Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Container nach Mauritius

Alles über das Leben IN Mauritius, Auswandern, Lebenskosten, Behördengänge, Investieren, Beziehungen mit einem Mauritianer oder umgekehrt, etc.
Forumsregeln

Container nach Mauritius

Beitragvon meier2003 » Sa Jan 24, 2009 15:04

hallo zusammen
wir wollen im sommer 2009 nach mauritius auswandern. kann mir jemand sagen wie lange nachdem man ausgewandert ist einen container mit hausrat zollfrei nach mauritius schiffen kann. braucht man dazu eine spezielle bewilligung? danke für eure hilfe.

melanie

meier2003
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 5
Registriert: Sa Jan 24, 2009 15:01

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon SKO » Do Feb 19, 2009 9:53

Hallo Melanie

So einfach ist das nicht, denn nicht viele Unternehmen verschiffen Sachen fuer Privatpersonen.
Du solltest in Deutschland ein Umzugsunternehmen, das auf internationale Umzuege spezialisiert ist, kontaktieren.
Das ganze ist nicht ganz billig, aber wenn dir deine Moebel das wert sind, dann gibt es keinen anderen Weg.
Erkundig dich auch bei dem Unternehmen, ob die dir bei der Zollerklaerung und Auslieferung in Mauritius behilflich sein koennen. Denn hier in MTS ist der Zoll nicht gerade zimperlich. Du musst nachweisen, dass alles im Container deine eigenen Sachen sind, und dass nichts zum Weiterverkauf eingefuehrt wird. Wenn der Zoll beschliessen sollte den Container zu durchsuchen, dann kann das locker mal ueber eine Woche dauern, bis das der Container zur Auslieferung freigegeben wird. Dann solltest du dir auch ueber die Kosten und Umstaende der Auslieferung in Mauritius im Klaren sein. Ein 20'ft or 40'ft kann nicht in alle Strassen angeliefert werden.
Kosten die auf dich zukommen:
in Deutschland:

- Packen und Beladen des Containers
- Abholung von deiner Hausadresse in Deutschland
- Dokumentation
- Verzollung
- Speditionsgebuehr

In Mauritius:
- Dokumentations
- Spedition
- Hafengebuehr
- Anlieferung
- Verzollung
- eventuelle Terminalgebuehr

Dazu kommt dann die eigentliche Seefracht mit BAF und CAF (Bunkergebuehr), auch wenn die im Moment im Keller sind, fuer Privatpersonen wird in der Regel ganz schoen was belaeppert.

Wenn es dir wirklich wert is einen Haufen Geld und ungefaehr 2 Monate auf deine Moebel zu warten, dann koennte ich mich mal fuer eventuelle Unternehmen in Deutschland erkundigen.
SKO
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 21
Bilder: 9
Registriert: Fr Sep 05, 2008 10:55

Beitragvon monika » Do Feb 19, 2009 10:12

Hallo Melanie,
also sooooo schlimm ist es nun auch wieder nicht. Meine Schwester ist vor 3 Monaten mit 2 x 20 Fuss Conatainer hier eingereist und es hat Alles prima geklappt.

Ich werde sie mal mit Dir koppeln

Ich bin überigens damals auch mit Container hier angekommen und hab es nicht bereut mein Zeug mitgeschleppt zu haben.

Gruss,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Beitragvon EvaBeumers » Do Feb 19, 2009 10:37

Hallo Melanie,
wie von meiner Schwester versprochen hir die ersten Infos.
Wir sind im November mit 2 20ft Containern nach Mauritius gezogen. Haben uns in Deutschland diverse Angebote machen lassen und uns dann für die Firma

Christopher Groth

EAF Sea Cargo Hamburg

Tel. +49 40 5303 6678-11
e-Mail: cg@eaf-seacargo.com

entschieden. Waren von den Kosten bei weitem die günstigsten. Wir haben unseren Container selber gepackt, war zwar viel Arbeit aber mit allen Freunden war das auch in einem Tag fertig.

Die Dokumentation ist auch nicht soo schlimm. Du brauchst eine Liste (in engl) in der genau aufgeführt ist, was sich im Container und in den einzeln Kisten befindet, das ganze mit Wertangabe und einer Beschreibung neu/gebraucht. Hört sich übel an, geht aber recht flott. Wichtig ist bei der Einfuhr von Medikamenten (ich hatte meine normale Hausapotheke dabei) eine genau Angabe, da sind die sehr pingelig. Wir hatten überhaupt keine Probleme mit dem Nachweis, dass die Sachen für uns sind, und ich denke bei einem normalen Haushalt ist das auch nicht weiter kompliziert.
Der Transport München/Mauritius hat ca. 6 Wochen gedauert, und dann noch mal 2 Wochen, bis der ganze Krempel durch den Zoll durch war. Da haben wir aber im Vorfeld unsere Hausaufgaben nicht richtig gemacht, weil wir noch nicht alle Papiere fertig hatten, sollte also schneller gehen.

Wir haben übrigens einen Container gekauft (das sind Container, die ihre letze Reise machen und realtiv günstig sind) Der dient uns jetzt als quasi Keller und Werkstatt Ersatz.

Wenn du weitere Infos möchtest, kannst Du mich auch gerne direkt anrufen, ich schick dir meine daten via PN
Eva
Benutzeravatar
EvaBeumers
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 534
Registriert: Di Okt 14, 2008 11:58
Wohnort: Flic en Flac, Mauritius

Beitragvon ottoengel » Fr Feb 20, 2009 11:24

Unser Container kam vor einem Jahr aus Suedafrika und alles lief wunderbar - bis auf eine Kleinigkeit: bloss keinen Alkohol in den Container packen. Und wenn doch, bloss nicht auf der Liste angeben. Den wollen sie sehen und den muss man lang und schmutzig verzollen. Lohnt sich nicht, vor allem wenn man nicht so genau weiss wo die Kiste ist im Container. Ansonsten alle Haushaltsgegenstaende kein Thema, vorausgesetzt sie sind gebraucht. Wenn man was neues kaufen will und mitnehmen, aus der Originalverpackung nehmen.
Viel Spass beim Packen
Susanne
ottoengel
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 16
Registriert: So Okt 05, 2008 15:30
Wohnort: Tamarin, Mauritius

Beitragvon monika » Fr Feb 20, 2009 15:06

Hallo,
das mit den Alkohol ist richtig. Ich würde keinen mitnehmen und wenn dann lieber angeben. Wenn die den finden und er steht nicht auf der Liste gibt es ärger.

Neue Geräte, wenn es nur eins pro Sorte ist, ist dagegen kein Problem. Meine Schwester hatte neuen Kühlschrank und Spülmaschine original verpackt - hat keinen interessiert.

Der mitgebrachte Wein musste dagegen heftig verzollt werden.

Gruss,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Beitragvon ottoengel » Fr Feb 20, 2009 15:16

Hallo Monika

Mit den Neugeraeten, da haben sie uns gefragt. Solange sie nicht fragen, ist ok aber prinzipiell gilt die Zollbefreiung nur fuer gebrauchte Haushaltsgegenstaende wurde uns vom Zoll mitgeteilt. Und was den Alkohol angeht wollte ich nicht zum Zollbetrug animieren, was ich damit sagen wollte, besser lassen und auf der Insel die Bar neu ausstaffieren.
Gruss aus Tamarin
Susanne
ottoengel
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 16
Registriert: So Okt 05, 2008 15:30
Wohnort: Tamarin, Mauritius

Beitragvon Titus » Fr Feb 20, 2009 16:45

Bei Neugeräten kann man sich übrigens die europäische MWST zurückerstatten lassen (immerhin 19%).

Dazu reicht normalerweise ein vereinfachtes Verfahren:
einfach in den Geschäften an der Kasse diese "Duty free" oder "Duty back" Scheine ausfüllen lassen. Die müssen am Zoll aber abgestempelt werden (sagt vorher dem Spediteur bescheid !)
Die Geräte sollten dann vorsichtshalber an der Tür vom Container sein
(der Zoll muss nachprüfen können, auch wenn sie es oft nicht machen).

Die abgestempelten Scheine dann aber NICHT an diese "Duty Free" Firmen schicken (die geben Euch dann mal gerade die Hälfte wieder, der Rest ist für die), sondern direkt zur Zentralkasse vom Kaufhaus gehen.

Letztere wollen nur die abgestempelte Ausfuhrerklärung für deren Buchhaltung. An wen die das dann letztendlich auszahlen ist diesen egal.
Ich bekam so immer die volle MWST bar auf die Hand ausgezahlt !

Machen meist aber nur grosse Geschäfte (Kaufhäuser in den Innenstädten), man kann aber ruhig auch andere Geschäfte darauf ansprechen.
Bei grösseren Beträgen lohnt sich das.

Wein/Alkoholika: bloss nicht verheimlichen !

Daraus wird sonst ein Zollvergehen (= Schmuggel).
Bei 5-6 Flaschen werden die wohl trotzdem ein Auge zudrücken, aber wenn ein halber Weinkeller da mit im Container steht, dann wird das schnell ganz, ganz Böse.

Besser vorher die Freunde einladen, und eine nette Abschiedsparty von machen :)
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Beitragvon Doro » Fr Feb 20, 2009 17:11

Hallo, will auch meinen Senf dazugeben! :wink)
Ein riesen Tipp - für die Abfertigung hier auf Mauritius kann ich Euch nur DHL empfehlen. Die Leute dort wissen genau was Sie tun, unser Container war innerhalb von 2 Tagen (wie von DHL versprochen) aus dem Zoll und bei uns angeliefert und entladen. Dank DHL hatten wir keinerlei Probleme beim Zoll.
Wir sind nach Ankunft hier in Mauritius gleich ins Büro in Port Louis und der dortige Sachbearbeiter hat sich unsere seitenlange Packliste angeschaut, sie uns wiedergeben und uns gesagt, die wäre sicherlich bei dem ganzen Stress verloren gegangen und er müsse nun eine neue schreiben (so ein Ärger :wink) ). Er hat dann 6 Positionen aufgeschrieben so nach dem Motto Wohnzimmer mit Zubehör etc. und offensichtlich war das genau das was der Zoll hier brauchte. Unsere Liste war viel zu ausführlich und Danny von DHL meinte wenn der Zoll 'Weihnachtsdeko' liest haben wir verloren und der ganze Container wird ausgeräumt.
Im Übrigen ist es auch erheblich günstiger, die Abfertigung hier vor Ort von DHL durchführen zu lassen, als dies in Deutschland durch den dort ortsansässigen Spediteur. Der nimmt nämlich deutsche Preise - DHL Mauritius maur. Preise.
Noch etwas. Wir sind im Juni umgezogen. Unser Spediteur hatte uns geraten alle Möbelstücke mit einer speziellen Luftpolsterfolie einzupacken. Die Möbel würden sonst schwitzen und schimmeln. Wir haben dies nur mit einem Teil der Möbel getan. Der Juni in Deutschland und hier in Mauritius ist klimatisch fast gleich - also keine großen Temeraturunterschiede. Die nicht verpackten Möbel sahen genaus so aus wie die verpackten. Die spezielle Verpackung ist sicher sinnvoll wenn man im z.B. im Januar umzieht. Hochsommer hier und Winter in Europa, da kommen die Möbel natürlich ins schwitzen.
Viel Spass beim Umzug, werde unseren nie vergessen!
Viele Grüße aus Tamarin
Doris
Eigentümer Gästehaus Bellevue Tamarin
Benutzeravatar
Doro
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1280
Bilder: 0
Registriert: Mo Jun 05, 2006 22:28
Wohnort: Tamarin

Info Mauritius Annonce
 

Zurück zu Leben in Mauritius



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste