Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Was treibt einen eigentlich dazu... weit weg ...zu heiraten?

Alles im Zusammenhang mit Heiraten in Mauritius und Fernbeziehungen.
Forumsregeln

Was treibt einen eigentlich dazu... weit weg ...zu heiraten?

Beitragvon EvaBeumers » Di Jun 19, 2012 23:00

Dieses hier wurde aus dem thema Faires Verhalten herrausgetrennt:
da Titus dort anfragte:

An alle Hochzeitskandidaten hätte ich aber doch einmal eine Frage: Was treibt einen eigentlich dazu, in aller Ferne, weit weg von Freunden und Familie, zu heiraten?
Und dann auch noch Sachen, wie Unterwasserhochzeit, oder was ich nicht alles hier schon gelesen habe.
Das übersteigt irgendwie meinen Horizont.

und dazu die antworten.
___________________________________________________________________________________________________________________________________________


Titus hat geschrieben:
Staun hat geschrieben:, in der Hoffnung, daß auch Andere mal nicht immer zu allem JA UND AHMEN sagen. Gruß Staun


Na, endlich mal wieder ein bisschen Polemik hier ! [biggrin] [lol]


Hi Titus,

ja obwohl ich mich teilweise schwarz geärgert habe - so ein bisschen Polemik ist machmal auch ganz lustig. (AMEN)

Titus hat geschrieben:
Da ich selbst keinen Nerv & Geduld hätte, auf Wetteranfragen, oder "welches Hotel hat das hübschere Hochzeitsblumenbesteck" zu antworten (ich wüsste auch gar keine Antwort), bin ich gerade unseren "Tourismus-Mädels" dankbar, dass sie, so viel Geduld aufbringen, und es immer wieder schaffen, nett und höflich auf diese Fragen zu antworten ! Hierfür einmal mein Kompliment !


Danke für die "Hochzeitsbesteck" Blumen. Nach Axels vernichtender Bemerkung über ehemalige Forumsteilnehmer, bei denen es noch Spass machte zu lesen, habe ich schon schwer an meiner Ausdrucksfähigkeit gezweifelt. (Wobei wir, glaube ich, alle die Verfechterin des Ostens Mdm Tortou vermissen).

Titus hat geschrieben:An alle Hochzeitskandidaten hätte ich aber doch einmal eine Frage: Was treibt einen eigentlich dazu, in aller Ferne, weit weg von Freunden und Familie, zu heiraten?
Das übersteigt irgendwie meinen Horizont.


Meine angeheirate Tante, die gerade zu Besuch ist, hat mich das gleiche gefragt. Ich habe Ihr gesagt, dass eine Hochzeit nur zu zweit oder mit den engsten Freunden einfach viel schöner ist, als die ganze "buckelige" Verwandschaft auf der Hochzeit dabei zu haben. Ist nun mal meine Meinung - aber der Abend war gelaufen. [biggrin]

Viele Grüße aus dem sonnigen (na ja, heute nicht so ganz) Mauritius
Eva Beumers

Katamaran
www.dreamcatcher-mauritius.com
Benutzeravatar
EvaBeumers
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 534
Registriert: Di Okt 14, 2008 11:58
Wohnort: Flic en Flac, Mauritius

Info Mauritius Annonce
 

Re: Faires Verhalten im Forum

Beitragvon KaiE » Mi Jun 20, 2012 9:46

Titus hat geschrieben:An alle Hochzeitskandidaten hätte ich aber doch einmal eine Frage: Was treibt einen eigentlich dazu, in aller Ferne, weit weg von Freunden und Familie, zu heiraten?
Und dann auch noch Sachen, wie Unterwasserhochzeit, oder was ich nicht alles hier schon gelesen habe.
Das übersteigt irgendwie meinen Horizont.


Da kann ich mal in die Presche springen und zumindest unsere Beweggründe anbringen:
Durch unsere tänzerischen Aktivitäten und andere Hobbies haben wir einen relativ großen Bekanntenkreis. Wenn wir hier in D einen Polterabend gemacht hätten wären wir locker jenseits der 500 Leute Marke gewesen. Das war uns eindeutig zu groß. Dann kann teilweise unsere Verwandtschaft nicht miteinander und eine Hochzeit mit Security? Dann sind auch die Hochzeitsspiele die hier bei uns so Veranstaltet werden nicht unser Ding. Und das für uns wichtigste: Die Hochzeit ist unser Tag, den möchte ich auch gemeinsam verbringen. Wenn ich dann eine Feier mit 100 Gästen habe muss/will ich mich auch um meine Gäste kümmern. Ergo man rennt den ganzen Tag bei seinen Gästen rum und hat nicht viel voneinander. Das mag jetzt vielleicht Egoistisch klingen aber es war für uns ein wichtiger Punkt. Soweit unsere Beweggründe.

Übrigens haben in Jahr 2011 im Einzugsbereich unseres Standesamtes nur 5 Paare im Ausland geheiratet. Damit sind wir also ehr die Ausnahme…

Viele Grüße
Kai
Benutzeravatar
KaiE
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 57
Bilder: 25
Registriert: Fr Okt 19, 2007 13:55
Wohnort: Thüringen

Re: Faires Verhalten im Forum

Beitragvon Doro » Mi Jun 20, 2012 10:18

KaiE hat geschrieben:
Titus hat geschrieben:An alle Hochzeitskandidaten hätte ich aber doch einmal eine Frage: Was treibt einen eigentlich dazu, in aller Ferne, weit weg von Freunden und Familie, zu heiraten?
Und dann auch noch Sachen, wie Unterwasserhochzeit, oder was ich nicht alles hier schon gelesen habe.
Das übersteigt irgendwie meinen Horizont.


Da kann ich mal in die Presche springen und zumindest unsere Beweggründe anbringen:
Durch unsere tänzerischen Aktivitäten und andere Hobbies haben wir einen relativ großen Bekanntenkreis. Wenn wir hier in D einen Polterabend gemacht hätten wären wir locker jenseits der 500 Leute Marke gewesen. Das war uns eindeutig zu groß. Dann kann teilweise unsere Verwandtschaft nicht miteinander und eine Hochzeit mit Security? Dann sind auch die Hochzeitsspiele die hier bei uns so Veranstaltet werden nicht unser Ding. Und das für uns wichtigste: Die Hochzeit ist unser Tag, den möchte ich auch gemeinsam verbringen. Wenn ich dann eine Feier mit 100 Gästen habe muss/will ich mich auch um meine Gäste kümmern. Ergo man rennt den ganzen Tag bei seinen Gästen rum und hat nicht viel voneinander. Das mag jetzt vielleicht Egoistisch klingen aber es war für uns ein wichtiger Punkt. Soweit unsere Beweggründe.

Übrigens haben in Jahr 2011 im Einzugsbereich unseres Standesamtes nur 5 Paare im Ausland geheiratet. Damit sind wir also ehr die Ausnahme…

Viele Grüße
Kai

Kann ich gut nachvollziehen. Wir haben zwar nur im kleinen Kreis damals geheiratet, trotzdem, auch wir haben damals tatsächlich darüber nachgedacht heimlich zum Standesamt zu gehen und anschliessend in den Flieger zu steigen. Die Familie hätte nette Post aus den Fllitterwochen bekommen. Allerdings brauchte man damals noch 2 Trauzeugen, die man beim Aufgebot angeben musste und ausserdem wollten wir es auch nicht wirklich heimlich tun. Das hat uns letztendich davon abgehalten. Wäre es damals in Mode gewesen im Ausland zu heiraten, hätten wir wahrscheinlich diesen Weg gewählt. WIE dann könnte ich mir auch gut vorstellen. Sag ich aber nicht, heisst dann wieder ich würde hier Schleichwerbung betreiben [pardon] . Aber Möglichkeiten gibt es ja genug. Kenne übrigens auch viele die beides machen - hier standesamtlich und dann zu Hause die kirchliche Trauung ganz groß mit Familie und allem was dazugehört. Die kommen aus dem feiern dann gar nicht mehr raus [biggrin] . Aber jetzt schweifen wir schon wieder vom Thema ab. Sorry [pardon] [pardon] [pardon] [pardon] [pardon] [pardon] [pardon]
Viele Grüße aus Tamarin
Doris
Eigentümer Gästehaus Bellevue Tamarin
Benutzeravatar
Doro
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1280
Bilder: 0
Registriert: Mo Jun 05, 2006 22:28
Wohnort: Tamarin

Re: Faires Verhalten im Forum

Beitragvon Titus » Mi Jun 20, 2012 16:59

KaiE hat geschrieben: Wenn wir hier in D einen Polterabend gemacht hätten wären wir locker jenseits der 500 Leute Marke gewesen. Das war uns eindeutig zu groß. Dann kann teilweise unsere Verwandtschaft nicht miteinander und eine Hochzeit mit Security? i



Kai, das ist doch normal !
also in Réunion (also Mauritius "bis") feiern die Tamulen (=indischstÄmmigen, = ähnlich der 80% Mehrheit in Mauritius) die Hochzeiten auch so ab300 Gästen !
Da ist man doch drauf eingerichtet, notfalls spart man halt am Essen (gibt Carry) - und sowieso bringt jedermann ein Geldgeschenk (diskreter Briefumschlag) mit !

Ich finde das gar nicht einmal so schlecht ! Und wenn die Verwandtschaft sich nicht so doll versteht, dann ist doch auch gleich noch für Unterhaltung gesorgt !
Ein kleiner Boxkampf, oder Catch-Zirkel, und die Stimmung steigt auf den Höhepunkt ! Und hinterher hat man viel zu erzählen, und erinnert sich noch lange an den besonderen Abend!
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Re: Was treibt einen eigentlich dazu... weit weg ...zu heiraten?

Beitragvon Titus » Mi Jun 20, 2012 17:01

EvaBeumers hat geschrieben: als die ganze "buckelige" Verwandschaft auf der Hochzeit dabei zu haben.



hihi Eva, jetzt muss ich wirklich lachen ! Meinte Deine Tante DICH mit der buckligen Verwandtschaft ??
Wehr Dich, lass Dir das nicht gefallen !
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Re: Was treibt einen eigentlich dazu... weit weg ...zu heiraten?

Beitragvon EvaBeumers » Mi Jun 20, 2012 17:48

Titus hat geschrieben:hihi Eva, jetzt muss ich wirklich lachen ! Meinte Deine Tante DICH mit der buckligen Verwandtschaft ??
Wehr Dich, lass Dir das nicht gefallen !


Hi,

nee umgekehrt wird ein Schuh daraus. Meine Tante fühlte sich mit der "buckeligen" Verwandschaft angesprochen. Deshalb war der Abend dann auch recht schnell vorbei. [cool5]

Viele Grüße aus dem sonnigen Mauritius
Eva Beumers
Katamaran
www.dreamcatcher-mauritius.com
Benutzeravatar
EvaBeumers
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 534
Registriert: Di Okt 14, 2008 11:58
Wohnort: Flic en Flac, Mauritius

Re: Faires Verhalten im Forum

Beitragvon KaiE » Do Jun 21, 2012 10:10

Titus hat geschrieben:
KaiE hat geschrieben: Wenn wir hier in D einen Polterabend gemacht hätten wären wir locker jenseits der 500 Leute Marke gewesen. Das war uns eindeutig zu groß. Dann kann teilweise unsere Verwandtschaft nicht miteinander und eine Hochzeit mit Security? i



Kai, das ist doch normal !
also in Réunion (also Mauritius "bis") feiern die Tamulen (=indischstÄmmigen, = ähnlich der 80% Mehrheit in Mauritius) die Hochzeiten auch so ab300 Gästen !
Da ist man doch drauf eingerichtet, notfalls spart man halt am Essen (gibt Carry) - und sowieso bringt jedermann ein Geldgeschenk (diskreter Briefumschlag) mit !

Ich finde das gar nicht einmal so schlecht ! Und wenn die Verwandtschaft sich nicht so doll versteht, dann ist doch auch gleich noch für Unterhaltung gesorgt !
Ein kleiner Boxkampf, oder Catch-Zirkel, und die Stimmung steigt auf den Höhepunkt ! Und hinterher hat man viel zu erzählen, und erinnert sich noch lange an den besonderen Abend!


Hallo Titus,
das das für Mauritianische Verhältnisse normal ist, hat uns Monika damals auch gesagt, ebenso das eine ordentliche Schlägerei auch dazu gehört [biggrin] . Von daher hätten wir dann eine Mauritianische Hochzeit in D gehabt.
Da sage ich mal dass es uns andersherum lieber war whistle .
Benutzeravatar
KaiE
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 57
Bilder: 25
Registriert: Fr Okt 19, 2007 13:55
Wohnort: Thüringen

Re: Was treibt einen eigentlich dazu... weit weg ...zu heiraten?

Beitragvon Calendula » Do Jun 21, 2012 10:31

Na ja, es mag viele Schlaegereien in Mauritius geben, aber ich habe noch keine einzige Hochzeit mit einer Schlaegerei erlebt hier. Und ich war schon bei vielen Hochzeiten. Ich waere auch froh wenn die Inder hier mal langsam anfangen wuerden im kleinen, ueberschaubaren Kreis zu heiraten - dann muesste ich jedenfalls nicht mehr zu so vielen langweiligen Hochzeiten [good]
Calendula
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 67
Registriert: Do Mär 23, 2006 22:56
Wohnort: Mauritius

Re: Was treibt einen eigentlich dazu... weit weg ...zu heiraten?

Beitragvon Brofasond » Do Jun 21, 2012 10:55

Calendula hat geschrieben: ... die Inder ...

Ups! Meinst Du damit die mauritianischen Hindus? Also die Mauritianer mit in fünfter Generation indischer Abstammung? Oder meinst Du tatsächlich auf Mauritius lebende "Inder"?

Die Hindus, die ich auf Mauritius kenne, fühlen sich durchaus nicht als "Inder" (was sie faktisch auch nicht sind). Jedewede Bezeichnung würden sie verständlicherweise WEIT von sich weisen. So wie sich die afrikanisch stämmigen Mauritianer auch nicht als Afrikaner empfinden usw.

Viele Grüße
Brofasond
Benutzeravatar
Brofasond
mari bon connaisance lor moris
mari bon connaisance lor moris
 
Beiträge: 264
Registriert: Mo Mär 02, 2009 23:42
Wohnort: Germany

Re: Was treibt einen eigentlich dazu... weit weg ...zu heiraten?

Beitragvon Titus » Do Jun 21, 2012 13:49

Uh, da sind wir jetzt bei den mauritianischen Rassen angelangt !
Prima, da kommt Stimmung auf (oder ich bringe sie mal rein) !

Also, ich kenne kaum ein anderes Land, mit einer strengeren Rassentrennung, als Mauritius !
Für mich ist das schon krankhaft, was dort betrieben wird !

Selbst Fussballclubs sind streng nach "religiösen" Richtlinien getrennt. [shok] [shok]
Hindus hier, Moslems dort, und der Rest halt bei den anderen.....

Und wehe, eine Hindu-Tochter, will einen "Creolen" (lokales Schimpfwort für alle Nicht-indisch-stämmigen Mauritianer) heiraten !
Das geht nicht ! Nicht einmal ein "Terrain" in der Strasse würde man denen doch verkaufen wollen !

Zwangsweise hat man aber sogar ein eher faires Wahlsystem eingeführt, bzw. einführen müssen: Best Looser !
Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 977
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Heiraten auf Mauritius!



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste