Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Deutsch-mauritianisches Beziehungtopic :-)

Alles über das Leben IN Mauritius, Auswandern, Lebenskosten, Behördengänge, Investieren, Beziehungen mit einem Mauritianer oder umgekehrt, etc.
Forumsregeln

Beitragvon Blue Marlin97 » Sa Aug 07, 2004 3:21

Danke Luckyboy, die Einladung reicht schon, bekommst du im Gegenzug dann auch, mein Bester :lol:

Und special thanks to Dodo1940, ich wusste es lohnt sich zu kämpfen, sie sind halt doch "something special" :ploppop

*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Luckyboy » Sa Aug 07, 2004 11:47

Danke auch von meiner seite Dodo1940, das geht ja runter wie Öl
und ich denke wir alle werden uns schon durchwursteln. Mit ner menge Tolleranz und vor allem ganz viel gegenseitiger " LIEBE " :)(: werden wir´s schon schaffen auch wenn´s mal trouble :duel) gibt.
Schreib schön weiter hier von dir können wir ne Menge Ehrfahrungen mitnehmen. :ploppop

bis bald :cool:
impossible is nothing


+++HTMG+++
Benutzeravatar
Luckyboy
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 116
Bilder: 16
Registriert: Mo Jul 05, 2004 19:18
Wohnort: Sachsen/Pamplemouses

aus gegebenem persoenlichen Anlass...

Beitragvon MmeTortue » Mo Aug 09, 2004 9:22

fische ich diesen Thread wieder aus den Tiefen des Forums :cool: und stelle die folgende, vielleicht etwas provokative Frage:

Seid Ihr (und mit Ihr/Euch meine ich die europaeische Seite) Euch sicher, dass der Traum Eurer mauritianischen Partner auch ein einfaches und glueckliches Leben auf Mauritius ist?

LG Tortue
DER WEG IST DAS ZIEL!
Benutzeravatar
MmeTortue
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1250
Registriert: Fr Aug 29, 2003 11:24
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Blue Marlin97 » Mo Aug 09, 2004 9:35

In meinem Fall kann ich sagen, NEIN !

Joelle hat eine sehr moderne Einstellung diesbezüglich und da zwei Ihrer Cousins den Sprung nach Europa gemacht haben, schliesst sie dieses auch für sich nicht aus ...
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon gromario » Mo Aug 09, 2004 14:18

Dieses Topic ist ja in den letzten Tagen wirklich interessant geworden. Ich möchte jetzt auch mal allen zukünftigen "Auswanderer" ein paar Tips geben.
Ich hatte damals die Methode "Hals über Kopf" gewählt weil es keine andere Möglichkeit gab. Habe in D alles stehen und liegen gelassen und bin auf Mauri geblieben. Möchte ich keinem raten! Zum Glück und dank einiger lieben Menschen hat der Neuanfang zusammen mit meiner Frau hier in D geklappt. Der Grund warum wir nach D gegangen sind ist einfach: ohne eigenes Heim kommt man mit einem "normalen" Mauri-Gehalt einfach nicht über die Runden. Und seid mal ehrlich Leute - wenn schon auf einer Insel leben, dann ganz bestimmt nicht in der Stadt! Oder könnt Ihr Euch vorstellen bei den Schwiegereltern in einem Zimmer mitzuwohnen ohne vernünftige Türen etc. Das Liebesleben leidet schon sehr darunter und führt dann schnell zu Beziehungsstress. Also, ganz wichtig: Eigenes zuhause! Und wenn es vorerst nur ein Stockwerk oder Anbau bei der Familie ist. Wir als Europäer können unsere liberale Lebensweise nicht einfach so ablegen und brauchen auch ab und zu eine Rückzugsmöglichkeit.

Was man auch unbedingt lernen muss, ist die Sprache! Wer mehr als ein Jahr auf Mauri lebt und immer noch kein Creole spricht, hat es in seiner Umgebung (Dorf, Cité) verdammt schwer auch weiterhin akzeptiert zu werden auch wenn es vordergründig nicht so aussieht, die Leute reden halt hintenrum (PALAB) und der am meisten Betroffene ist dann euer mauritianischer Partner.
Creole lernen ist nicht schwer und am besten geht es ohne franz. Vorkenntnisse.

Ich könnte jetzt noch seitenweise schreiben was sonst noch alles so zu beachten ist (Traditionen, Aberglaube usw.) aber ich denke das wichtigste ist erst mal gesagt.
Ich bereue keine Minute von der Zeit als ich auf Mauri gelebt habe und wir werden auch ganz bestimmt dorthin zurückkehren aber dazu müssen erst die Rahmenbedingungen stimmen und das heißt noch etwas hier in D zu arbeiten und enthaltsam zu leben.

Gruß Julian
Benutzeravatar
gromario
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 79
Bilder: 21
Registriert: Do Mai 13, 2004 23:30
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon Blue Marlin97 » Mo Aug 09, 2004 14:47

Hi Julian, ja stimmt. Dieses Topic ist doch äusserst interessant geworden.

Auch deine Meinung als jemand, der das Ganze schonmal durch hat, ist sehr interessant. Aber du meintest im letzten Satz bestimmt "sparsam zu leben", gelle ? Weil das Liebesleben in D ja nicht leidet,brauchst du ja nicht enthaltsam zu sein :lol: :mrgreen: :lol: :-D
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon gromario » Mo Aug 09, 2004 17:23

ups, natürlich sparsam :O). Hatte mich wohl gerade der etwas schlechteren Zeiten erinnert :roll:
"Enthaltsam" :shock: nicht mit meiner Frau :lol:
Benutzeravatar
gromario
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 79
Bilder: 21
Registriert: Do Mai 13, 2004 23:30
Wohnort: Stuttgart

Liebesleben...

Beitragvon MmeTortue » Mo Aug 09, 2004 17:53

Hallo Julian,

musste herzhaft lachen bei Deiner Beschreibung des Zusammenlebens mit der Familie, denn es hat mich an meine Anfangszeit hier als Immigrantin erinnert. Das Liebesleben fand aufgrund der beengten Verhaeltnisse (wir schliefen im Wohnzimmer, denn bei meinem Schwager wohnten derzeit insgesamt 7 Menschen in drei Zimmern, wir waren also Nr. 8 und 9!) nur unter lautesten TV-Geraeuschen statt, damit die Schwestern blooooooss nichts davon mitkriegten.

Dass wir dies ohne nennenswerten Gehoerschaeden ueberstanden haben grenzt an ein Wunder :wink)

Bis heute verstehen meine Schwaegerinnen nicht so ganz, wie man sich nur zu zweit in drei Zimmern wohlfuehlen kann... mein Mann hingegen geniesst den 'European Lifestyle'.

LG Tortue
DER WEG IST DAS ZIEL!
Benutzeravatar
MmeTortue
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1250
Registriert: Fr Aug 29, 2003 11:24
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Luckyboy » Mo Aug 09, 2004 17:58

Hi ,
alle hier schreibenden und lesenden in diesem wunderschönen und superinterssanten Topic, welches ja wirklich ein Bestseller geworden ist.
Und Tortue hier in unser gemütlichen Runde gibt´s doch keine " provokanten" Fragen ! :-? Also wenn mir Oriana gleich anfangs gesagt hätte Sie träumt von einem Leben in unser" wunderschönen westlichen" welt ,hätte ich mich schon gefragt ob Sie die richtige ist. Ich hätte dann schon meine Bedenken ob Sie wirklich mich will oder nur nen Absprung aus Ihrem jetzigen leben sucht. Also natürlich haben wir auch über diese variante gesprochen und ich will Íhr meine Heimat auf jeden fall zeigen. Sie soll ja verstehen warum ich so denke. Für mich selbst weiss ich das Sie über kurz oder lang hier nicht glücklich wird dafür kenne ich Sie zu gut. Oder denke das zumindest. Für uns ist es einfach nur das wichtigste zuammenzuleben und wo das ist ihr egal. Für mich ist das der wichtigste Punkt, denn ich weiß Sie will mich und hat keine materiellen hintergründe. Ich will Ihr auch noch so viel wie möglich von der Welt zeigen damit Sie versteht wie reich Sie wirklich ist. Ich hatte das Glück alle facetten unser wunderschönen Welt kennenzulernen und denke deshalb jetzt vielleicht etwas anders übers leben in unser teilweise so verlogenden westlichen Welt. sorry für meine harte Ausdrucksweise.
Julian klar hast Du recht auf die Dauer mit den Eltern das geht auf jeden fall in die Hose. Könnt ich mir auch bei Orianas Eltern nicht vorstellen. Aber dafür das du so einfach Hals über Kopf ...... Hut ab.... da muss es ja ganz schön Eingeschlagen haben. Tja LIEBE halt. Aber du hast ja ne ganze Menge unbezahlbarer Erfahrungen gemacht. Was mich persönlich noch sehr interessiert ist wie ist deine Frau denn hier klargekommen. Mit der Sprache denke ich nich so kompliziert, man lernt am besten im Land weil man sie ja täglich braucht. Kenne ich vom englisch. Hatte leider als Ossi nicht das glück Schulenglisch zu lernen. Und wenn man das nicht auf die reihe bekommt is man selbst schuld.
So ich habe inzwischen die zwanziger Schallmauer :mrgreen: durchbrochen und habe nur noch 18 Tage bis ich wieder bei meinem Schatz sein darf. Man oh man hoffentlich verlier ich mein Rückflugticket nicht :-D Ne Ne ich bin ja "noch" bei vollem Verstand.( der setzt erst in den Armen meiner Liebsten wieder aus......ha ha ha ) i:() i:() i:()

Bis bald alle Mitleidenen und Mitfühlenden

Lucky :cool:
impossible is nothing


+++HTMG+++
Benutzeravatar
Luckyboy
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 116
Bilder: 16
Registriert: Mo Jul 05, 2004 19:18
Wohnort: Sachsen/Pamplemouses

Das interessante Topic

Beitragvon Michael » Mo Aug 09, 2004 18:37

Ja - ohne Frage - es gibt schon so manchen Anlass zum schmunzeln und mehrmals auch zum herzhaften Lachen. Interessant auch, wieviele parallelen und gleiche Erlebnisse die Einzelnen doch hatten. Man nennt das auch Erfahrungen, dennoch moechte ich keinesfalls darauf bestehen, dass man aus den Erfahrungen der anderen Lehren zu ziehen hat. Ich denke schon dass jeder seine eigenen Erfahrungen sammeln muss und es ist ganz und gar nicht gesagt, dass jeder die gleichen oder gar die selben guten oder auch boesen Erfahrungen machen wird. Es sind ja oft Kleinigkeiten, die dem eigenen Leben dann doch eine andere Richtung geben, nicht wahr?

Julian, ich bin seinerzeit aehnlich wie Du "Hals ueber Kopf" hierhergezogen und hab' mir unerwartet den Kopf dann auch ganz schoen angestossen. Zwar aus anderen Gruenden, denn eine eigene Wohnung hatte ich schon - nur waren die Absichten meiner damaligen Frau ganz anders gelagert als ich annahm. Viel Aerger, 'ne echte Messerstecherei ( ihr Ex hat mich angegriffen ), langwierige Scheidung .... na alles keine sehr angenehmen Erlebnisse - allerdings bin ich hiergeblieben und nicht zurueck nach Hause gefluechtet - denn da war ja nix mehr wohin ich haette zurueckgehen koennen.

Inzwischen, wie schon mal gepostet, habe ich laengst erneut geheiratet, diesmal ohne Probleme dabei einzukaufen und alles laeuft soweit reibungslos. Wohnprobleme, wie von Euch beschrieben habe ich nie erlebt, aber bei anderen Deutschen gesehen und ich muss voll zustimmen, so koennte ich auch nicht leben, auf keinen Fall fuer lange.

Aber das muss ja in jedem Fall klar sein, auch im 'Paradis' Mauritius muss man sich ganz schoen durchbeissen - nicht anders als sonstwo auf der Welt.

Gruss

Michael
Benutzeravatar
Michael
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 348
Bilder: 7
Registriert: Di Okt 07, 2003 15:07
Wohnort: Mauritius

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Leben in Mauritius



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast