Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Kohlekraftwerk in Mauritius

Alles über das Leben IN Mauritius, Auswandern, Lebenskosten, Behördengänge, Investieren, Beziehungen mit einem Mauritianer oder umgekehrt, etc.
Forumsregeln

Re: Kohlekraftwerk in Mauritius

Beitragvon AllradFan » Do Jan 23, 2014 19:45

Hallo Titus,

aber bei der Geothermie, haben wir doch auch die Kosten. Bei einem normalen Haus sind da schnell zwischen 20.000 und 30.000 Euro für die Bohrung im Spülbohrverfahren drin, ja nach dem wie Tief und wie viele Bohrrungen man machen läßt. Auf Mauritius müsste man ja für die entsprechende Menge an Wärme ein vielfaches ausgeben, von dem Bau der Anlage ganz zu Schweigen. Da die Politiker, da sind die hier in Deutschland nicht besser, immer nur klein klein machen anstatt mal mit Weitblick ein Zukunftsprojekt angehen, wird da so schnell nichts. Der Karren muss erst gegen die Wand fahren, dann wird sich da etwas ändern.
Mit einem Wellenkraftwerk wird das so schnell auch nichts, da ist noch viel Forschung nötig. Bis auf ein paar Versuchsträger, gibt es da nichts. Das große Problem hierbei scheint mir die Anbringung der Anlage im Tiefen Wasser. Habe mal gelesen das es sich erst bei Wassertiefen ab 40 Metern rechnet, da sonst zu viel Energie wegen der Wechselwirkungen von Wellen mit dem Grund verbraucht wird und es dann zu teuer wird.

Lassen wir uns überraschen


Gruß
Dieter

AllradFan
mari bon connaisance lor moris
mari bon connaisance lor moris
 
Beiträge: 299
Bilder: 0
Registriert: Mo Nov 21, 2005 2:23

Info Mauritius Annonce
 

Re: Kohlekraftwerk in Mauritius

Beitragvon Titus » Fr Jan 24, 2014 9:59

AllradFan hat geschrieben:Hallo Titus,

aber bei der Geothermie, haben wir doch auch die Kosten. Bei einem normalen Haus sind da schnell zwischen 20.000 und 30.000 Euro für die Bohrung im Spülbohrverfahren drin, ....

Also, ich dachte dabei nicht an eine Hausanlage, sondern mehr ein Kraftwerk, wie z.B. in Guadeloupe (15MW)
http://www.brgm.fr/content/geothermie-bouillante
oder in Kenya:
http://www.kengen.co.ke/index.php?page= ... ermal&id=2
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 978
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Re: Kohlekraftwerk in Mauritius

Beitragvon AllradFan » Fr Jan 24, 2014 10:44

Gut das wäre etwas anderes. Ich ging von kleinen Anlagen aus, mit etwas Subventionierung. Bei so großen Anlagen hast du doch gleich wieder das Problem mit dem Standort. Die will doch auch keiner vor seiner Tür. Selbst Windkrafträder will keiner mehr, hör dir das Geschrei mal an wenn eine Anlage, hier in Deutschland, gebaut werden soll. Da hast du als Betreiber direkt ein Gerichtsverfahren am Hals und du kannst erst mal nichts machen bis das ganze Abgeschlossen ist. Das wird auf Mauritius nicht viel anders sein, siehe Kohlekraftwerk. Deshalb dachte ich an etwas kleineres.
AllradFan
mari bon connaisance lor moris
mari bon connaisance lor moris
 
Beiträge: 299
Bilder: 0
Registriert: Mo Nov 21, 2005 2:23

Re: Kohlekraftwerk in Mauritius

Beitragvon Titus » Fr Jan 24, 2014 12:59

Ja, der Standort.... das teure an der Geothermie sind die Erkundungen. Steht (und funktioniert) das Kraftwerk einmal, dann liefert das 50 Jahre lang Strom zum Nulltarif.
Das Gleiche Problem, wie bei Wasserkraft: ein hohes Investment für eine Langzeitrendite.
Also praktisch, genau das Umgekehrte, wie bei Kohle & Öl.

Ob es in Mauritius möglich wäre müssten geologische Untersuchungen erst einmal erweisen (ich glaube, es wurde noch nie gemacht).
Normalerweise sind "ehemalige" Vulkane und geophysisch aktive Zonen geeignet dafür.

In Réunion wurde das Projekt erst einmal auf eis gelegt. Sollte genau im Herzen des Nationalparks, an einer landschaftlich sehr exclusiven Zone starten - und hätte dort wirklich nicht hingepasst (auch meine Meinung).
Sollte bei uns aber irgendwo schon möglich sein. Wäre toll, wenn die Mittel auch mal hierin plaziert werden, als nur Löcher schnell mit Ölbrennern zu stopfen.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 978
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Re: Kohlekraftwerk in Mauritius

Beitragvon wickus » Sa Feb 01, 2014 17:52

Kurzes Update was man so vom Sagenhören mitbekommen hat. Eine Bekannte war auf der letzten Versammlung in Albion.
Das ganze KKW Sytem scheint wohl ein ziemlich undurchsichtiges Geflecht aus mehreren Organisationen zu sein (man weiss also nicht - will es wahrscheinlich auch nicht wissen lassen - wer am Ende der wirklich Verantwortliche ist). Es scheint auch nicht geplant (gewollt) zu sein die Stromkosten durch diesen Neubau stabil zu halten, oder anders gesagt, es wird so oder so teurer.

Ich versuche gerade mehr Informationen zu bekommen, hoffentlich ein offizielles Papier oder so (habe auch gehört das ein offizielles Papier anfangs von der Pro KKW Seite gesperrt wurde nun aber doch veröffentlicht werden darf.)

Informationen bekommt man normalerweise auch im Facebook auf der Seite SayNoToCoal!
Benutzeravatar
wickus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1663
Bilder: 0
Registriert: Mo Jun 18, 2007 12:27
Wohnort: Cascavelle, Mauritius

Re: Kohlekraftwerk in Mauritius

Beitragvon wickus » Fr Feb 07, 2014 18:43

Woanders ist man scheinbar schon einen Schritt weiter:
http://www.virgin.com/richard-branson/c ... n-necker?r
Benutzeravatar
wickus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1663
Bilder: 0
Registriert: Mo Jun 18, 2007 12:27
Wohnort: Cascavelle, Mauritius

Re: Kohlekraftwerk in Mauritius

Beitragvon Titus » So Feb 09, 2014 17:33

wickus hat geschrieben:Woanders ist man scheinbar schon einen Schritt weiter:
http://www.virgin.com/richard-branson/c ... n-necker?r

Hallo Wickus,
Ich habe mir die Seite mal angeschaut, habe aber den Eindruck, dass der Herr Branson ieher 20 Jahre zurück ist.

Da steht auch nicht mehr, als, dass man nach anderen Möglichkeiten suchen will, um die Energieversorgung auf Insel zu gewährleisten.
Das hat man hier auch schon vor 20 Jahren gemacht.

Da steht auch nicht WIE, WANN oder WIE TEUER. keine konkrete Lösung wird vorgeschlagen, kein Beispiel genannt, keinerlei Rechnung erstellt, kein Zeitplan.

Wenn ich meine ganzen Wunschträume für die Menschheit auflisten würde, könnte ich 50 derartige Webseiten ausfüllen (nein, nein, das ist keine Drohung, ich verschone Euch...)
Irgendwie klingt das so ähnlich, wie die guten Absichten der Kandidatinnen bei den Miss-Wahlen: alle wollen ihr Land würdig vertreten, hoffen auf viel Frieden & möchten gerne sämtliche Kriege dieses Planeten beenden..... Smile & Sunshin :)

Damit kann sich keine Regierung begnügen, zu hoffen, dass man irgendwann mal eine andere, wirtschaftlich vertretbare Lösung finden lässt.
Diese haben einen steigenden Energiebedarf, und müssen diesen decken. Und zwar jetzt.... und nicht erst, wenn Herr Branson auf dem Mars gelandet ist.

With Virgin Unite, our not-for-profit foundation, we set up the non-profit Carbon War Room to help industries figure out how to help unblock markets and get capital flowing towards renewable energy. Last spring, Carbon War Room launched the Ten Island Renewable Challenge to help island nations that want to accelerate the development of renewables or flip off fossil fuels entirely – islands like Aruba and Saint Lucia – with practical advice and partners.
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 978
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Re: Kohlekraftwerk in Mauritius

Beitragvon AllradFan » So Feb 09, 2014 20:45

wobei Herr Branson sicher die Mittel bzw. die Möglichkeiten hätte, so ein Projekt in die Tat um zu setzen!!


Gruß
Dieter
AllradFan
mari bon connaisance lor moris
mari bon connaisance lor moris
 
Beiträge: 299
Bilder: 0
Registriert: Mo Nov 21, 2005 2:23

Re: Kohlekraftwerk in Mauritius

Beitragvon wickus » Mo Feb 10, 2014 9:49

Naja ich denke am Ende kommt es nicht darauf hin auf diejenigen zu zeigen, die evtl. das Geld dazu haben. Wenn er damit anfängt, dann kommt der nächste und will auch seinen Schnitt von ihm. Ich finde es gut dass wenigstens einer darauf hinweist und weiter träumt. Leider haben, die, die es tun sollten nur Tod, Mord, Krieg, Leid, Unterdrückung und die Zerstörung jeglicher Träume im Visir, denn das ist das einzige wozu sich scheinbar deren degeniererte Leser- und Zuschauerschaft zu interessieren scheinen und womit man Geld machen kann. Dazu muss man ja unbedingt wissen, wann Brad Pitt sein Furz lässt, vielleicht kann ich es genauso machen und berühmt werden.

Wenn man auf die Wirtschaftlichkeit der ganzen natürlichen Energien schaut, findet man garantiert immer einen Knackpunkt. Daher gilt mein höchster Respekt den Menschen hier, die Ihren Betrieb bereits mit Sonnenenergie (oder anderen Möglichkeiten) laufen lassen. Auch auf die Gefahr hin, das die Dinger evtl. mal von einem Zyklon abgedeckt werden könnten.
Ich denke am Ende sollte jeder, der es machen will, sich selbst das einrichten und nicht immer hoffen dass ein anderer etwas macht. Deshalb wird auch auf meinem nächsten Haus eine Solaranlage sein.
Benutzeravatar
wickus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1663
Bilder: 0
Registriert: Mo Jun 18, 2007 12:27
Wohnort: Cascavelle, Mauritius

Info Mauritius Annonce
 
Vorherige

Zurück zu Leben in Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste