Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Deutsch-mauritianisches Beziehungtopic :-)

Alles über das Leben IN Mauritius, Auswandern, Lebenskosten, Behördengänge, Investieren, Beziehungen mit einem Mauritianer oder umgekehrt, etc.
Forumsregeln

gehöre auch dazu

Beitragvon jaco » Do Jul 29, 2004 12:03

Auch ich bin mit HIMV infiziert. i:()

Wir haben uns letzten September auf Mauritius kennen gelernt. Leider erst drei Tage vor meinem Rückflug. In der Zwischenzeit war ich im Nov.03 für 2 Wochen drüben und jetzt im Mai für 3,5 Wochen.

Da habe ich für Sam alle notwendigen Unterlagen mitgebracht, damit er ein 3 Monats-Visum für Deutschland bekommt.

Nun hat es endlich geklappt :@@@ i:() i:() i:() i:()

Sam kommt am Sonntag nach Berlin.

Hat ein Weilchen gedauert, doch es hat sich gelohnt. Auch wenn es ziemlich nervenaufreibend war,dieser ganze Papier- und Telefonkrieg mit der deutschen Botschaft in Madagaskar.

Ich wünsch allen Anderen, die das gleiche vorhaben, genauso viel Glück wie uns.

Jaco

life is short
Benutzeravatar
jaco
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 77
Bilder: 130
Registriert: Mi Mär 24, 2004 22:55
Wohnort: Berlin

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Blue Marlin97 » Do Jul 29, 2004 13:05

Jaco, ich bin echt neidisch..... Aber auch ich werde und will den Bürokratenkrieg gewinnen :beer) :ploppop

Wünsche Euch eine megatolle Zeit zusammen, genießt es in vollen Zügen :PPP)

73 und der Rest von heute sinds bei mir :lol:
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon Andrea » Do Jul 29, 2004 13:30

... ach übrigends heißt mein Schatz Wesley
und bei mir sind es nur :wink) noch 86 Tage (inkl. heute) bis ich wieder fliege :@@@

Viele Grüße
Andrea
Benutzeravatar
Andrea
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 367
Bilder: 87
Registriert: Do Jan 15, 2004 16:55
Wohnort: München

Beitragvon Blue Marlin97 » Mo Aug 02, 2004 22:05

69 und der Rest von heute :lol:

und ein herzliches Willkommen an Bianca + Jean-Francois im Kreise der HIMV´ler :ploppop

Wieviele Tage noch, Lucky ?
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Fernweh oder so!

Beitragvon cokee13 » Di Aug 03, 2004 14:45

Hallo ihr alle,
ja das mit der Leidenschaft die Leiden-schafft ist schlimm, hinzu kommt nocht dass man das Land liebt und die Menschen ja und eben diesen einen speziellen Menschen!

Ich bin ab September ab dem ich glaub 23 oder so wieder in Mauritius diesmal für 4 Wochen ich freu mich riesig. (Das sollte deine Frage beantworten Sweet Dodo)

Naja dann nen schönen Tag euch allen! :mrgreen:
Benutzeravatar
cokee13
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 14
Registriert: Do Mai 27, 2004 15:19
Wohnort: Niederbayern

Beitragvon Luckyboy » Di Aug 03, 2004 19:18

Hallo alle Ihr Leidenden, :::(

in 25 Tagen hab ich´s geschafft i:() und bin endlich wieder " Dort wo mein Herz schlägt" :mrgreen: leider nur für 2 Wochen. Oh man... is echt nicht easy sich von einem zu nächsten Urlaub zu .. leiden.. ! Leute ich fühle mit Euch. Aber was ist die beste Lösung ??? Deutschland oder Mauri ? :roll: Geld und soziale Sicherheit oder einfaches Glück und leben dort wo man mit einfachen Dingen glücklich ist. Ganz ehrlich ich werde mich auf jeden fall für die zweite Sache entscheiden. Leute glaubt mir wahres Glück is nicht mit Geld zu bezahlen. Und ich habe bei meinem Schatz Oriana diese Dinge zu schätzen gelernt. :lol:
He Blue deine tage vergehn auch wie im Flug und dann hast du es auch geschafft :ploppop

bis bald
impossible is nothing


+++HTMG+++
Benutzeravatar
Luckyboy
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 116
Bilder: 16
Registriert: Mo Jul 05, 2004 19:18
Wohnort: Sachsen/Pamplemouses

Beitragvon stefan » Di Aug 03, 2004 21:19

Luckyboy

Deutschland oder Mauri ? Geld und soziale Sicherheit oder einfaches Glück und leben dort wo man mit einfachen Dingen glücklich ist. Ganz ehrlich ich werde mich auf jeden fall für die zweite Sache entscheiden. Leute glaubt mir wahres Glück is nicht mit Geld zu bezahlen. Und ich habe bei meinem Schatz Oriana diese Dinge zu schätzen gelernt.


dazu moechte ich doch etwas sagen, es ist nicht unrichtig was du sagst.
du scheinst auch zu wissen, das eine liebe auch wieder "entfliehen" kann.
das du des oefteren an banalen dingen dich aufhaengen wirst, weil ihr aus verschiedenen kulturen kommt.
das soziale sicherheit etwas ist, was man seinen kindern spaeter bestimmt mal mitgeben moechte.(falls es mal der fall sein sollte)
das eine insel eine insel ist und wenn man mal den inselkoller bekommt, man mit dem auto nicht weit kommt.
fahrbarer untersatz, wohl doch schon mal eingeplant werden sollte..., kostet ja kaum was.
nur mal um etwas stimmung zu machen.
habe wirklich des oefteren das gefuehl, nicht nur bei dir hier, das die dinge ins falsche licht gerueckt werden.

um ehrlich zu sein, kenne ich keinen einzigen auslaender, der nicht schon mal nach spaetestens drei jahren den koller bekam.
das die beziehung richtige arbeit sein kann und man wirklich nicht ein traeumer sein sollte um krisen zu ueberstehen.
der mensch will sich eigendlich verbessern, nicht stehen bleiben oder sogar von seinem lebensstandart runtersacken. es sei denn er hat die religioese botschaft erhalten, eine zweite mutter theresa zu werden.
(diese menschen sind nun wirklich selten)
das ich lieber zum privaten zahnarzt gehe als zum oeffendlichen, denn der zieht etwas weniger. :lol:

wie auch immer> ich koennte wohl hundert sachen aufzaehlen.
pro und contra

aber ich denke wirklich das man sich bewusst sein sollte (ja ich wiederhole mich):
wenn alles schief geht, wenn alle stricke reissen und man am ende mit leeren haenden da steht, kann ich damit leben?

wenn ja versuch es, wenn nicht dann mach es nicht!

det war mein senf, wollte dies aber mal sagen, weil ich letztens noch, von jemand private pn's bekommen habe, das ich wirklich nur den kopf schuetteln konnte, wie blind die menschen werden koennen... und am ende werden sie so auf die nase fliegen das es wirklich weh tut.

und das sollte es nicht, man sollte sich bewusst sein, das die sonnenseite auch schattenseiten hat.
gruss
stefan
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Blue Marlin97 » Di Aug 03, 2004 22:42

Hut ab, Stefan :ploppop

Dieser Beitrag spricht so ziemlich zu 99,9 % :lol: meine Zweifel und Ängste an, die ich habe bezüglich dieser Sache. Ich weiß für mich selber auch genau, das ich mir bei einer Entscheidung in welche Richtung es geht (MRU - D) noch 1-2 Jahre Zeit lassen werde.... Und nicht weil die Gefühle nicht da wären, darum geht es nicht. Auch das Aufeinandertreffen verschiedener Kulturkreise denke ich bekommt man mit viel Gefühl und Verständnis in den Griff...

Das eine Liebe entfliehen kann und es daneben geht, muß man immer einkalkulieren. Nur der Unterschied ist dann, das man eine Menge riskiert hat und eigentlich ohne soziale Sicherheit ziemlich dumm dasteht und das ist denke ich das Problem, was uns Europäern am meisten zu schaffen macht.... das soziale Netz.... Ein glückliches und einfaches Leben zu führen, da stimme ich mit Luckyboy überein, ist so ziemlich das Tollste was es gibt. Aber die Probleme die es mal geben könnte, sieht man meist nicht, sie sind ja auch noch nicht präsent. Nehmen wir an, es läuft super und Kinder sind geplant.... Bei dem Gedanken, das ich nie in einer gewissen Sicherheit planen kann und nie weiß, ob ich meinen Kindern gewisse Sachen bieten kann geschweige denn Ihnen eine gesicherte Zukunft schenken :shock:

Ja, es ist ein Thema mit viel Licht und ebenso viel Schatten, auch wenn ich im Kopf momentan locker sagen würde, die Entscheidung geht eher irgendwann Pro Mauritius sagt mir mein Bauch Pro Deutschland....

Heute abend nachdenklich:
Christian
*** Fight Rascism ! ***

*No one knows the mysteries of life or its ultimate meaning, but for those who are willing to believe in their dreams and in themselves, life is a precious gift in which anything is possible . . . *
Benutzeravatar
Blue Marlin97
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 815
Registriert: Do Jan 15, 2004 15:37
Wohnort: Hannover

Beitragvon Hinnah » Mi Aug 04, 2004 14:29

Hallo Ihr Lieben,

jetzt will auch mal meinen Dreier dazu geben und zwar praktiziere ich das deutsch-mauritische Zusammenleben nun schon seit Februar diesen Jahres und zwar in Deutschland.
Ich würde sagen es ist eine Herausforderung ob nun hier oder in Mauritius, weil 2 Welten aufeinander prallen. Doch muss ich sagen, funktioniert es bei uns sehr gut. Ich versuche seine Lebensart kennenzulernen und auch zu akzeptieren und umgekehrt genau so.Unstimmigkeiten gibt es doch in jeder Ehe einmal. Ich war 11 Jahre mit einem deutschen Mann verheiratet. Diese Ehe war weitaus komplizierter.
Im Moment ist das Leben in Deutschland auch kein Zuckerschlecken und für Ausländer eine Arbeit zu finden ist sehr kompliziert. Ich spreche aus Erfahrung. Warum sollte man es nicht auf Mauritius probieren, was wir nächstes Jahr auch vorhaben.
Ich glaube es kommt darauf an, was man, was man für Erwartungen hat und wenn man die zu hoch schraubt, ist die Enttäuschung wahrscheinlich größer.
Es kommt auch auf die Lebensart eines jeden an.
Wer Zweifel hat, sollte es meiner Meinung nach sein lassen.
Ein Mittel gegen Inselkoller wird sich auch noch finden. Obwohl ich noch nicht davon überzeugt bin, das er mich auch packt.
Warten wir ab.

Tschö
Miriam
Hinnah
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 159
Registriert: Di Jan 27, 2004 19:59
Wohnort: Pereybere

Beitragvon Luckyboy » Mi Aug 04, 2004 15:54

Hi alle hier in der Runde ( welche ja langsam richtig interessant wird) :PPP)

Sorry ich will hier niemanden persönlich zu nahe treten aber ich werde meinen innerlichen Eindruck nicht los das hier gerne mehr von den negativen als von den positiven Seiten solch einer Entscheidung geredet wird. He Insulaner wenn das bei Euch alles so hart und unsozial wäre dann packt doch eure Koffer und kommt in dieses „wunderschöne“ Deutschland hier ist nämlich alles easy , super einfach und megasozial. Wie gesagt very sorry aber es musste mal raus denn ich habe diese negative Seite schon von so Vielen gehört. Ich glaube der überwiegende Teil waren Pessimisten. :Q Ihr habt es ja auch geschafft und es war sicher auch nicht leicht. Ich will hier auch nicht mit Politik anfangen aber vielleicht hat schon mal jemand gemerkt das unser wunderschönes Deutschland mittlerweile auch auf dem Absteigenden Ast ist und wir uns alle mit harten Einschnitten für die Zukunft anfreunden müssen ob wir wollen oder nicht. Ok aber das ist jetzt hier ja nicht das Thema.
Wisst Ihr eigentlich das es mehr Menschen auf der Welt gibt die über Probleme diskutieren als die jenigen die sie anpacken( Henry Ford oder so? ) Wer sich im Vorfeld nur mit Zweifeln auseinandersetzt kann doch seine Träume gleich knicken. Wer nicht kämpft hat schon verloren !!! Ich habe hier in den letzten 10 Jahren nicht einen cent von Vater Staat bekommen trage alle meine Versicherungen selbst und lebe noch und nicht mal schlecht. Warum sollte das nicht an jedem anderen Ort der Welt auch funktionieren.
Sicher sollte man auch nicht " nur " der Liebe wegen solch eine Entscheidung treffen denn alles im Leben ist vergänglich. Über die Frage Inselkoller habe ich auch schon mehrfach drüber nachgedacht. Meine Oma ist 86 geworden war ein sehr glücklicher Mensch und ist in Ihrem Leben nicht weiter als 30 Km aus Ihrem Dorf rausgekommen. Für mich ich denk ein Ticket wäre da die Einfachste Lösung. Ja man sollte schon das Kleingeld verdienen.
Und das Thema Auto ist sicher auch nicht unlösbar ich denk nicht das alle Leute die bei euch ein Auto fahren Millionäre sind. Das der Mensch sich immer weiter entwickelt hat was mit Evolution zu tun. Klar will sich jeder verbessern aber „ Besser“ muss nicht immer mit mehr Geld und Wohlstand zu tun haben. Besser kann auch mit ganz einfachen Dingen zu tun haben die, die meisten Leute hier schon lange vergessen haben. Liebe, Ehrlichkeit, Freundschaft und Gesundheit usw. Ehrlich Leute ich habe schon Autos gefahren da würden sich andere ne Wohnung für kaufen und mir ging´s keine Stückchen besser. Im Gegenteil ich habe im nachhinein drüber nachgedacht wie bescheuert ich bin und wie lange von dem Geld zum Beispiel eine Familie in Africa hätte leben können. Dafür habe ich allerdings ne weile gebraucht. Oh sorry ich schweife schon wieder ab.
Und wenn wirklich alles schief gehen sollte am besten Blanco- Rückflugticket deponieren und hier einfach wieder von Vorn anfangen. Was hat man zu verlieren nichts nur materielle Dinge die man wieder auf die Reihe bekommt.
Nur eines werde ich nicht, mein Leben lang darüber nachdenken es nicht getan zu haben.
Und es gibt für nichts eine Garantie weder im Leben noch in der Liebe. Aber eine Sache ist auf der ganzen Welt gleich“ Jeder ist seines Glückes Schmied“ du hast nur ein Leben mach was draus.


Das mal so meine Ansicht über Pro u. Contra Mauri durch meine ganz persönliche realistische Rosarote Brille. :cool:


Bis bald
:mrgreen:
impossible is nothing


+++HTMG+++
Benutzeravatar
Luckyboy
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 116
Bilder: 16
Registriert: Mo Jul 05, 2004 19:18
Wohnort: Sachsen/Pamplemouses

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Leben in Mauritius



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast