Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Deutsch-mauritianisches Beziehungtopic :-)

Alles über das Leben IN Mauritius, Auswandern, Lebenskosten, Behördengänge, Investieren, Beziehungen mit einem Mauritianer oder umgekehrt, etc.
Forumsregeln

Unterschiedlicher Bildungsstand der beiden Partner

Beitragvon Caroline » Mi Sep 15, 2004 19:21

Hallo Ihr,
wie schon gesagt, ich war auch mit einem Mann aus MRU zusammen und bereue auch keinesfalls diese Zeit und bin auch traurig, dass wir es nicht geschafft haben uns eine gemeinsame Zukunft aufzubauen . Nachdem die erste absolute Verliebtheit sich gelegt hatte- ich meine die Phase, in der man anfängt die Dinge realistisch zu betrachten- ist mir in gemeinsamen Gesprächen und auch im Zusammensein immer stärker aufgefallen, dass wir beide absolut andere Ansprüche an uns selbst stellten. Für mich ist es wichtig neben banalen Dingen oder rumalbern auch mal ernste Gespräche zu führen, die eine gewisse Tiefe aufweisen und nicht beziehungbezogen sind. Dabei habe ich aber festgestellt, dass wir diese Art von Gesprächen nicht führen konnten, da mein Freund über wenig Basic-Wissen in den verschiedenen Bereichen verfügte. Anfänglich dachte ich, dass wir das schon hinkriegen. Wir waren verliebt und was kostet die Welt.... später wurde aber unser unterschiedlicher Bildungsstand ein wenig problematisch. Ich hatte einfach keine Lust mehr nur über uns oder die Familie oder über MRU zu sprechen, aber bei anderen Themen musste er einfach passen. Meine versuche ihn für bestimmte Dinge zu begeistern sind oft fehlgeschlagen...leider!
Glaubt jetzt nicht , dass ich so eine BIldungsschnepfe bin, aber ich glaube die Partner müssen schon ein wenig gleich sein. Und mir tat es auch immer voll leid, wenn wir uns mit anderen getroffen hatten und eine tolle Diskussion über etwas bestimmtes hatten und er konnte nicht dazu beitragen. Ich verkenne auch nicht, dass er und viele andere Mauris gar nicht die Bildungschancen hatten und haben, die wir aus Dtl. gewohnt sind.
Was denkt Ihr darüber?

Caroline
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 5
Registriert: So Nov 09, 2003 3:44

Info Mauritius Annonce
 

Unterschiedlicher Bidlungsstand

Beitragvon Oliver Blatner » Mi Sep 15, 2004 20:13

Hallo,
kann dir nur Recht geben, dass unterschiedliche Bildungsstaende ein riesiges Hindernis sein koennen. Nach einer gewissen Zeit moechte man sich einfach ueber weitere Themen unterhalten und wenn man da keinen "richtigen" Diskussionspartner hat, wird das auf die Dauer echt schwierig. Ich kann mir dann vorstellen, dass man anfaengt, den Partner entweder in bestimmten Sachen einfach nicht mehr zu fragen (evtl. auch ignoriert) oder mit ihm so eine Art "Eltern-Kind Verhaeltnis" aufbaut. Ich meine damit, dass man sich geistig trennt: in den einen, der einfach mehr Hintergrund hat und den anderen, dem man es dann erklaeren muss.
Letztendlich kann das zu einer Beziehung führen, in der sich nicht mehr beide gegenseitig respektieren, sondern der eine führt und der andere folgt. Das kann dann zwar auch eine Beziehung sein, aber ob dies eine tragfaehige Grundlage fuer eine Partnerschaft bildet, muss jeder selbst beurteilen.
Aber bei allem tiefgruendigen Gedanken: das Leben geht weiter und macht riesig Spass - man muss aber auch was dafuer tun! :ploppop
Oliver
Oliver Blatner
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 42
Bilder: 42
Registriert: Fr Jan 09, 2004 3:08
Wohnort: Holzkirchen

Beitragvon stefan » Mi Sep 15, 2004 20:37

da zitiere ich gerne Mme Tortue aus diesem Topic

Soviel sei gesagt: es ist nicht leicht und es braucht sehr viel Liebe, Enthusiasmus und Sturheit eine 'long distance' Beziehung aufrechtzuerhalten, noch mehr Stamina ist von Noeten, wenn es darum geht "Naegel mit Koepfen" zu machen... Ich kenne einige deutsch-, schweizerisch-, oesterreichisch-mauritianische Ehen und Beziehungen, einige hier auf Mauritius, andere in Deutschland, Schweiz oder Oesterreich und es ist mein Eindruck, dass diese Paare sehr viel mehr 'Beziehungsarbeit' leisten muessen, als das bei Paaren, die aus einem identischen Kulturkreis stammen, der Fall ist.


dies sehe ich genauso.

insbesondere das wort beziehungsarbeit, frueher dachte ich ich wuerde nur morgends zur arbeit gehen ....:lol: (joke)

gruss
stefan
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Caroline » Sa Sep 18, 2004 17:54

Hi...
Du triffst es genau auf den Punkt :Q , unsere Beziehung war zum Schluß mehr ein Lehrer-Schüler- Verhältnis, als eine ausgeglichene Beziehung, weil ich ihm eigentlich immer überlegen war...ist für einen Mann bestimmt auch nicht so angenehm. Obwohl ich ihm auch sehr deutlich gemacht hatte, dass er diese Unterschiede noch mehr spüren würde, wenn er dann in Dtl. wäre, war er fest davon überzeugt, dass es keinen Mann gibt, der besser zu mir passen würde....
Etwas anderes...hab mir Deine Fotos angeschaut und habe mich gefragt, in welchem Hotel Du warst. Sieht aus wie Le Victoria oder Troux aux biches. Richtig :ob ?
Gruss :wink)
Caroline
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 5
Registriert: So Nov 09, 2003 3:44

Beitragvon Luckyboy » Mo Sep 20, 2004 12:42

Hi Leute,

ich lese nun schon ne menge beiträge mit immer dem selben Inhalt und verstehe eine sache nicht so ganz. Ihr stellt den Anspruch das eurer (vielleicht) zukünftiger lebenspartner die selbe Lebenserfahrung und Bildung und Welteinstellung hat wir ihr selbst. Warum ???? vergesst Ihr vielleicht das mauri, ne kleine Insel so ungefähr am Ende der Welt, nicht so ganz westeuropäisch denkt und lebt wie wir. Woher sollte denn ein mauritianer unsere Lebenserfahrung und Einstellung zum leben haben. Die meisten dort lebenden Meschen sind ja noch nicht mal von Ihrer Insel runtergekommen und haben nie was anderes gesehen. Ich persönlich sehe das schon etwas anders. Ich denke das jeder Mensch egal wie jung oder alt egal mit welcher religion oder was auch immer "lernen "kann. Wenn du deinen partner wirklich liebst wirst du alles geben und er für dich. Beziehung ist wirklich richtig arbeit aber du wirst noch so gern " arbeiten" wenn Liebe im spiel ist. :mrgreen:
Mich persönlich faziniert die einfachheit mit der viele Sachen gesehen werden. Hier bei uns wird aus jeder kleinigkeit gleich eine Riesenblase gemacht und ein Problem ensteht obwohl es gar keinen Grund dazu gibt. Ich habe so viele Dinge gesehen, gelernt und gehe jetzt auch in meinem Leben mit vielen sachen anders um. Mein Schatz hat mir wieder die Augen geöffnet für die wirklich wichtigen sachen im Leben. Viele Menschen hier bei uns haben doch e schon vergessen worum es im Leben geht. Aber das muss halt jeder für sich allein herausfinden und seinen Weg finden( oder nicht). :Q
Für mich ist Oriana jetzt der mittelpunkt meines lebens geworden auch wenn wir eine fernbeziehung führen und Sie ist bereit zu lernen um mich zu verstehen und ich lerne jeden tag um sie besser zu verstehen und erhlich für mich ist´s nicht schwer. Hart sind nur die tel. Rechnungen aber was solls häng ich einfach n paar Überstunden ran ich weiß ja wofür !!! Und mal erhlich das leben und die Liebe sucht sich ihren Weg denkt einfach positiv viele sachen sind einfacher als man denkt. :ploppop

Bis bald Lucky :cool:
impossible is nothing


+++HTMG+++
Benutzeravatar
Luckyboy
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 116
Bilder: 16
Registriert: Mo Jul 05, 2004 19:18
Wohnort: Sachsen/Pamplemouses

Beitragvon pokpok2000 » Mo Sep 20, 2004 12:59

Hi monika,
was hat der transport via schiff gekostet und wieviel cubic hattest du?
larissa
pokpok2000
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr Aug 20, 2004 10:09
Wohnort: kolbermoor-Triolet

Beitragvon pokpok2000 » Mo Sep 20, 2004 13:11

Hi luckyboy,

ich sehe das genauso wie du und nur so konnten ich und mein mann auch diese tolle beziehung aufbauen, welche auch bis in unserer beider familien zu sehen ist.
zwei völlig verschiedene religionen und menschen vertragen sich super und haben sich gern.
und genau weil mauritius noch mehr back to the roots ist, liebe ich es. dort kann man wieder zu sich selber finden und erkennen wie belastend unser materialistisches leben hier ist. sicher ein auto ist gut und so manche utensilien aus good old germany sind hilfreich und werden von mir auch immer mitgenommen nach mru , aber viel wichtiger ist was hinter all dem steckt.
es ist jedesmal eine entdeckungsreise mit meinem mann und man lernt immer wieder neue sachen.
ihn macht das leben hier in deutschland krank, aber er hat auch von mir viel gelernt und sieht das das leben ausserhalb mauritius auch kein zuckerschlecken ist.
die mauritianer sehen nur unser geld und denken es fliegt uns zu!!

wenn man mauritius versteht kann man dort sehr glücklich sein, but don`t forget :stress und ärger gibt es überall auf der welt!!! :pp)

in der einfachheit liegt manchmal das wahre glück!!
Larissa
pokpok2000
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 27
Registriert: Fr Aug 20, 2004 10:09
Wohnort: kolbermoor-Triolet

Beitragvon gromario » Mo Sep 20, 2004 22:39

Danke Larissa und Lucky! Ihr sprecht mir aus dem Herzen und ich hätte genau das selbe gesagt :ploppop

Übrigens:
Man findet überall studierte und gebildete Menschen. Es gibt aber auch genügend Menschen die über ein "Bild" niveau nicht rauskommen. Mit solchen Menschen könnt Ihr dann auch keine Beziehung führen. Also ist es Egal ob Mauritianer, Deutscher oder sonst wer. Wo ein Wille ist...
Brauch wohl nichts mehr dazu sagen.

Julian
Benutzeravatar
gromario
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 79
Bilder: 21
Registriert: Do Mai 13, 2004 23:30
Wohnort: Stuttgart

Beitragvon SweetDodo » Mo Okt 04, 2004 23:09

:::( Hallo...
sorry bin noch nicht dazu gekommen hier viel zu lesen. bin nur so drüber geflogen... bin seit freitag wieder in Germany na ja und mir gehts... na ihr wisst schon wie.
Wie auch immer ich hatte eine tolle Zeit mit meinem Freund auch wenn wir uns oft genug in den Haaren hatten. Dennoch haben wir uns glaub ich noch nie so gut kennengelernt wie diesesmal....
Jetzt heißt es erst mal wieder ein bißchen Ordnung ind Deutsche Alltagsleben bringen un dann schaun wie's weiter geht...
Alles STEP by STEP and ONLY TIME WILL TELL

Ganz liebe Grüße
von einer die ganz schrecklich durch den Wind und deprimiert ist....
Dicker Knuddel an alle
Melanie
Benutzeravatar
SweetDodo
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 107
Bilder: 3
Registriert: Mi Nov 19, 2003 19:29
Wohnort: München; Mont-Ida

Beitragvon Luckyboy » Di Okt 05, 2004 18:44

Hi Melanie,

ja ja durch den wind und deprimiert kenn ich auch zur genüge und das ist noch harmlos ausgedrückt. :::( :beer) :::( Und das schönste ist die tel.Rechnungen steigen auch wieder. Ich bin jetzt seid 3 Wochen wieder im Land und fühl mich einfach.........na ja sagen wir mal echt nicht gut. Habe mir in der letztn Woche ein neues Ticket geholt und jetzt gehts etwas besser ich kann wieder runterzählen. Kann aber auf die Dauer nicht zum Normalzustand werden denn der Flug ist ja auch nicht grad ein schnäppchen.
Ja jetzt heisst es wieder warten und leiden.
Schade übrigends das es mit unserem Treffen nicht geklappt hat. Falls du mir ne sms geschickt hast sorry aber ich konnte keine tel. von der Insel empfangen irgendwie war mein handy falsch eingestellt oder so.
Und eins noch lass den Alltag nicht zu weit an dich ran sonst vergißt du noch das es auch noch ein anderes Leben gibt nicht mit so viel wohlstand und materiellen Dingen aber mit mehr Liebe ,herzlichkeit und Erlichkeit.

Lucky :cool:
impossible is nothing


+++HTMG+++
Benutzeravatar
Luckyboy
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 116
Bilder: 16
Registriert: Mo Jul 05, 2004 19:18
Wohnort: Sachsen/Pamplemouses

Info Mauritius Annonce
 
VorherigeNächste

Zurück zu Leben in Mauritius



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste