Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Existenz auf Mauritius ??

Alles über das Leben IN Mauritius, Auswandern, Lebenskosten, Behördengänge, Investieren, Beziehungen mit einem Mauritianer oder umgekehrt, etc.
Forumsregeln

Existenz auf Mauritius ??

Beitragvon Blue Marlin97 » Fr Mär 19, 2004 17:38

Hallo,

da wir ja hier mehrere Germans seßhaft in Mauritius haben, mal ne Frage ...
Habe schon seit ein, zwei Jahren den Gedanken, Deutschland zu verlassen und mir meinen Traum zu erfüllen und in Mauritius wohnhaft zu werden.... Die Liebe beflügelt mich nun natürlich zusätzlich in diesem Gedanken, aber wie gesagt, er war schon vorher da.... :mrgreen:

Wie habt ihr es geschafft ? Ist der Weg dorthin sehr steinig ? Gibt es bestimmte Berufe, mit denen es gute Chancen gibt ? Bin Speditionskfm., das Transportgeschäft ist ja eigentlich eine internationale Sache ....

Wäre über Tips und Anregungen sehr dankbar... oder eure Geschichte zu diesem Thema ...

Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Info Mauritius Annonce
 

Steiniger Weg

Beitragvon Michael » Sa Mär 20, 2004 17:41

:-D

Steinig ist der Weg allemal. Die Steine sind vielleicht teilweise anders als in Deutschland, dann gibt es einige deutsche Steine gar nicht, dafuer wiederum ein paar mauritianische, die wir in Deutschland nicht kennen.
Vom Grundprinzip ist aber das gleiche, wie auch in Deutschland. Der Erfolg KANN nur ueber viel viel Arbeit erreicht werden und ist gewoehnlich mit ein paar Einschränkungen, Entbehrungen und Aenderungen in der Erwartungshaltung erreichbar.

NUn, weiss ich nicht so Recht, ob Du an eine angestellte Karriere in Mauritius denkst oder an eine selbstständige. Ehe ich dass nun beides lang und breit ausfuehre, sagst Du da vielleicht mal was zu Deinen Vorstellungen.

Grundvoraussetzung duerfte fast ausschliesslich die Aufenthalts- und Arbeitserlaubnis sein, die Du nur dann mit Sicherheit erhaelst, wenn Du hier verheiratet bist mit einer Einheimischen. Ansonsten waere das an viele Bedingungen geknuepft, ist aber auch nicht voellig ausgeschlossen.

Präzisiere mal Deine Vorstellung, dann gehe ich darauf gerne nochmals detailliert ein.

Bis dahin

Michael
Benutzeravatar
Michael
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 348
Bilder: 7
Registriert: Di Okt 07, 2003 15:07
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Blue Marlin97 » Sa Mär 20, 2004 22:11

Hey Micha,

danke erstmal für die prompte Antwort... Ja zum einen interessiert mich auch die Variante ohne Heirat (erstmal zumindest)....

Ja, hatte in erster Linie erstmal an ein Angestelltenverhältnis gedacht... Für die Selbstständigkeit fehlt mir wahrscheinlich genug Startkapital und auch die Idee dazu ... Aber generell ausschliessen würd ich es auch nicht :mrgreen:

Das hängt auch davon ab, ob es schwer ist in meiner Branche eine Anstellung zu bekommen oder ob ich mich davon komplett lösen sollte ... :ob
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon Joe » So Mär 21, 2004 8:13

Hallo Marlin,

ich fuerchte, das Speditionskaufleute hier extrem selten gesucht werden. Die einzige echteChance die ich da sehe, waere im internationalen Transportbusiness (Hafen, Flughafen). Da sind fliessend englisch & franzoesich natuerlich Voraussetzung und dann solltest du noch unbedingt irgenwelche Spezialkenntnisse haben, die hier eine Spedi braucht, und die hier keiner der Mauritianer vorweisen kann, sonst bekommst du keine Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung.

Du musst eine Spedi (Import von BMW,Mercedes o.ae.) finden die viel aus Deutschland im- und exportiert; da waeren deinen deutschen Sprachkenntnisse dann etwas Besonderes was hier keiner vorweisen kann. Aber ich fuerchte das auch dann das angebotene Gehalt dich warscheinlich schocken duerfte, denn mit Englisch kommt in dem Geschaeft wohl meistens auch sehr gut klar und deine Sprachkenntnisse wuerden nicht wirklich gut honoriert.

Um hier leben zu koennen solltem man einen Job finden, der so speziell ist, das in absehbarer Zeit keine Mauritianer dich ersetzen kann und du von dem dafuer gezahlten Einkommen nach europaeischen Masstaeben einigermassen leben kannst. Ein Job der zwar gesucht, aber nur nach normalen mauritianischen Massstaeben bezahlt wird, wuerde dir bei Betrachtung des Gehaltsschecks warscheinlich heftige Bauchschmerzen verursachen. Ausserdem: Mauritianer koennen, wenn Sie wollen, schnell lernen und wenn jemand hier nach 12 Monaten deinen Job von dir erlernt hat, bist du ganz schnell wieder draussen.
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Arbeiten auf Mauritius

Beitragvon MmeTortue » So Mär 21, 2004 9:34

Hallo blauer Marlin!

Ich stimme Joe's Ausfuehrungen voll und ganz zu. Ich kann nur deshalb mit meinem mauritianischen Ehemann auf Mauritius zufriedenstellend leben, weil ich meinen Job (samt Bezahlung) aus Europa mitgebracht habe (Sales Manager fuer Australasien und Asien bei einem internationalen Verlag).

Ich haette zwar kein Problem hier einen Job zu bekommen, auch eine Arbeitsgenehmigung als Ehefrau eines Mauritianers waere kein Problem, wir koennten auch von zwei Gehaeltern leben, aber z.B. Fluege nach Deutschland oder ein Urlaub ausserhalb der Insel waeren dann unerschwinglich.

Also ueberlege Dir gut was Du tust. Ich habe in den ersten Wochen der jung Verliebtheit auch die abenteuerlichsten Plaene geschmiedet, dann hat aber gluecklicherweise doch mein Verstand wieder eingesetzt und wir haben uns zwei Jahre lang Zeit gelassen eine Entscheidung zu treffen.

LG Tortue
DER WEG IST DAS ZIEL!
Benutzeravatar
MmeTortue
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1250
Registriert: Fr Aug 29, 2003 11:24
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Blue Marlin97 » So Mär 21, 2004 10:22

Na, das sind doch schon mal ein paar Eindrücke ... Danke schonmal bis hier.

Aber um nochmal etwas richtig zu stellen, dieser Traum existierte bereits vor der Beziehung :mrgreen: Keine Angst, bin nicht total verblendet vor Liebe jetzt :Q

Hm, das hört sich verdammt schwierig an, vielleicht doch der Weg des Selbstständigen .... ? (Grübel )
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon Joe » So Mär 21, 2004 10:57

Hallo Marlin,

wenn du dich selbstaendig machen willst, gilt im wesentlichen das Gleiche was ich schon gesagt habe. Du musst eine echte deuerhafte Marktluecke finden, die wirklich nur du ausfuellen kannst und das ist verdammt schwer, denn du bist ja nicht von hier und weisst also gar nicht was hier wirklich gefragt ist.

Allerdings gibt es eine Moeglichkeit, wenn du dich selbstaendig machen willst: Du machst etwas das du auf Mauritius herstellen (Produkte oder Service oder ...) kannst, aber das woanders, primaer natuerlich auf Hochpreismaerkten (Europa, USA, Japan und/oder Australien) nach den dortigen Massstaeben honoriert wird. Da brauchst du aber eine verdammt gute Idee und musst das BOI (Board of Investment) hier ueberzeugen, das Mauritius sowas ganz dringend braucht, weil damit Geld ins Land und/oder Arbeitsplaetze geschaffen werden.
Gruss, Joe
Benutzeravatar
Joe
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1096
Bilder: 36
Registriert: Mi Okt 08, 2003 11:45
Wohnort: Luxembourg

Arbeiten auf Mauritius

Beitragvon Michael » Mo Mär 22, 2004 9:16

Hi,

ja - also die Variante ohne Heirat wuerde ich auch eher als chancenlos einschaetzen und im uebrigen Joes Ausfuehrungen ebenfalls bekraeftigen. Selbst, wenn es Dir doch gelingen sollte, ist die Wahrscheinlichkeit relativ rasch wieder draussen zu sein hoch.

Ich komme spaeter nochmal drauf zurueck - muss jetzt in meinen Kurs.

Gruss

Michael
Benutzeravatar
Michael
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 348
Bilder: 7
Registriert: Di Okt 07, 2003 15:07
Wohnort: Mauritius

Arbeiten auf Mauritius II

Beitragvon Michael » Mo Mär 22, 2004 13:56

So - da bin ich nocheinmal.

Ja - also die Einkommensmoeglichkeiten. Alleine dieser Punkt wird wahrscheinlich jede Form von temporaerem Hiersein abblocken. Im Vergleich zu Deutschland sind die Gehaelter so niedrig, dass deine Entscheidung hier zu arbeiten an sich nur als dauerhafter Aufenthalt ausgelegt werden darf. Wenn Du ein Gehalt schaffst, das bei 400 - 600 Euro liegt, dann hast Du schon einen tollen Job. Gehaelter im Bereich von 200 Euro sind durchaus denkbar. Der Durchschnittsmauritianer verdient vielleicht gar nur 100 - 150 Euro im Monat. Man kann hier irgendwie schon damit leben, sicherlich nicht ungedingt auf dem von Joe beschworenen 'europäischen Standard' aber an Rueckkehr nach Deutschland, Reisen etc. ist gar nicht zu denken. Bei den niedirgen Durchschnittsgehaeltern, die ich erwaehne funktioniert es meist hier nur deshalb, weil mehrere Familienmitglieder arbeiten und ihr Scherflein beitragen. Wenn Du Dich entscheidest hier zu bleiben, dann geht dass nur auf Dauer und mit dem unbedingten Willen sich mit viel harter und schlecht bezahlter Arbeit etwas aufzubauen. Auch hier sind eigentlich keine Grenzen gesetzt, man kann etwas erreichen und in Einkommensregionen vorstossen, die dann doch schon akzeptabel sind. Nur, davor steht ein langer beschwerlicher Weg. Das musst Du bedenken - ein scheitern darf gar nicht vorkommen, also Try and Error ist ausgeschlossen. Du musst es schaffen, sonst bist Du verloren. Soziales Netz is nich! Also solltest Du Dir dass sehr gut ueberlegen!
Benutzeravatar
Michael
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 348
Bilder: 7
Registriert: Di Okt 07, 2003 15:07
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Klaus » Di Mär 23, 2004 2:20

Hi Michael,

sehr gut, was du da sagst... :ploppop :ploppop. Genau so ist es, und daher wollen auch nicht wenige Mauritianer raus aus dem "Paradies"...

Ich denke auch, jeder sollte ganz genau überlegen, welche Konsequenzen so ein Schritt für einen europäischen "Wohlstandsmenschen" bedeutet.

Wir kennen eine Deutsche, die seit 1996 in MRU lebt, dort mit einem Mauritianer verheiratet ist und als deutschsprachige Reiseführerin bei einem bekannten Unternehmen arbeitet (das mit den bunten Bussen..... :lol: ). Sie hat diesen Schritt zwar nie bereut, aber sie sieht auch Probleme auf sich zukommen.....Man ist halt nicht ein ganzen Leben lang jung und dynamisch, und ein soziales Netz im Alter ist nicht, wie Michael ganz richtig sagt. Für viele Mauritianer ist immer noch nur eine große Famile die bescheidene Altersicherung, und darauf kann man als Zugereister nicht bauen...doch viel ansparen geht dort auch nicht. :shock:

Das ist übrigens auch ein Grund, warum viele junge Mauritianerinnen, auch Hindus, in letzer Zeit aus diesem Lebensschema ausbrechen und nach F, GB oder Kanada gehen, oder manchmal auch nach Deutschland..... :-D :ploppop :-D

Klaus
Mon kontan avek Mauriz
Klaus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 403
Bilder: 17
Registriert: Di Sep 23, 2003 1:06
Wohnort: Germany / Palatinate

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Leben in Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast