Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Unsere Hochzeit im Sofitel im November 2011

Alles im Zusammenhang mit Heiraten in Mauritius und Fernbeziehungen.
Forumsregeln

Unsere Hochzeit im Sofitel im November 2011

Beitragvon KaiE » Mi Dez 07, 2011 14:59

Hallo,
da wir vor unserer Hochzeit viele Informationen aus dem Forum gewinnen konnten, möchten wir auch etwas zurückgeben:

Transport der Kleidung:
Wir haben das Brautkleid und meinen Anzug in einen Kleidersack gesteckt und als Handgepäck mitgenommen. Wir sind mit Emirates geflogen und hatten keine Probleme mit dem Kleidersack. Wenn man das Flugzeug betritt bekommt man ihn gleich abgenommen. Zur besseren Zuordnung hat immer einer von uns sein Ticket mit abgegeben, welches dann an den Kleidersack gehängt wurde. Beim austeigen wurde uns der Kleidersack mit Glückwünschen wieder übergeben.

Eheringe:
Wir hatten uns dazu entschieden, unsere Eheringe nicht aus Deutschland mitzubringen, sondern sie auf Mauritius fertigen zu lassen. So hat man immer ein Stück Mauritius bei sich :-). Unsere Ringe hat Bernd Wilhelm gefertigt und das praktisch über Nacht. Am Ankunftstag, kam er bei uns im Hotel vorbei um Maß zu nehmen. Wie unserer Ringe aussehen sollten hatten wir vorher per E-Mail mitgeteilt. Da Bernd auch noch eine Messe zu betreuen hatte hat er unsere Ringe über Nacht gefertigt, da er anders keine Zeit hatte. Und so vergingen gerade einmal 24 Stunden und schon hatten wir unsere Ringe. Beim Maßnehmen hatte Jana erwähnt, das ihre lieblingszahl 9 ist und so hat Bernd ihr statt der veranschlagten 5 Steine 9 Steine auf den Ring gepackt. Da Janas Finger um einiges kleiner war, als von Bernd angenommen, hatten die 4 Steine mehr keine Auswirkung auf den vorher abgesprochenen Preis. Im Nachhinein muss ich sagen dass diese Ringe, so wie wir sie jetzt haben in Deutschland rund das Doppelte gekostet hätten. So haben wir jetzt nicht nur ein andenken aus Mauritius, sondern haben auch noch gut gespart. Bernd hatte uns übrigens auch noch in seine Werkstatt eingeladen, wo wir eine Führung bekamen und auch mal seine Kollektionen anschauen konnten. Es war echt toll. Lieber Bernd und Liebe Larissa vielen Dank dafür!

Ab aufs Amt:
Die Fahrt (Abholung 8:30Uhr) auf die Ämter in Port Louis war auch ganz entspannt. Wir sind gut eine Stunde gefahren bis wir ankamen. Dann ging es durch 3 Ämter. Das Ganze hat knapp eine Stunde gedauert und war unserem Guide schon zu lange. Er meinte das schafft man auch in 45 Minuten. Auf den Rückweg ging es noch zum Standesbeamten. Dort gab es auch noch einen kurzen Schwatz. Wir konnten ihm sagen um welche Zeit wir Heiraten wollen und er versucht es dann in den Terminplan einzuordnen. Auch hier hatte unsere gute Monika ihre Finger im Spiel, denn der Standesbeamte wusste schon, dass wir um 16 Uhr Heiraten wollen und hatte den Termin schon für uns geblockt. Dann will der Standesbeamte noch wissen welche Ehe form ihr haben möchtet (Zugewinngemeinschaft, Gütertrennung, etc.) und das war es auch schon. Dann geht es zurück ins Hotel und so lagen wir um 12 Uhr wieder am Stand und hatten Urlaub.

Organisation der Hochzeit im Hotel:
Die Organisation war natürlich total kompliziert und anstrengend. Spaß bei Seite. Wir saßen mit Monika zusammen und sind den Ablauf der Hochzeit durchgegangen (vom B wie Blumen bis Z wie Zeremonie). Anschließend ging es noch durch den Hotelgarten den Hochzeitspavillon anschauen. Als letztes noch schnell im Spa vorbei um den Termin für Makeup und Friseur ausmachen. Bei uns hat das alles in allen rund 90 Minuten gedauert. Als Stress haben wir das jedenfalls nicht empfunden. Monika hat sich dann um unsere Wünsche gekümmert und heraus kam eine wunderschöne Hochzeit.

Fotograph:
Wir haben uns für Backlight entschieden. Aber nicht weil der „Hausfotograph“ schlecht ist, sondern weil meine Frau eine ambitionierte Hobbyfotografin ist und Sie deshalb gewisse Vorstellungen zu den Hochzeitsbildern hatte. Und die Jungs von Backlight sind da sehr nah Rangekommen. Wenn euch das Ergebnis interessiert, dann schaut mal in unser Profil oder auf der Facebook-Seite von Backlight, dort findet ihr eine kleine Auswahl. Wir sind jedenfalls vollkommen glücklich mit dem Ergebnis.

Die Hochzeit (Auszug aus unserem Urlaubsblog):
Heute ist unsere Hochzeit. Der Tag für unsere Hochzeit begann für mich sehr früh und endete auf dem WC. Devise Durchfall. Na super, muss das den ausgerechnet heute sein? Es gab nur ein Kurzes Frühstück, da mit beim Anblick vom Essen schlecht wurde und Jana wohl schon eine wenig aufgeregt war, so dass Sie auch nicht viel gegessen hat. Dann ging es in den Hotelgarten um die Zeit Tod zu schlagen, denn die Hochzeit war um 16 Uhr. Da uns der Gärtnertrupp mit ihren Rasenmähern von „unserer“ Gartenseite vertrieben hat sind auf die andere Seite gewechselt. Den Hochzeitspavillon konnten wir nun auch sehen und als wir gegen 11 Uhr sehen konnten wie ein ganzer Haufen Angestellter anfing den Pavillon herzurichten. Da kann es einem schon ganz anders werden, wenn man weiß das ist für uns. Die Zeit bis um 12 verging dann ganz schnell. Jana sprang nochmal schnell unter die Dusche und dann ging es pünktlich um 12:45 Uhr ab ins Spa um Haare und Makeup zu machen. Lediglich der Gepäckträger der das Kleid in das Spa brachte war etwas verspätet. Da ich im Zimmer war, war das aber kein Problem. Da mich immer noch der Durchfall quälte habe ich mich noch ein Stündchen hingelegt. Dann hieß es auch für mich fertig machen, denn der Fotograph wollte um 3 Uhr bei mir im Zimmer sein und Bilder machen. Pünktlich um 14:45 Uhr kam Monika nochmal bei mir zur Makeup Kontrolle vorbei. Denn ohne geht das gar nicht. Man würde auf den Foto glänzen wie eine Speckschwarte. Um 14:50 Uhr waren dann auch schon die beiden Fotographen von Backlight da und es ging los. Zuerst haben Sie die Ringe Fotografiert und dann war ich im Zimmer dran. Um 15:20 Uhr sind Sie dann ins Spa und ich hatte noch eine halbe Stunde Zeit, bevor mich eine Hübsche junge Dame abholte und zum Hochzeitspavillon brachte. Um dorthin zu gelangen muss man einmal quer durch die ganze Anlage und auch am Pool vorbei auf dem Weg zum Pavillon gab es Glückwunschrufe und Applaus. Die junge Dame und ich waren die ersten vor Ort. Es dauerte nicht lange und der Standesbeamte und der zweite Trauzeuge trafen ein. Nur die Braut, Monika und natürlich die Fotographen die ja bei der Braut waren. Im Nachhinein stellte sich heraus das Jana zwar Pünktlich fertig war, aber die Fotographen noch hier und da und dort ein „paar“ Bilder machen wollten. Alles in allem kam die Truppe dann rund 15 Minuten zu spät. Und da die Braut nicht läuft wurde Sie Standesgemäß in einem Golfkart durch die Anlage gefahren. Natürlich gab es auch für Jana Applaus und Glückwunschrufe. Und jetzt ging alles ganz schnell. Ich musste mich mit dem Rücken zur Braut aufstellen und Jana kam von hinten auf mich zu. Das ganze würde vom Klacken der Kameras der Fotographen begleitet. Da wir ja noch nie vorher Geheiratet haben wussten wir auch nicht, dass die Braut auf die linke Seite des Bräutigams gehört und wir haben uns wie sonst auch beim Tanzen (Dame rechts vom Herren) eingehängt. Das hat der Barry der Fotograph natürlich gleich mal bemängelt und wir haben schnell noch die Seiten gewechselt. Jetzt ging es in den Hochzeitpavillon, wo die Damen dann wieder rechts vom Herrn Sitzt. Der Standesbeamte, den wir ja vom Vortag schon kannten, begann mit der Trauung. Die ganze Trauung lief sehr locker ab. Zwischendurch wurde hier und da immer mal ein Witz gerissen. Spaß war also Inklusive. Dann kam das Eheversprechen. Das ist der Teil wo man dem Standesbeamten nachsprechen muss. Da der Standesbeamte nur Englisch spricht kann er natürlich auch nur Englisch vorsprechen. Wenn man das Ganze nicht in Englisch sondern in Deutsch machen will springt die gute Fee Monika ein und Übersetzt. Wir haben die Englische Variante gewählt. Und im Großen und Ganzen war es genau das Eheversprechen, was man auch aus dem Fernsehen kennt. Dann kam das Ringe anstecken aber nicht einfach anstecken, sondern erst halb auf den Finger stecken und dann nochmal dem Standesbeamten nachsprechen. Und dann darf man den Ring anstecken. Beim Ringe anstecken sagt man ja immer sieht man wer die Hosen in der Ehe an hat. Wir konnten feststellen, dass wir das wohl beide sind, da beide Ringe nicht so einfach drauf gehen wollten. Dann kam das Unterschreiben im Hochzeitsbuch. Zuerst wir und dann die Trauzeugen. Dann durften wir noch etwas in unserer eigenen Sprache zueinander sagen. Nun wurden wir zu Mann und Frau erklärt und ich dürfe die Braut Küssen. Nach dem Kuss monierte Barry sofort das das für ihn zu kurz war und wir mussten gleich nochmal ran. War ja kein Problem für uns. Jetzt wurde mit einem Glas „Kindersekt“ angestoßen, da wir uns gegen richtigen Sekt entschieden hatten. Dann kam das gemeinsame Torte anschneiden. Und auch hier heißt es ja, wer die Hand oben hat, hat das sagen. Da das Messen bei mir lag hatte ich gezwungenermaßen zuerst di Hand dran. Am Ende hatten wir 4 Hände am Messer und Janas obendrauf. Das Ganze war zur vollen Belustigung der Anwesenden, da sie natürlich unsere Messer Diskussion mitbekommen haben. Es wurde dann Trocken festgestellt das wir noch kein 2 Minuten Verheiratet sind und schon einen „Ehe Kampf“ austragen. Dann hatten wir noch ein paar Minuten für uns Zeit bevor es zum Fotoshooting durch die ganze Anlage ging. Beim los gehen gab es noch die Glückwünsche unserer „Zaungaste“, welche aus zwei Paaren bestanden, die nächste Woche „dran“ sind. Dann ging es aber los. Fotos überall vom Japanischen Garten über den Hotelgarten bis zum Strand und natürlich zum Schluss noch die Dinner Fotos. Die gut zwei Stunden waren echt Spaßig aber auch sehr anstrengend.
Das Hochzeitdinner am Strand mit schön Dekorierten Tisch und Fackeln rund herum viel für mich aufgrund des Durchfalls leider fast aus. Ich konnte nur wenig essen. Auf dem Zimmer gab es dieses Mal oh Wunder keine Flasche Sekt, sondern dort wartete unsere Hochzeitstorte und eine Flasche Rum. Ursprünglich hatten wir noch überlegt zur Beachparty zu gehen aber wir hatten durch das Fotoshooting so platte Füße, dass uns nicht mehr nach Tanzen zu Mute war.

Für alle noch mehr Wissen oder an unseren persönlichen Eindrücken teilhaben wollen gibt es hier: Unser Urlaubsblog (Ich hoffe, das ich mit dem Link unsere Admins nicht verärgere) noch mehr Lesestoff.

Wir möchten uns an dieser Stelle noch einmal bei allen bedanken, die uns eine so schöne Reise und eine unvergessliche Hochzeit ermöglicht haben. Ihr Seit Spitze!

Wenn jetzt noch Fragen offen geblieben sind, dann lasst es uns Wissen.

Viele Grüße
Jana & Kai

PS: Monika, Grüße doch bitte auch unseren Zimmergecko, der hinter der Minibar wohnt und nachts so gern den Mülleimer plündert [biggrin] .

Zuletzt geändert von KaiE am Sa Dez 10, 2011 13:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
KaiE
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 57
Bilder: 25
Registriert: Fr Okt 19, 2007 13:55
Wohnort: Thüringen

Info Mauritius Annonce
 

Re: Unsere Hochzeit im Sofitel im November 2011

Beitragvon Nela » Do Dez 08, 2011 0:07

Liebe Jana, Lieber Kai!

Vielen lieben Dank für euren detailierten Bericht, ich glaube, dass er hier vielen Paaren helfen wird. [good] Außerdem bekommt man so richtige Vorfreude, denn bei uns ist es ja im Februar so weit. Eure Eindrücke bestätigen, dass eine Hochzeit auf Mauritius etwas einzigartiges und besonderes ist. Wir können es kaum erwarten!!

Achja, eure Fotos sind echt spitze!! Diesbezüglich hätte ich eine Frage an euch: In unserem Hochzeitspaket war der Fotograph nicht inbegriffen, deswegen haben wir ihn über das Reisebüro dazugebucht, allerdings wissen wir nicht, wen wir bekommen. Habt ihr euren Fotograph vor Ort gebucht, oder wie habt ihr das gemacht?

Liebe Grüße
Conny und Michi
Nela
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 34
Bilder: 0
Registriert: Di Sep 20, 2011 15:45

Re: Unsere Hochzeit im Sofitel im November 2011

Beitragvon KaiE » Do Dez 08, 2011 1:33

Hallo Conny und Michi,

wir haben damals extra das Packet ohne Fotograf gebucht. Dann haben wir geschaut, welche Fotografen es auf der Insel gibt. Die die uns vom Bild Stil her zugesagt haben, haben wir angeschrieben. Wir haben ihnen geschrieben, das wir z.B. alle Bilder digital haben wollen und auch ein Album mit den 100 besten Bildern. Dann melden sich die Fotografen bei dir und machen dir Angebote. Dann könnt ihr euch entscheiden. Eventuell wird noch eine Anzahlung fällig um den Fotografen fest zu buchen. Dann noch kurz vor der Hochzeit Bescheid geben, um welche Uhrzeit ihr heiratet und dann geht das sein Gang.

Viel Spaß wünschen
Jana & Kai
Benutzeravatar
KaiE
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 57
Bilder: 25
Registriert: Fr Okt 19, 2007 13:55
Wohnort: Thüringen

Re: Unsere Hochzeit im Sofitel im November 2011

Beitragvon Nela » Do Dez 08, 2011 18:35

Hallo ihr 2!

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung...

Liebe Grüße
Conny und Michi
Nela
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 34
Bilder: 0
Registriert: Di Sep 20, 2011 15:45

Re: Unsere Hochzeit im Sofitel im November 2011

Beitragvon Larissa » Fr Dez 09, 2011 9:53

Liebe Jana und lieber Kai,

ganz unsererseits! Wir haben uns sehr gefreut Euch kennengelernt und als Kunden gehabt zu haben.
An dieser Stelle unser aufrichtger Dank für das Vertrauen beim Erwerb Eurer Trauringe aus unserem Atelier. Toll, dass wir Euren individuellen Wunsch/"Sternenhimmel" realisieren konnten.

Eine schöne Vorweihnachtszeit und viele liebe Grüße nach Thüringen!
Larissa Wilhelm
Benutzeravatar
Larissa
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 48
Registriert: Mi Okt 24, 2007 13:54
Wohnort: Quatres Bornes

Re: Unsere Hochzeit im Sofitel im November 2011

Beitragvon bluna2012 » Fr Dez 09, 2011 22:02

Hallo Kai!

Mich hat der Reisebericht von eurer Hochzeit sehr begeistert! Ich hoffe ihr habt euch die Erhohlung die ersten Tage in Deutschland erhalten.
Die Idee mit eurem Blog finde ich super und die Bilder sind wirklich sehr gelungen. Wir werden für April auf jeden Fall backlight buchen!

Aber auch die eigenen Bilder sind qualitativ super!
In eurem ersten Reisbericht hattest du geschrieben, dass ihr euch eine neue Spiegelreflexkamera gegönnt habt und ich würde gerne wissen welche es genau war.
Ich bin gerade auf der Suche und anhand der Beispiele würde die mir sehr gefallen!

Ich wünsche euch beiden alles Gute und eine stressfreie Adventszeit!

Lieben Gruß von
Bluna
bluna2012
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 14
Registriert: Mo Apr 04, 2011 22:48

Re: Unsere Hochzeit im Sofitel im November 2011

Beitragvon KaiE » Sa Dez 10, 2011 13:43

bluna2012 hat geschrieben: Mich hat der Reisebericht von eurer Hochzeit sehr begeistert! Ich hoffe ihr habt euch die Erholung die ersten Tage in Deutschland erhalten.

Danke für die Blumen. Die Erholung ist noch da, allerdings war dieses Mal der Kulturschock ganz schön groß. Man kommt aus dem Sommer, lag eben noch unter Palmen am Meer und keine 24 Stunden später steigt man in München aus dem Flieger und da ist Weihnachtsmarkt und die Sternensinger. Ein Weihnachtsgefühl hat sich bis jetzt noch nicht eingestellt.

bluna2012 hat geschrieben: Die Idee mit eurem Blog finde ich super und die Bilder sind wirklich sehr gelungen. Wir werden für April auf jeden Fall backlight buchen!

Der Blog war ursprünglich für die Verwandtschaft gedacht, so dass das nervige ständige Telefonieren aufhört, wo man jedem immer das gleicher erzählt. Jetzt können alle lesen und man selbst hat auch eine schöne Erinnerung an die Reise. Allerdings darf man den Aufwand dafür nicht unterschätzen täglich 60 – 90 Minuten muss man einplanen.
Backlight als Fotograf können wir nur Empfehlen. Wir hatten echt Spaß beim Shooting und wenn wir noch eine Pose oder was haben wollten, ging das immer.
Übrigens gibt es noch mehr Bilder von uns auf der Facebook-Seite von Backlight.


bluna2012 hat geschrieben: Aber auch die eigenen Bilder sind qualitativ super!
In eurem ersten Reisbericht hattest du geschrieben, dass ihr euch eine neue Spiegelreflexkamera gegönnt habt und ich würde gerne wissen welche es genau war.
Ich bin gerade auf der Suche und anhand der Beispiele würde die mir sehr gefallen!

Unsere Kamera ist eine Canon EOS 550d mit EF-S 18-135mm Objektiv. Mit dem Objektiv deckt man viel ab. Denn ich bin kein Freund von Objektivwechseln in Windigen und Sandigen Umgebungen. Ich muss aber noch ganz klar sagen, dass meine Frau eine Ambitionierte Hobbyfotografin ist. Denn ich muss auch immer wieder lernen, dass eine gute Kamera noch lange kein schönes Bild macht. Deshalb sind auch 99,9% der Bilder im Blog von meiner Frau.

bluna2012 hat geschrieben: Ich wünsche euch beiden alles Gute und eine stressfreie Adventszeit!

Vielen Dank. Wir bemühen uns auch, dass es Stressfrei bleibt.

Viele Grüße
Jana & Kai
Benutzeravatar
KaiE
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 57
Bilder: 25
Registriert: Fr Okt 19, 2007 13:55
Wohnort: Thüringen

Re: Unsere Hochzeit im Sofitel im November 2011

Beitragvon Uschi35 » Sa Dez 10, 2011 21:46

Hallo Kai und Jana,

ganz liebe Grüße von einem Deiner "Zaungäste" [biggrin]. Auch wir sind wieder zurück im eisig kalten Deutschland.
Wollte soeben meinen Bericht verfassen, aber ich kann mich Dir eigentlich nur anschliessen. Du hast alles so gut beschrieben, da gibt es nix zu ergänzen [good]

An Monika ein riesen-, riesen-, riesengroßes Dankeschön!!!
Es war sooooooo perfekt organisiert, besser geht gar nicht. Selbst als ich ganz enttäuscht war, weil es 1 Tag vor unserer Trauung den ganzen Tag regnete und auch an unserem wichtigen Tag vormittags sehr bewölkt war, hatte Monika mich wieder beruhigt und mir versichert die Sonne wird kommen.
Und tatsächlich so war es auch. 1 1/2 Stunden vor der Trauung riss der Himmel auf und wir hatten das beste Wetter. [cool5] [cool5]
Monika kümmert sich einfach um alles, auch ums Wetter :dank)

Wir sind mit Air Mauritius geflogen, aber auch hier war alles sehr unproblematisch. Man betrat das Flugzeug und schon wurde mir das Kleid abgenommen und verstaut. Die Crew war supernett, nur die Bildschirme im Vordersitz für das Entertainment waren relativ klein und in der Bildqualität nicht wirklich gut. Auch läuft das Programm einheitlich an, man kann also nicht selbst entscheiden, wann der Film gestartet werden soll.

Grüße hier auch an Andrea und Michi, die anderen Zaungäste. Es war soooo nett, und auch beruhigend, sich mit anderen Hochzeitspaaren auszutauschen. [bye]

Es war eine sooooo tolle Trauung, noch viel besser als ich es mir vorgestellt hatte.


Uschi & Mathias
Uschi35
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 20
Bilder: 0
Registriert: Sa Mär 05, 2011 15:53
Wohnort: Ulm

Re: Unsere Hochzeit im Sofitel im November 2011

Beitragvon KaiE » So Dez 11, 2011 13:37

Hallo Uschi und Mathias,

schön von euch zu lesen. Wir hoffen ihr hattet noch viel Spaß die letzten Tage. Lebt euch wieder gut ein im kalten Deutschland. Bei uns ist auch nach einer Woche noch keine Weihnachtsstimmung aufgekommen. Vielleicht wird es ja noch. Ansonsten feiern wir halt unter der Palme dieses Jahr :-).

Wir wünschen euch auf jeden Fall eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch.

Viele Grüße
Jana & Kai

PS: Wir schicken euch noch eine PM, so das ihr wisst wie es unsere Familie aufgenommen hat.
Benutzeravatar
KaiE
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 57
Bilder: 25
Registriert: Fr Okt 19, 2007 13:55
Wohnort: Thüringen

Info Mauritius Annonce
 

Zurück zu Heiraten auf Mauritius!



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast