Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Einkommen auf Mauritius

Alles über das Leben IN Mauritius, Auswandern, Lebenskosten, Behördengänge, Investieren, Beziehungen mit einem Mauritianer oder umgekehrt, etc.
Forumsregeln

Re: Einkommen auf Mauritius

Beitragvon MartinB » Fr Aug 07, 2015 14:50

Hallo Mario,

ich stimme Dir 100% zu! Auf Mauritius muss keiner arm sein!

Ein Maurer verdient im Schnitt 1000 Rupees am Tag, könnte also bei einer 6 Tagewoche 24000,- im Monat verdienen. Da aber auch 15000 im Monat zum Leben reichen, wirst Du auf der ganzen Insel keinen Maurer finden der jeden Tag auf der Matte steht. Wir haben hier neben der Werkstatt zwei Baustellen, auf denen Montags nie gearbeitet wird.
Eine Arbeit von einem Schreiner oder Maler erledigt zu bekommen grenzt beinahe an Bettelei ( ohne Preisdiskussion). Unser Haus wurde letzte Woche perfekt von einem deutschen Maler gestrichen (zum vereinbarten Termin und ohne Sauerei rundum) nach dem keiner der bedürftigen mauritianischen Maler auftauchte!

MartinB
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 216
Registriert: Sa Nov 03, 2007 12:49
Wohnort: Mauritius

Info Mauritius Annonce
 

Re: Einkommen auf Mauritius

Beitragvon Michael » Fr Aug 07, 2015 15:51

Also Leute - ich weiss ja nicht welche 'Luxusmaurer' ihr da kennt, die Rs 1,000 am Tag verdienen.

Und woher nehmt ihr die Erkenntnis, dass Rs 15,000 im Monat zum Leben reichen? Raucht ihr Freitags immer was? Vielleicht macht Ihr mir mal vor, wie Ihr mit dem Geld einen ganzen Monat auskommt - wahrscheinlich auch noch mit Familie. Ich schaetze mal Ihr gebt bereits mehr fuer die Miete aus, als diesen Betrag.

Das ist doch absurd.

Michael
Benutzeravatar
Michael
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 348
Bilder: 7
Registriert: Di Okt 07, 2003 15:07
Wohnort: Mauritius

Re: Einkommen auf Mauritius

Beitragvon monika » Fr Aug 07, 2015 17:14

Hi,
ja, im Hotel ist das auch so, dass Leute Montags manchmal nicht kommen weil sie gefeiert haben. Auf der anderen Seite machen sie klaglos Doppelschichten wenn es sein muss. Es gibt keinen Anreiz, mehr oder besser zu arbeiten, ausser Ueberstunden Ausgleich. Und wenn das Hotel sparen muss duerfen keine Ueberstunden gemacht werden und die, die da sind, muessen mit weniger Leuten den selben Job machen.

Ueber die peak saison ist dann eh Urlaubssprerre.

Ja und auch ich kenne das Problem mit Handerwerkern. Hab mir sagen lassen, dass ist in Deutschland nicht viel besser.

Trotzdem, bei 15.000 Rupies im Monat wuerde mir auch die Motivation fehlen, und wer verdient das hier denn ??? - Bei mir im Hotel ganz sicher nicht mehr als 10 % der Kollegen. Es ist ja auch nicht so, dass hier Dinge viel weniger kosten als in Europa, teilweise mehr. Siehe Internet, Stom etc.

Die Idee mit der Webseite ist klasse aber aus Gruenden die Martin sagt undurchfuehrbar.

Ich bin oekonomisch nicht clever genug um zu wissen, wer den ersten Schritt machen muss und wie das aussieht. Aber von der Arbeiterschicht wird das nicht kommen. Mich wuerde mal sehr interessieren was passiert wenn von Morgen ab alle Kellner in den Hotels eine Woche streiken wuerden, oder die Muellabfuhr oder die Bankangestellten oder die Callcenter Agenten ... laesst sich beliebig fortsetzen.

Wird aber in absehbarer Zeit in Mauritius nicht passieren weil fast jeder abhaengig von seinem Job ist und diese Streikkultur hier quasi unbekannt ist. Im Gegensatz zu Frankreich. Ohne soziales Netz kann man sich schlecht wehren.

Ich finde die Verteilung nicht fair (und klar, es gibt massenhaft Laender wie dieses).
Gruss,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Re: Einkommen auf Mauritius

Beitragvon MartinB » Sa Aug 08, 2015 9:58

Hallo Michael,
Leute - ich weiss ja nicht welche 'Luxusmaurer' ihr da kennt, die Rs 1,000 am Tag verdienen.

Und woher nehmt ihr die Erkenntnis, dass Rs 15,000 im Monat zum Leben reichen? Raucht ihr Freitags immer was? Vielleicht macht Ihr mir mal vor, wie Ihr mit dem Geld einen ganzen Monat auskommt - wahrscheinlich auch noch mit Familie. Ich schaetze mal Ihr gebt bereits mehr fuer die Miete aus, als diesen Betrag.

Das ist doch absurd.


Freitags rauche ich prinzipiell nichts ! [mocking]

Das sind keine Luxusmaurer die 1000 Rupees am Tag verdienen,sondern einfach gute Handwerker!

Wie man mit 15000 Rupees im Monat über die Runden kommt,frage ich mich ebenfalls!
Bei meinen Angestellten besteht jedenfalls kein Bedarf mehr zu verdienen, zumindest nicht in Verbindung mit zusätzlicher Verantwortung oder dem erlernen von zusätzlichem Wissen!
Wir haben hier Equipment im Wert von mehr als fünf Millionen Rupees stehen, was ausschließlich von mir bedient werden kann. Selbst mit einer kräftigen Lohnerhöhung können wir keinen unserer Angestellten zum Erlernen der notwendigen Kenntnisse bewegen. Auf dem lokalen Markt sind außer Schaumschlägern ebenfalls keine Mitarbeiter zu finden!
Generell wird ein schlecht bezahlter aber bequemer Job einen besser bezahlten mit wenig oder noch besser keinerlei Verantwortung vorgezogen.
Deswegen hält sich auch bei mir das Mitleid in Grenzen!

Wer in Mauritius keine Arbeit findet, hat entweder keinerlei Fähigkeiten vorzuweisen, oder drückt die Augen ganz toll zu !!!!!!!!!
Deswegen wird auch für uns die die einzige Alternative die Eistellung von Expats sein. Auch wenns das dreifache kostet.
MartinB
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 216
Registriert: Sa Nov 03, 2007 12:49
Wohnort: Mauritius

Re: Einkommen auf Mauritius

Beitragvon wickus » Sa Aug 08, 2015 10:38

Ich bin sicherlich kein Kapitalist, auch nicht reich und auch wenn ich nicht die Kohle locker sitzen habe, ich bin dankbar für eine gut getane Arbeit und gebe gerne Trinkgeld (nicht nur im Restaurant), wie im Falle Autowäscher und der Jungs die an der Tankstelle zusätzlich noch das Fenster waschen (auch wenn ich merke dass es scheinbar erst ab 1000 Rs tanken gemacht wird).

Regel Nummer 1 zur Erfolglosigkeit: Hat mal einer eine Idee und direkt ist diese Mist oder undurchführbar...
Meinst du ich setz mich jetzt hier hin und präsentiere einen kompletten Businessplan, den am Ende jeder versteht, für eine erste Idee?
Ob jemand jetzt Internet hat oder nicht, ist doch egal. Man kann es ihm auch zeigen und klarmachen dass er so besser von potentiellen Kunden (mit Geld, die dankbar für 1a Arbeit sind) gesehen werden kann. Mit Sicherheit hat die Mehrzahl ein Handy an die eine Nachricht geschickt werden kann, wenn jemand einen buchen will. Dann liegt es an ihm, ob er die Weitsicht hat das zu machen oder nicht. Aber kaum hat man eine Idee, gibt es auch solche Meldungen: Freies Wifi in Mauritius
Er muss noch nicht mal was für das Registrieren bezahlen. Der Webseitenbetreiber bekommt einen kleinen Prozentsatz vom Lohn, bei einem erfolgreichen Vertragsabschluss. Zum Glück gibt es heutzutage genügend freie Community- und Shopsysteme, die das Grundsätzliche anbieten und mit etwas Programmierarbeit kann man es sicherlich in die Richtung bringen in die man will.
Wie gesagt, ich hoffe es sieht jemand, der mehr Ahnung von der Programmierung und Umsetzung hat, dann könnte da sicherlich was draus werden. Und wenn nichts draus wird, zumindest hat man versucht die Lage für die Arbeiter zu verbessern. Aber dann gibt es garantiert auch wieder eine Menge Leute, die sagen, hab ich ja gleich gewusst das das nichts gibt. (Regel Nummer 2 zur Erfolglosigkeit)

Ich hätte bei mauritius-buses.com auch nie daran gedacht da so etwas gemacht wird, alleine weil die Fahrpläne in so einem blöden Format vorhanden sind und es eine Heidenarbeit gewesen sein muss diese umzusetzen. Es scheint viel freiwillge und kostenlose Arbeit gewesen zu sein aber ich finde es ist nun ein sehr hilfreiches Tool. Aber ich hoffe dass diese (zeitliche) Investition dem Programmierer für seine Zukunft sehr weitergeholfen hat.
Benutzeravatar
wickus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1663
Bilder: 0
Registriert: Mo Jun 18, 2007 12:27
Wohnort: Cascavelle, Mauritius

Re: Einkommen auf Mauritius

Beitragvon MartinB » Sa Aug 08, 2015 17:40

Verdient derMauritianer wirklich so wenig?

Hier mal ein Beispiel:
Getränkeauslieferung bei Pepsi oder Phönix - pro LKW ein Fahrer der nur fährt (ca 30 % seiner Arbeitszeit) und 3 Helfer die nur tragen (ca 70 % des Tages)!
Gehalt zusammen macht so um die 65000 Rupees im Monat plus über den Daumen 8000 Rupees Transport. Da von den Vieren bestimmt des öfteren einer fehlt hat die Firma noch einen Reservespieler auf der Gehaltsliste!
In Deutschland wird der gleiche Job von einer Person (100% der Arbeitszeit) erledigt.
Da bei dieser Gehaltshöhe hier keine Lohnsteuer anfällt, kann man die ca. 70000 Rupees Gehalt der 4 Mauritianer mit dem Nettogehalt des Deutschen Getränkefahrers vergleichen!

Ich frage mich, ob das Deutsche Gehalt bei 1700 Euro liegt, oder ob einer der Mauritianer bereit wäre den Job für dieses Gehalt regelmäßig alleine zu machen?
Letzteres bezweifle ich stark! Wenn ja, was machen dann die drei anderen?
Der Grund warum die Regierung die Löhne nicht anhebt ist sonnenklar: Firmen müssten anfangen zu rechnen und ihr unbenötigtes Personal abbauen . Da die Verbleibenden aber nicht willens oder fähig wären die Lücke zu schließen wäre der einzige Ausweg der Import von Arbeitskräften aus dem Ausland.
MartinB
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 216
Registriert: Sa Nov 03, 2007 12:49
Wohnort: Mauritius

Re: Einkommen auf Mauritius

Beitragvon monika » Sa Aug 08, 2015 20:19

Zum Thema: billge Arbeiter aus dem Ausland.

Wird doch schon eifrig gemacht. Billige Bangladeshis eingepfercht in Containern. Davon lebt unsere Textil Industrie, Container Hafen etc. .

Wo wird den hier sowas wie Selbstbewusstsein, Eigendynamik und Verantwortung gelehrt ? Auf den Schulen und Unis mit Frontalunterricht sicher nicht.

Verantwortung uebernehmen heisst auch gleichzeitig das Risko fuer eigene Fehler zu uebernehmen. Maybe ist dann der Befehlsausfuehrer Job
sicherer. Meine Kollegen wundern sich immer wenn ich Mist gebaut habe (soll vorkommen) und mich hinstelle und sage "sorry, war mein
Fehler, kommt nicht mehr vor". Die ueberschlagen sich vor lauter "ist doch kein Prob etc." Normal ist dass man sagt: "war ich nicht, war
der und der, ich hatte keinen Dienst .."

Ich glaube immer noch, dass Angst um Jobverlust eine riesen Rolle spielt. Und die Erziehung in Elternhaus und Schulen.

Das ist alles noch ein langer Weg.
Gruss,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Re: Einkommen auf Mauritius

Beitragvon MartinB » So Aug 09, 2015 11:20

Verantwortung uebernehmen heisst auch gleichzeitig das Risko fuer eigene Fehler zu uebernehmen. Maybe ist dann der Befehlsausfuehrer Job
sicherer. Meine Kollegen wundern sich immer wenn ich Mist gebaut habe (soll vorkommen) und mich hinstelle und sage "sorry, war mein
Fehler, kommt nicht mehr vor". Die ueberschlagen sich vor lauter "ist doch kein Prob etc." Normal ist dass man sagt: "war ich nicht, war
der und der, ich hatte keinen Dienst .."


Monika, stimme Dir 100% zu!

Wurde Mist gebaut, war´s immer ein anderer! Das ist aber hier so tief drin in jedem,dass wir eine Veränderung zum Besseren definitiv nicht mehr erleben.

In Mauritius Verantwortung zu übernehmen heißt: Bei Erfolg auf die Schulter klopfen, bei Mißerfolg auf andere zeigen oder rennen! [blum1]
Bevor man einen Fehler zugibt, schmeißt man lieber den Job hin und fängt wo anders an. Wir hatten vor Kurzem Bewerbungen non unter 25 jährigen, die schon Erfahrung in bis zu 13 verschiedenen Firmen vorweisen konnten. In bis zu 6 verschiedenen Branchen !!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ein Mädel konnte Außenboardmotoren reparieren, Schuhe verkaufen, Bedienen, Tauchen und dem Buchhalter assistieren! Nur von der Schmuckproduktion hatte sie keine Ahnung. Hätte sie aber bestimmt auch in 3 Monaten gelernt und hätte sich dann wo anders mit Erfahrung in 7 Branchen beworben. [biggrin]

Martin
MartinB
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 216
Registriert: Sa Nov 03, 2007 12:49
Wohnort: Mauritius

Re: Einkommen auf Mauritius

Beitragvon monika » Mi Aug 12, 2015 0:19

karriere beratung waere hier noch ein guter job.

Gruss,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Re: Einkommen auf Mauritius

Beitragvon Michael » Mi Aug 12, 2015 10:09

Hallo Leute,

ich denke das Thema ist viel zu komplex, um es so isoliert zu betrachten. Eingangs ging es um einen Gehaltsvergleich mittels veroeffentlicher Tarife und dem Ergebnis einer Umfrage. Die Tarife gelten ja nur in einigen Bereichen und zeigen nur allzu deutlich die sehr unterschiedliche Bewertung eines Jobs. Die Umfrageergebnisse im Detail machen nochmals deutlich, wie ungerecht die Gehaelter vereinbart werden nach absurden Kriterien.

Aber in der Diskussion reden wir ploetzlich von der Qualitaet der Arbeit, von der Reduzierung der Arbeitskraefte zu Gunsten eines besseren Gehaltes fuer die Verbliebenen etc etc.

Im uebrigen kann ich mir sehr wohl vorstellen, dass sich genuegend finden wuerden die fuer Rs65,000 alleine die Pepsi-Auslieferung machen wuerden, oder Busfahrer die selber kassieren und dann ein hoeheres Gehalt bekommen, weil der Schaffn er wegfaellt etc etc. Alles Beispiele aus dem guten alten Deutschland. Ueberhaupt ist ja in Deutschland alles besser. Lasst das doch sein. Ihr koennt Deutschland nicht mit Mauritius vergleichen! Es ist richtig gesagt worden, dass es schon in Schule und Familie anfaengt. Die ganze Erziehung ist anders. Aus meiner Sicht reformbeduerftig, aber in bin eher vorsichtig dass zu kritisieren. Dies ist nicht Deutschland und ausserdem ist auch nicht alles gut, was bei uns läuft. 3 von 4 Arbeitskraften auf die Strasse setzen? Das ist ebenfalls absurd! Und verantwortungslos, es sei denn wir haetten Alternativjobs anzubieten. Aber vielleicht macht ihr euch mal die Muehe anzusehen, was hier wirklich läuft. Wenn ich das kuerzlich richtig verstanden habe, dann liegt die Versagensrate in der Grundschule ( Primary School ) hier bei 40%. 40% schaffen nicht einmal ihren Grundschulabschluss! Welche Perspektiven kann das Land diesen Leuten denn bieten, ausser Helfer auf dem Pepsi LKW oder aehnliches? [cry5]

Gruss

Michael
Benutzeravatar
Michael
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 348
Bilder: 7
Registriert: Di Okt 07, 2003 15:07
Wohnort: Mauritius

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Leben in Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast