Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Deutsch-mauritianisches Beziehungtopic :-)

Alles über das Leben IN Mauritius, Auswandern, Lebenskosten, Behördengänge, Investieren, Beziehungen mit einem Mauritianer oder umgekehrt, etc.
Forumsregeln

Beitragvon Hinnah » Mi Aug 04, 2004 17:14

Hi Luckyboy,

ich muss Dir recht geben, Du hast mir aus der Seele gesprochen. Wenn es so schlecht auf Mauritius ist, warum bleiben dann soviel Deutsche und Franzosen hängen. Weil sie es einfach anpacken und auch geschafft haben. ich habe so einige Deutsche kennen gelernt, da will komischerweise keiner wieder nach Deutschland zurück.
Geld ist wirklich nicht alles und was die Sicherheit betrifft, die ist in Deutschland schon lange flöten gegangen.
Ich war 25 Jahre in der DDR eingesperrt und das ist bestimmt schlimmer, als auf einer Insel zu leben.
Und wenn man am Platz seiner Träume noch den richtigen Partner dazu hat, der einen dabei unterstützt, gibt es doch nichts schöneres auf der Welt.
Ich finde auf Mauritius ist die Zusammengehörigkeit und das Familienleben noch viel mehr ausgeprägt, was in Deutschland verloren gegangen ist.
Und ich bin froh, das mein Kind einmal auf Mauritius aufwachsen darf.
Später kann es immer noch entscheiden, für welche Welt es sich entscheidet.

Kavi und ich wissen, das wir ein glücklicheres Leben auf der Insel haben werden.

Gruß
Miriam

Hinnah
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 159
Registriert: Di Jan 27, 2004 19:59
Wohnort: Pereybere

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon stefan » Mi Aug 04, 2004 22:24

Ahoi,
ich sagte nicht, das ich gegen euch bin.
ich bin miteuch :-)
ich sehe auch kein problem in der sozialen absicherung. die kann man sich hier selbst finanieren, durch eine versicherung, zb. bezahlt ihr jeden monat 3000rs in den pot und habt als altersicherung 1.500.000 Millionen RS. das duerfte in 25 jahren noch etwa 500.000 heutige RS wert sein.
na das muesste langen, wenn nicht bezahlt man einfach mehr monatlich.

ein haus mieten, ist ja auch kein problem, das guenstigste duerfte fuer 5000RS monatlich zu haben sein.

ein auto kann man schon ab 225.000RS krach neu kaufen, Masuruti oder wie die heissen, von Suzuki Made in Indien. das duerfte bei fuenf jahren laufzeit 4000RS kosten pro monat. oder man wartet bis agoa oder wies heisst, dann fallen die steuern, der einfuehr afrikanischer laender, damit gaebs vielleicht die moeglichkeit, autos aus suedafrilka zu bekommen. wird alles billiger...

schulen sind hier klasse, am besten in eine private, bei 3000RS faengst an, aufwaerts weiss ich leider nicht... :ploppop
der schulbus...ach ja wir wohnen naehe meer, staedte hatte ich in deutschland genug...haben wir guenstig fuer 1200RS bekommen.

das beste zum kauen finden wir immer im Super U, zum glueck essen wir nicht viel fleisch...das spart schon etwas. aber es gibt ja das "LOCAL" Made, ist immer etwas guenstiger und ich wuerde ganzbesonders die deo's empfehlen :lol:

fernsehen ist klasse, wir haben MBC1/2/3...Canal+ auch, aber da flimmerts, ist ja pay TV, fueher hatte ich das 400RS packet, schmal aber preiswert ...nahja wenigstens etwas anderes zu sehen als Bollywood, das hier so herrlich durch die haeuser flimmert. mit kind und kegel hockt die familie dort schoen zusammen, man unterstuezt sich, man hilft sich, man feiert, man trinkt...monday monday.

die mauritianische baukultur empfehle ich sehr, sie ist so eckig...etwas geradwandig, aber ungemein eckig. wo man denkt das seien atennen, das sind einfache drahtgeflechte, die aus dem ersten geschoss, zweiten geschoss,dritten geschoss ragen.
man weiss ja nie wann man noch anbauen muss, familie haelt zusammen, dann kommt da eben noch en zimmer neben dran...

essen gehen lass uns mal essen gehen, wohin?
Domain de Pailles?
King Dragon?
Dragon Vert?
Kentucky?
ich kanns nicht mehr sehen...det ist nun wirklich oelig.

nein es geht alles, und da moechte ich noch einmal ansetzen, es geht wirklich und es geht am besten, wenn man weiss, das "wenn" man am ende dasteht, hat ALLES verloren, und kann damit leben!

mehr sage ich doch nicht, ich rede keinem etwas aus, ich erinnere nur, das nicht alles sonnig ist und man spaeter hier nicht nachlesen muss, man war das schrecklich war das schlimm....

der weg ist das ziel!, aber bitte macht euch nur klar, geld spielt eine rolle im leben und ohne Geld wirds noch schwieriger...

ich wuenschte mir das ihr versteht, das ich euchs nichts schlecht reden moechte, aber das euch klar ist, das es AUCH in die binsen gehen KOENNTE.

liebe gruesse
stefan
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Luckyboy » Do Aug 05, 2004 1:27

Hi Stefan und alle anderen hier,
sorry aber eins versteh ich nun wirklich nicht. Entweder Du kannst wirklich nicht damit leben das andere auch eine Entscheidung für Ihr Leben getroffen haben......oder Du hast schon aufgegeben! Very sorry für meine Ausdrucksweise aber ich lese das aus Deinen Zeilen. Ich weiß ja echt nicht warum Du alles so düster schreibst sorry aber ich dache Du bist glücklich mit Deinem Leben. Also Oriana spricht fließend 3 Sprachen ist unwarscheinlich intelligend und war nur in der Öffentlichen Schule. Bezahl doch für Deine Altersvorsorge einfach in eine nicht Mauri Gesellschaft ein es gibt bestimmt 1000 auf der Welt und Du hast vielleicht bessere konditionen. Ein Haus ???? ok wenns gut läuft, aber ne Wohnung ist doch auch ok oder ??? Und mal ehrlich essen ist echt nicht das wichtigste im Leben. Ich habe auf der Insel noch keinen Unterernährten gesehn. Fernsehen ????? vollkommen unwichtig, selbst hier kommt nur knete nich was ich schon mal gesehen hab !!! Und die Baukultur ja ok wir sind ja schließlich nicht in old Germany.... shit konservativ. Essen gehen ok is´n Thema aber " zu haus schmeckt´s echt am besten " oder ???? ( Bin n leidenschaftlich guter Koch)
Aber mal ehrlich bei allem wenn und aber würdest Du noch mal tauschen ????
Mal so ganz nebenbei ich habe schon fast die ganze Welt gesehn überall ist´s
nicht perfekt und in Deutschland schon gleich gar nicht ...alles nur oberflächlich..... mauri hat etwas ganz besonderes und ich hoffe all die hier träumenden können es irgendwann voll genießen.

Und vielleicht noch mal dazu : " Was verlieren " den schönen deutschen Wohlstand :-? ich sch........ drauf !!!!!

Bis bald all ihr "Träumer" :ploppop

Luckboy :cool:
impossible is nothing


+++HTMG+++
Benutzeravatar
Luckyboy
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 116
Bilder: 16
Registriert: Mo Jul 05, 2004 19:18
Wohnort: Sachsen/Pamplemouses

Leben auf Mauritius

Beitragvon MmeTortue » Do Aug 05, 2004 7:38

holla, holla... jetzt wird's aber sehr dynamisch hier... Ein paar Leute haben Stefan's Postings offensichtlich in 'den falschen Hals' bekommen. Stefan selbst schrieb ja schon, dass er auf keinen Fall abraet oder die Entscheidung pro Mauritius madig machen moechte.

Jedoch hat er (und ich auch) schon einige europaeisch-mauritianische Beziehungen 'in die Hose gehen' sehen, und das kann ich Euch sagen, es war zum Teil sehr, sehr uebel. Leben auf Mauritius ist toll - wenn man genug Geld hat, aber das ist ja ueberall so. Nur ist es auf Mauritius ungleich schwerer genug Geld fuer einen zufriedenstellenden Lebensstil zu verdienen.

Man muss bereit sein zu verzichten, und das ist bei einem gluecklichen, verliebten Paar kein Problem. Kommen Kinder hinzu wird es problematischer, denn ich kenne keine europaeische Frau (und einige mauritianische), die bereit gewesen waere in einem der oeffentlichen Hospitaeler zu entbinden. Private KV's zahlen im uebrigen keine Entbindungen...
Kinder sind auch manchmal Ausloeser fuer Beziehungsprobleme, denn der europaeische Elternteil hat eine andere Vorstellung von Ernaehrung und Erziehung der Brut als der mauritianische Elternteil (und dessen Eltern, Grosseltern, Tanten, Onkeln, Neffen, Nichten...).

Was ich am wichtigsten finde, bevor man den Schritt nach Mauritius tut, ist gute Jobs an der Hand zu haben; sich langsam eine Existenz aufbauen und wie bereits gesagt: bereit sein zum Verzicht. Seid Euch bewusst, dass es schwieriger werden kann, als Ihr denkt, und auch dass Ihr in den meisten Faellen Euren Partner/In bislang nur in einer Ausnahmesituation erlebt habt. Der Alltag kann ganz anders aussehen...

Aussagen hier im Forum wie z.B. 'ich gehe auch Putzen' oder 'ich bin mit 5000 Rupien Verdienst im Monat zufrieden', kombiniert mit 'Hauptsache ich bin bei meinem Schatz' sind vollkommen unrealistisch und davor wollte Stefan warnen!

LG aus Mahebourg
Tortue
DER WEG IST DAS ZIEL!
Benutzeravatar
MmeTortue
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1250
Registriert: Fr Aug 29, 2003 11:24
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Hinnah » Do Aug 05, 2004 18:31

Kann sein, das schon einige Beziehungen auseinander gegangen sind. Das soll vorkommen, aber davon gehe ich doch nicht aus. Außerdem bin ich doch nicht an Maurizius gefesselt. Wenn es wirklich "schief gehen" soll, wie Ihr mir das so beschreibt, bleibt mir doch immer noch der Weg nach Deutschland zurück. Aber ich habe trotzdem ein gutes Gefühl, es einfach versucht zu haben. Und ich meine die schönen Sachen wiegen die negativen wieder auf.
Warum soll der Stress bei der Kindererziehung anfangen? Ich finde die Art und Vorstellung der Erziehung in Mauritius gut und bejahe es. Ich finde auch, es liegt an einem selbst, wie und ob man sich von der ganzen Verwandschaft beeinflussen lässt. Ich kenne es anders.
Dann würde mich noch interessieren, was ist ein zufriedenstellender Lebensstil? Das kann man natürlich auch verschieden auslegen.
Ich jedenfalls freue mich einige von Euch zu treffen, die mir natürlich ordentlich Tipps vor Ort geben können.
Ich glaube, ich habe schon einiges an Lebenserfahrung, das ich ungefähr weiss, was auf mich zu kommt. So schlimm wird es nicht werden, sonst würdet Ihr Euch nicht so wohl fühlen auf der Insel.
Den Ausnahmezustand haben wir hier auch ab und zu, wenn wir uns zusammenraufen. Das war sehr wichtig für mich Kavi die deutsche Lebensweise in Deutschland zu zeigen, seitdem weiss er, was er an Mauritius hat!! :@@@

So Ihr Lieben,
ich weiss doch, das iHr uns alle willkommen heißt :ploppop :ploppop
Keine Frage :mrgreen: :mrgreen:

Miriam das Träumerle
Hinnah
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 159
Registriert: Di Jan 27, 2004 19:59
Wohnort: Pereybere

Beitragvon Blue Marlin97 » Do Aug 05, 2004 19:42

Ja, da ist doch ein netter Stein mit diesem Thema ins Rollen gekommen. Das war auch meine Absicht, umfangreiche, kontroverse und ausgiebige Diskussion zu einem Thema, was doch mehr betrifft als ich mir vorgestellt hätte :lol:

Das Problem ist dabei doch:

- beim Arbeiten als Angestellter in Mauritius müsste ich aufgrund der niedrigen Löhne doch "von Haus aus" schon viel Geld mitbringen, sonst sieht es schonmal mit sozialer Absicherung/Rücklage mau aus, Auto und ähnliches wohl eher nicht, ich denke es wird für die Grundbedürfnisse und evtl. ein Leben reichen , in dem ich meine Ansprüche senke, aber evtl. noch einfach und glücklich leben kann. Es würde dann gerade so wohl passen. Scheitert es in MRU, muß ich zurück nach D, dann keine Absicherung, in D bekommt man es wieder in den Griff evtl.

-als Selbständiger muss ich auch erstmal genug Kapital haben, das Risiko ist höher und habe ich noch grossartig Rücklagen, falls diese Variante als "eigener Herr" scheitert, um mich in Deutschland wieder halbwegs zu fangen ? Ich habe hier high risk und auch evtl. keine Kohle mehr wenns floppt...

Solange der Start in MRU als Angestellter oder Selbstständiger klappt, ist noch kein Alarm gegeben. Aber im Gegensatz zu anderen Ländern ist der Aufenthalt vorbei wenn es mit der Existenz nicht klappt....Keine Chance das grossartig auszuwetzen.... Hört sich sehr negativ an, soll es aber nicht.

Wenn es so einfach wär, hätten wohl schon etliche MRU überschwemmt, um dort zu arbeiten und das Geld aus dem Land zu saugen ... Nichts destotrotz, auch bei mir kein definitives Nein .... :PPP)

Lucky, nur noch 66 Tage i:()
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

@miriam und bluemarlin

Beitragvon MmeTortue » Do Aug 05, 2004 20:57

hallo miriam und blauer Marlin,

vermutlich wart Ihr beiden die letzten an die sowohl Stefan als auch ich bei unseren Postings dachten... egal...

@Miriam

Die schoenen Seiten wiegen die negativen auf, das ist 100% korrekt Miriam! Nur: man muss sie auch noch sehen, wenn man schon mehrere Jahre hier verbracht hat... (auch hier haette ich diverse Beispiele zu bieten).

Warum Kindererziehung ein besonderer Streitpunkt sein kann? Weil dies schon ein Beziehungs-Meilenstein in innerdeutschen Beziehung ist, und natuerlich erst recht wenn zwei Kulturen sich vereinen, die verschiedener nicht sein koennten (Stichworte: Aberglaube, Sprache(n), Religion(en).

Du hast auch recht, dass es 100% an 'einem selbst' liegt, inwieweit man sich von der Familie beeinflussen laesst. Nur man ist nicht mehr nur 'man selbst', sondern ein/e Partner/in.

Last but not least: der zufriedenstellende Lebensstil. Fuer mich heisst das, nicht in einem Loch fuer 1,500 Rs pro Monat zu leben, sondern dass wir uns eine Wohnung von Rs 4,000 leisten koennen.
Dass ich genug Geld fuer unsere private Rentenversicherungen und Krankenversicherungen habe; fuer woechentliche Telefonate mit meiner in Deutschland lebenden Familie und Freunde, meinen Internetanschluss bezahlen kann, dass wir ab und zu essen gehen koennen, dass ich meine mauritianische Familie unterstuetzen kann, dass ich -im Falle eines Falles -eine neue Waschmaschine kaufen koennte, mir und meinem Mann in jedem 2. Jahr einen Besuch in Deutschland goennen kann (und da ist nicht nur der Flug, der mit ca. Rs 50,000 zu Buche schlaegt, denn in Deutschland regiert ja nun der Euro und die Rupie ist immer weniger wert....)

Das alle heisst fuer mich zufriedenstellend, und uebrigens: traeumen tue ich auch nach wie vor ....

LG Tortue
DER WEG IST DAS ZIEL!
Benutzeravatar
MmeTortue
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1250
Registriert: Fr Aug 29, 2003 11:24
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Blue Marlin97 » Do Aug 05, 2004 22:05

Hey Tortue,

ich habe das auch nicht zu 100 %auf mich bezogen und ich denke Miri auch nicht ... Nur jeder hat ja einen anderen Geschmack und seine spezielle Vorstellung vom Glücklichsein.

Deine Ansprüche an deinen Lebensstil decken sich etwa mit meinen, man möchte nicht total finanziell aus dem letzten Loch pfeifen und sich schon das eine oder andere leisten (und sei es nur zur Absicherung), ohne überheblich Geld auszugeben und im Luxus zu schwelgen. Einfach wie beim Auto:gehobene Mittelklasse :ob An sich nichts besonderes, aber solide mit dem einen oder anderen kleinen Extra und mit Sicherheit, aber unauffällig...

Ich habe meinen Traum noch nicht begraben, nur bin ich vielleicht eher ein Sicherheitsmensch, so daß ich den richtigen Zeitpunkt suche und leider nicht nur aufs Herz höre, sondern auch auf meinen Kopf. Das kann man falsch und mal richtig sein.....

So what, habe gerade wieder 1h mit Mauri telefoniert und momentan sieht die Welt wieder rosarot aus i:() Danke, Joelle
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon Luckyboy » Fr Aug 06, 2004 1:47

Hi Leute ,

ich hoffe ihr habt meine sehr offene Meinung nicht in den falschen Hals bekommen. Doch einige Sachen verwundern mich doch sehr. Ihr die jetzt auf der Insel lebenden habt doch voher gewusst was auf euch zukommt ???? denke ich mal ! Aber ihr habt von vorherein den Anspruch gestellt das es euch ein bisschen besser geht als anderen auf der Insel ??? Warum ??? So ist nun mal das Leben dort. Sorry versteh ich nicht so recht. An alle hier mit " Europäischen Wertvorstellungen " :-D entweder vergesst sie oder lebt weiter hier in Germany! das wird nie gut gehen. Und ein Auto .... ja ok 4 Räder und es fährt.. :shock: reicht doch oder ???
ja und die positiven Seiten im Leben .... es sind die einzigen die das Leben lebenswert machen und darum gehts doch im Leben !!!!!
Ich denke auch das wenn man bei allen überlegungen ein vielleicht, wenn, aber, Zweifel und irgendwelche Ängste auf kommen man alles doch beim Traum lassen sollte.
Und ich träume natürlich auch von Kindern. Sie sollten die Multi- Kultisten Kinder der Welt werden. Man,... wieviel Erfahrungen können die mithemen und sammeln aus so unterschiedlichen Kulturen !!!! Einfach genial ,ich hätte mir das als Kind gewünscht.
Als Selbsständiger oder Angestellter du musst immer dein bestes geben... wenn du vor Vorrankommen willst all around de World das ist nun mal so. Und no risk no fun. Das ganze leben ist ein Risiko :-D Es liegt einzig an Dir allein was du tust um voran zu kommen. :ploppop
Nach wie vor ich werde meine Träume "leben" denn ich hab nur ein " LEBEN" und jeder Tag ist ein Tag kürzer !!!!
Ich weiß ja ich bin ein Träumer aber ich habe fast alle realistischen Träume meines Lebens wahrgemacht. es funktioniert wirklich wenn Ihr an euch selbst glaubt !!!! :ploppop :ploppop :ploppop

22 day´s and 30 min und wieder wird ein kleiner traum war !!!!!!!!!!!!!
und zu abschluss noch" best wishes von Oriana" Sie glaubt auch an mich :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:


How many day´s blue ???

Bis bald Lucky
impossible is nothing


+++HTMG+++
Benutzeravatar
Luckyboy
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 116
Bilder: 16
Registriert: Mo Jul 05, 2004 19:18
Wohnort: Sachsen/Pamplemouses

Wir wundern uns

Beitragvon Michael » Fr Aug 06, 2004 12:43

:-D

Ja - so wundern wir uns gegenseitig vor uns hin. Die Diskussion schlägt ja wirklich Wellen!

Fest steht doch, dass Lebensstil und Ansprueche ganz individuell gesehen werden muessen. Der eine braucht sein Haus, sein Auto, seine Versicherungen, Schulbus, Privatschule, Privatkrankenhaus und was weiss ich noch was alles - weil er ohne das sich nicht vorstellen kann zu leben. Der andere kann ganz locker ohne all das oder zumindest ohne einige dieser Sachen leben. Das sollten wir nicht so verbissen sehen.

Es ist schon richtig, dass ab und zu voellig falsche Vorstellungen darueber bestehen, wie man z.B. auf Mauritius leben und arbeiten kann. Vorstellungen, die eben aus einem anderen Kultur- und Lebenskreis bezogen werden. Da ist es auch richtig,wenn diese (warnend) richtig gestellt werden, um herbe Enttäuschungen vermeiden zu helfen. Es ist aber auch richtig, das eben Ansprüche sehr unterschiedlich sind - das sollte man als der Warner auch nicht unbeachtet lassen.

Im uebrigen ist es nach meiner Erfahrung so, dass sich die Sichtweise doch rasch den Gegebenheiten anpasst, sofern man so etwas wie Anpassungsfähigkeit hat. Man gewoehnt sich an andere Lebensumstaende und arrangiert sich mit neuen Gegebenheiten. Alles eigentlich kein Problem, wenn man nicht allzu verbohrt und/oder versnobbt ist.

Beziehungen gehen natuerlich auch schon Mal in die Brueche - wieso auch nicht - allerdings passiert das nicht nur mit Interkulturellen Beziehungen, sondern, wie ich gehoert habe, soll das auch bei Beziehungen des selben Kulturkreises vorkommen, oder? Ausserdem, aus meiner Sicht ist der ganze Kultur- und Traditionsunsinn quatsch. gerade wir sollten eigentlich nicht auch noch auf dem Thema rumreiten. Kultur und Tradition ist angelerntes und ueberliefertes Verhalten, hinter dem man sich gerne versteckt um Neues (beängstigendes?) abzuwehren. Na danke schön, was mich betrifft, ich brauche das nicht unbedingt und habe auch keine Angst vor Neuem. Haetten wir alle diese Einstellung, waere es leichter - so muss halt eben Uberzeugungsarbeit geleistet werden und es funktioniert, vorausgesetzt eine ordentliche Portion gesundem Menschenverstand und Liberalität ist vorhanden.

Gruss

Michael
Benutzeravatar
Michael
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 348
Bilder: 7
Registriert: Di Okt 07, 2003 15:07
Wohnort: Mauritius

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Leben in Mauritius



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste