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Daggi » Di Mär 25, 2008 18:22

Hallo Dani,

hier nochmal Daggi. Es passt vielleicht nicht jedem hier, aber ist Dein Freund Hindu oder Kreole? Das macht m.E. schon einen riesigen Unterschied.

Und es stimmt schon was Freundschaften betrifft. Das ist sehr, sehr schwierig hier. Ich spreche jetzt aus Erfahrung. Wenn Du mal echte Probleme hast, stehst Du ziemlich allein da. Und Du kannst mal nicht so eben nach Deutschland telefonieren, um mit jemandem zu reden. Wird zu teuer.

Tja, und wer verdient schon 30.000 Rs hier? 20.000 wirst Du schon brauchen. Und das ist schon schwierig, die zu bekommen. Ich mach Dir mal 'ne Rechnung auf:

Miete: 5.000 (und das ist noch sehr, sehr preiswert, musst schon eher mit mind. 7.000 rechnen)
Strom: 900
Telefon inkl. Internet: mind. 1.500 (man will ja ab und zu auch mal nach Hause telefonieren, und nicht jeder hat Skype)
Gas: evt. 100/Monat (kommt drauf an)
TV (Schuessel): mind. 800
Tja, und dann kommen noch die Lebenshaltungskosten, die hier staendig steigen.

Da musst Du schon einen Mann haben, der maechtig mitzieht.

Ich weiss, ich bin momentan Scheisse drauf, aber es ist dennoch Realitaet.

Pass bitte, bitte auf. Ich kenne schon zuviele Faelle hier, wo es nur darum ging, an 'ne "Weisse" ranzukommen.
Seit 15.05.2006 auf Mauritius
Daggi
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 121
Registriert: Di Aug 02, 2005 16:11
Wohnort: Pereybere

Hallo zusammen

Beitragvon lillmarylin » Di Mär 25, 2008 19:25

An Daggi
Bist du eigentlich ursprünglich aus Deutschland? (nur mal so reine Interessefrage)!!
Ja es ist schwer 30.000Rs zu verdienen. Gibt es schon, aber es ist sehr sehr schwer! Was und wo arbeitest du eigentlich?
Ich bin auch deiner Meinung das Dani aufpassen sollte, den ich habe einige Erfahrungen gemacht! Du hast erwähnt, dass es bei dir im Moment nicht gut läuft! Tut mir echt Leid! Wie lange lebst du jetzt schon auf Mauritius?

Ich möchte die Mauritianer wirklich nicht als schlechte Leute hinstellen (ich habe ja schliesslich auch einen mauritianischen Freund)! Aber wenn man mal schaut, stimmt es meist schon, dass sie einfach einen oder eine Weisse/n haben wollen! Die denkweise der Mauritianer ist gleich wie in Asien! Weiss= Reich! Und wenn du jemand weisses als Partner oder Partnerin hast, dann geht es dir gut! (Da die weissen ja automatisch Reich sind)!! Nicht alle sind so ich weiss! Ich kenne auch Zwei, drei liebe Mauritianer, dennoch ist es eben häufig anders! Als ich mit 16Jahren auf Mauritius landete erzählte mir jeder Typ wie schön ich sei!
Ich war zuerst geschmeichelt! Mit der Zeit (und ein zwei Jahre mehr Reife) empfand ich es als störend, da es definitiv eine Lüge war!!!
Ihre Taktik ist: Am Strand sitzen/ Im Kaufhaus stehen (oder sonstwo), Augen aufhalten ob jemand weisses da ist, wenn ja, Augenkontakt suchen!!! (ganz wichtig)!! Danach "zufällig" immer wieder über den Weg laufen, danach ansprechen! Immer wieder in der gleichen Reihenfolge:
1. Hallo wie gehts 2. Du bist wunderschön 3. Von wo kommst du 4. Wie alt bist du 5. Ich liebe dich! Nachdem er/sie vier Fragen gestellt und darauf auch vier Antworten erhalten hat, kennt er/ dich anscheinend soooo gut, dass er/sie schon sagen kann das er/sie dich liebt! Unglaublich! Diese Menschen müssen wirklich sehr sehr sehr gute Menschenkenner sein (Es hört sich vielleich böse an, aber bitte wenn ihr ehrlich seid, dann läuft es doch wirklich so ab und man kann ja vielleicht ein bisschen darüber lachen)!! Ich glaube aber auch, dass sich die Mauritianer/innen in dieser Hinsicht schon gebessert haben! Das letzt Mal, das ich im Urlaub war, gab es fast keine mehr, die mich ständig anstarrten oder mich ausfragten! (Vielleicht habe ich mich auch nicht geachtet, aber ich denke sie haben jetzt auch bessere möglichkeiten mehr Geld zu verdienen als früher und brauchen keine Weissen mehr)!!
Ja manchmal tut die Warheit weh. Das musste ich auch erst erfahren!
Aber ich kann die Mauritianer auch verstehen!! Wenn man mal schaut wie sich einige Touristen benehmen, mit Geld um sich werfen, keinen Respekt haben und denken alles mit Geld bezahlen zu können und die schwarzen Menschen immer noch wie Sklaven behandeln, dann verstehe ich die Mauritianer total! Wie oft war es mir schon peinlich eine Weisse zu sein?!
Es ist wirklich schade dass die Kluft zwischen Schwarz und Weiss teilweise immer noch so gross ist!
Im Bezug auf die Religion also Hindu oder Kreole,
glaube ich auch, dass es da einige Unterschiede gibt, die man evt. nicht auf den ersten Blick sieht!

Aber jetzt auch mal was positives! Es gibt glückliche Mischehen, wenn ich dass mal so sagen darf! Ich kenn einige die sehr glücklich verheiratet sind! Ich kenn deren Gehimniss nicht aber es zeigt, dass es funktionieren kann! Man muss halt, wie bei allen Ehen daran arbeiten und Kompromisse eingehen. Schliesslich ist ja nichts unmöglich!!

Liebe Grüsse
lillmarylin
lillmarylin
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi Feb 06, 2008 21:19
Wohnort: im Kanton Bern

Hallo Dani

Beitragvon lillmarylin » Di Mär 25, 2008 19:55

Ich habe vergesen oben noch was zu schreiben!
Ich möchte nicht sagen, dass dein Freund so ist wie ich die Situation oben beschrieben habe, ich wollte nur aufzeigen, dass es häufig so ist!
Aber es kann auch sein, dass du einen ganz lieben, treuen Freund der dich wirklich von Herzen liebt gefunden hast!
Und wenn du merkst, dass er wirklich nicht auf dein Geld aus ist, dann merkst du das und ihr könnt eine glückliche Beziehung haben!
Auch desshalb habe ich dir geraten, alles gut zu überdenken und nichts zu überstürzen! Nur damit du weisst, das ich deinen Freund nicht beschuldige!

LG lillmarylin
lillmarylin
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi Feb 06, 2008 21:19
Wohnort: im Kanton Bern

Beitragvon Daggi » Mi Mär 26, 2008 11:40

Hallo Lillmarylin,

ich bin seit 15.05.2006 auf Mauri.

Hatte mal kurz in Cybercity gearbeitet, aber da hat's mir aus diversen Gruenden nicht so gefallen. Ausserdem war mir der Weg auf Dauer mit dem Bus zu weit. Zwischenzeitlich habe ich hier und da mal Uebersetzungen gemacht, und gebe auch ab und zu privaten Deutschunterricht, aber das reicht hinten und vorne nicht. Hoffe, dass ich jetzt endlich, Mitte April, fuer ein E-Commerce Unternehmen hier anfangen kann. Warte da auf Bescheid, wanns los geht. Die Zusage habe ich schon.

Was meinen Mann betrifft, glaube ich auch im Nachhinein nicht, dass er aufs Geld aus war. Bei uns ist es

wohl eher die unterschiedliche Mentalitaet. Mein Mann ist Kreole, und wie es scheint, bevorzugen die auf Dauer das Trinken und ihre sogenannten "Camarades". Mit der Veranwortung haben die es wohl auch nicht so. Daher ja auch meine Frage an Dani, ob ihr Freund Kreole oder Hindu ist. Die Beziehungen mit Hindus scheinen besser zu funktionieren.

Ich muss jetzt sehen, wie's weiter geht. Habe zuviel investiert, um jetzt die Segel zu streichen.

LG
Daggi
Seit 15.05.2006 auf Mauritius
Daggi
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 121
Registriert: Di Aug 02, 2005 16:11
Wohnort: Pereybere

Beitragvon lillmarylin » Mi Mär 26, 2008 13:22

Hallo Daggi

Schön das du eine Arbeit gefunden hast! :ploppop Was ist deine Aufgabe in diesem Job? Hast oder hattest du eigentlich keine Schwierigkeiten mit Englisch und Französisch? (Man muss ja beides sehr gut können um in Mauritius zu arbeiten)!

Also bist du jetzt bald zwei Jahr auf Mauritius! Die ersten 3Jahre sind die schlimmsten! Danach kanns nur noch aufwärts gehen!

Was Mauritianer betrifft ist es leider wirklich so, das viele trinken! Und die Freunde sind die wichtige Leute für sie, denn wenn man viele Freunde hat und denen auch ab und zu mal was gibt, dann helfen sie einem, wenn man in der Patsche steckt! z.B ist einer bei der Polizei, der ander hat einen kleinen Laden, wieder ein anderern ist bei einer Verwaltung uns so hilft jeder jedem! Aber nicht weil man jemand mag, nein! Man zahlt halt mal eine Kiste Bier oder Ruhm, so macht man sich Freunde!
Meistens jedenfalls! Aber es gibt ja auch diejenigen die nicht so sind und ich denke das es immer mehr dieser Menschen gibt!

Ich kann nicht gross beurteilen ob es mit einem Kreole oder mit einem Hindu besser funktioniert, denn ich kenne von beiden Seiten glückliche und gescheiterte Ehen!
Und ehrlich gesagt: wäre es einfacher wenn man einen Deutschen oder einen Europäer genommen hätte? Vielleicht. Aber wie viel Ehen halten in Europa noch? Die Europäer haben nicht die besseren Männer oder Frauen oder die besseren Ehen und es kann teilweise grössere Probleme geben auch wenn man die gleiche Mentalität hat!
Von da her: lass den Kopf nicht hängen!!! Du wirst es bestimmt schaffen in Mauritius glücklich zu werden! Und wenn es dann doch nicht klappen sollte, kannst du immer noch nach Deutschland zurück (oder sonst wohin du möchtest)!!
Kennst du übrigens einige Frauen die in Mauritius leben und kannst dich mit ihnen austauschen?

Lg lillmarylin
lillmarylin
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 37
Registriert: Mi Feb 06, 2008 21:19
Wohnort: im Kanton Bern

Beitragvon Barcelona79 » So Mär 30, 2008 13:59

Hallo Daggi und Lillmarylin,

erst einmal vielen lieben DAnk für Eure langen und informativen Beiträge.
Ich werde Eure Ratschläge gut bedebken und befolgen. Ich finde es wirklic sehr nett von Euch, wie Ihr versucht mir zu helfen. Das freut mich. Auch möchte ich mich entschuldigen, dass ich so lange nicht geantwortrt habe, aber nach meinem ersten Eintag in diesem Vorum war ich aufgrund der vielen negativen Reaktionen total entmutigt. Ich bin mir der Gefahren wirklich bewusst und werde die Entscheidung irgenwann in 2 bis 3 Jahren auszuwandern sehr gut überlegen. es wäre viel zu früh um jetzt eine soche Entscheidung zu treffen. Werder kann ich sagen, dass ich auf jeden Fall auswandern werde noch kann ich sagen, dass ich es niemals tun werde. Zuert möchte ich genaustens über das Land, Leute, Kultur, Versichrungen, Leben usw. informiert sein. Ich möchte genau wissen, was mich erwartet und was nicht und mir vorher exakt überlegen ob ich mich in einem solchen Leben zurecht finde und mich damit anfreunden kann. Dennoch möchte ich mich aber wenigstens schon mal informieren. Grundsätzlich kann jede Beziehung shcief gehen, ob in Deutschland oder mit einem anderen Mann. Von meinem Freund habe ich bis jetzt aber einen sehr guten Eindruck. Bis jetzt habe ich nicht den eindruck, dass er auf mein Geld aus ist. Es ist auch relativ schwierig so etwas fest zu stellen, aber als ich die Zeit ihm verbracht habe, war es selbstverständlich für ihn, dass er zahlte. Auch für Juni hat er mir zugeschert, dass ich nur dne Flug zahlen muss, bei ihm leben und essen kann ohne weiteres Geld zu benötigen. Eine gute bekannte von mir, sie ist Mauritianerin, sagte mir, dass er ein sehr anständiger Mann ist. Das ist natürlich kein gesetz und ich werde selber rausfinden müssen, wie we so tickt, aber meiner Meinung nach hat er eine sehr gute Einstellung zum Thema Arbeit, Leben udn Geld. Ich hoffe im Juni für weitere 2 Wochen nach Mauritius reisen zu könne um ihn besser kennenzulernen. Im dezeber wird er für 4 Wochen nach Deutschland kommen, damit ich ihm zeigen kann, wie ich so lebe.
Ich würde mich sehr freuen, wieder von Euch zu hören und in Kontakt zu bleiben, da ihr einem die folgen und Schwierigkeiten zwar offen darlegt dennoch aber betont, dass es nicht völlig aussichtslos ist und mich völlig entmutigt. Danke dafür.
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag
Daniela
Barcelona79
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 8
Registriert: Sa Mär 22, 2008 1:43
Wohnort: St. Johann

@Barcelona79

Beitragvon MmeTortue » Mo Mär 31, 2008 10:07

Hallo Daniela,

Lies doch noch einmal den ganzen Thread, den Du hier begonnen hast von vorne bis hinten durch, und dann sag uns, welche der Eintraege Du als 'negative Reaktion' empfindest. Ich denke, dass meine erste Antwort auf Dein Posting nicht negativ, sondern realistisch war, wie einige andere der Beitraege auch. Vielleicht waren Klaus und Joe in ihrer Wortwahl etwas schroff, aber Du bist nicht die erste in diesem Forum, deren erstes Posting ein bisschen nach 'rosa-roter Brille' klingt. Da ist es besser wenn man so schnell wie moeglich wieder auf den Boden der Tatsachen kommt.

Ich bin ja nun eine alte Kroete (daher auch die Tortue!) und habe hier schon einiges erlebt und gesehen. Nicht nur bei anderen, sondern auch mit dem eigenen Partner und seiner Familie. Die Kultur hier ist sehr stark von Maennerfreundschaften und -seilschaften gepraegt, was sich in der ersten Zeit der Verliebtheit vielleicht noch nicht so stark zeigt, Treffen mit den Kameraden, Kartenspielen, Fussball spielen und schauen gehoeren aber fuer die meisten Mauritianer zum ‚guten Ton’. Fuer mich ist das kein Problem, weil ich sehr viel arbeite, auch viel im Ausland unterwegs bin. Ich bin ueber jede Minute, dich ich zuhause alleine oder mit meinen Hunden im Feld verbringen darf gluecklich und zufrieden. Das heisst nicht, dass mein Mann und ich keine Zeit miteinander verbringen, es ist aber anders als zum Beispiel in Deutschland.

Mit der Familie meines Mannes komme ich gut aus, allerdings hocke ich nicht mit vor dem Fernseher wenn die allabendlichen indischen Seifenopern ausgestrahlt werden und bin auch sonst eher etwas distanziert. Ich helfe wo und wenn ich kann und die Kids in der Familie lieben es ihre Wochenenden bei uns zu verbringen, denn hier laeuft nicht nur die Glotze, sondern wir spielen von ‚Mensch aergere Dich nicht’, ueber ‚Stadt, Land, Fluss’ bis zu Petanque (= Boule) alle moeglichen Spiele.

Was ich hier auf Mauritius gelernt und erkannt habe ist die Tatsache, dass meine alten Freunde in Europa unersetzlich sind. Gluecklicherweise gibt es ja mittlerweile Email und Skype, die Decke faellt mir hier also nicht mehr auf den Kopf...

Mein Angebot, Deine Fragen zu beantworten, steht nach wie vor und ich wuerde mich freuen wieder von Dir zu lesen.

Mme. Tortue
DER WEG IST DAS ZIEL!
Benutzeravatar
MmeTortue
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1250
Registriert: Fr Aug 29, 2003 11:24
Wohnort: Mauritius

Info Mauritius Annonce
 
Vorherige

Zurück zu Leben in Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste