Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Richtigstellung zum Thema Hotelfotografen

Alles im Zusammenhang mit Heiraten in Mauritius und Fernbeziehungen.
Forumsregeln

Richtigstellung zum Thema Hotelfotografen

Beitragvon monika » Mi Sep 22, 2010 14:50

Hallo liebe Hochzeitswillige,
ich möcht zu deisem Thema gerne etwas richtig stellen. Irgendwer hat irgendwann einmal geschrieben,
das der Hotelfotograf nicht gut war und seitdem wird dies munter auf alle "Hotelfotografen" übertragen.

Dabei stimmt schon der Name nicht. Es gibt in diesem Sinne keine Hotelfotografen, also einer der in einem
Hotel angstellt ist und für dieses Fotos macht. Alle Fotografen sind selbstandige, professionelle Fotografen,
die neben ihrer sonstigen Arbeit auch für eines oder auch mehrere Hotels fotografieren. Meist haben sie auch
eine eigene Website auf der man sich informieren kann.

Jeder, der hier genannten "freien" Fotografen ist sicherlich auch in einem Hotel der Insel "der" Hotelfotograf.

Wichtig sollte nur die Qualität sein und die kann man sich ja meist bei Paaren anschauen die im geplanten
Hotel vorher schonmal geheiratet haben oder eben auf den Webseiten.

Mir ist es einfach wichtig, das mal klar zu stellen, weil sich sonst Dinge verselbständigen die einfach nicht richtig
sind.

In diesem Sinne wünsche ich schöne Hochzeiten mit traumhaften Fotos.

Mit sonnigen Grüssen,
Monika

Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Info Mauritius Annonce
 

Re: Richtigstellung zum Thema Hotelfotografen

Beitragvon enzianmaedchen » Mi Sep 22, 2010 15:58

Hallo liebe Monika!

Danke für die Stellungnahme!

Ich möchte hier wie kurz unseren Fall anmerken:

Uns wurde unser Fotograf (Bisham) vom Hotel als der Hotelfotograf vorgestellt und auch Bisham sagte uns, dass er der Hotelfotograf sei.

Und es ist leider Fakt, dass wir mit ihm nicht zufrieden waren, zumal er auch mit dem Filmer nicht hamoniert hat.

Dies ist aber ein anderes Thema.


Bisham hat auch leider keine Homepage usw. und ich finde es sehr wichtig, dass man sich vorher Fotos anschauen kann, das konnten wir leider nicht.

Und der Fotograf hat sich vorher auch nicht mit uns besprochen usw. - er stand einfach vor der Tür.

Ob es nun am Hotel oder am Fotografen lag, warum es keine Muster und Absprache gab, kann ich nicht sagen!

Ich spreche hier nur vom Fotografen, welcher uns im Sugar Beach fotografiert hat.


Aber wenn man sich halt nun einmal die Homepage von Sandiren oder Rudy usw. ansieht, dann sieht man schon deutliche Unterschiede zu unseren Fotos.

Und auch Hochzeitsfotos, welche von den wie ich sie nenne "professionellen" geschossen wurden, schauen ganz anders aus, als unsere, welche total ohne Highlights, wie z.B. schwarz-weiss mit bunt usw. sind.


Ich wünschte mir, ich wäre mal darauf hingewiesen worden, dass man auch andere Fotografen buchen kann und nicht den Hotelfotografen oder wie er sich auch immer nennt.

Leider macht man ja nur 1x im Leben diese Fotos.


Und darum kann ich mich auch nur deiner Meinung anschliessen - es ist wichtig, dass man sich vorher Muster oder die Homepage ansieht, denn die Enttäuschung (so wie bei uns) ist hinterher dann gross.

Man gibt viel Geld aus für "normale" Bilder!


Ich persönlich bin aber der Meinung, dass für die Hotels aber eben nicht gerade die hochbezahlten, ganz teuren Fotografen arbeiten, denn das Hotel will ja auch etwas verdienen und leben, was aber nicht heissen soll, dass diese dann nicht auch gut sind, aber dies muss dann jeder selbst herausfinden.

In unserem Fall war es halt nicht gut.


Also nichts für ungut.

Martina
enzianmaedchen Martina

Urlaub in Bayern:
http://www.ferienwohnungen-waldmuenchen.de
enzianmaedchen
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 178
Bilder: 1
Registriert: So Jun 07, 2009 10:55

Re: Richtigstellung zum Thema Hotelfotografen

Beitragvon Yvi » Do Sep 23, 2010 2:09

Hallo Monika, hallo Martina [bye]

wir hatten auch erst über unseren Veranstalter einen Fotografen mitgebucht. Dann haben wir einige schöne Hochzeitsbilder aus dem Hotel gesehen, aber auch viele schlechte (und damit meine ich nicht welche nach einem anderen Geschmack oder Stil sondern wirklich qualitativ schlechte Bilder) außerdem hatten wir einiges negatives bei Holidaycheck gelesen.
Da waren wir sehr verunsichert und haben beim Veranstalter nachgefragt wg. des Fotografen. Als Antwort haben wir erhalten, dass es in unserem Hotel mehrere Hotelfotografen gibt (die alle keine Homepage (!) haben) und man uns zu diesem Zeitpunkt leider nicht sagen könnte welcher die Fotos machen wird (es waren auch noch 4 Monate Zeit). Ob das nun stimmt weiß ich natürlich nicht...Als ich dem Veranstalter dann sagte, dass diese Antwort mich nicht gerade beruhigt, haben sie uns sofort angeboten den Fotografen zu stornieren(das fand ich echt klasse). Damit konnten wir uns selbst einen suchen[good] das haben wir dann auch gemacht. Denn die "Katze im "Kartoffeltuete"" wollten wir nicht kaufen. Man kann diesen Tag ja nicht zurückholen und neue Fotos machen. In Deutschland suche ich mir ja auch einen Fotografen aus der Fotos nach meinem Geschmack macht und das in einer für mich akzeptablen Qualität. Das ist klingt sooo typisch DEUTSCH [lol] [mocking]

Leider kann man sowas vorher ja nicht wissen, wenn das Hotel den Namen oder Homepage des Fotografen nicht preis geben kann oder möchte. Daher finde ich es gut das man sich hier im Forum so austauschen kann :)(:
Denn so hatten wir eine perfekte Trauung und perfekte Fotos nach unserem Geschmack [good]

Ich finde aber gut, dass Monika das hier nochmal ins rechte Licht rücken möchte, denn natürlich sind nicht alle festen "Hotelfotografen" schlecht! Aber wenn "mal" ein schlechter dabei ist, bleibt das natürlich sofort hängen und jeder geht für sich erstmal vom schlimmsten aus und möchte das unbedingt vermeiden.
Denn gerade wir Bräute freuen uns ja so sehr auf diesen Tag, dass wir uns schon Monate vorher alles vorstellen und da möchte man einfach sicher gehen, dass alles perfekt ist [angel] besonders die Fotos, denn die schaut man sich ja schließlich ein Leben lang an. Und das werden wir stets mit einem großen Lächeln im Gesicht [biggrin]

Liebe Martina, es tut mir sehr leid das du nicht zufrieden bist [cry5]

LG
Yvonne
Yvi
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 89
Bilder: 21
Registriert: So Apr 18, 2010 18:32

Re: Richtigstellung zum Thema Hotelfotografen

Beitragvon teleng » Do Sep 23, 2010 4:31

hallo zusammen,
ich bin hier neu im forum und ich muss sagen das es hier ganz schön viel interesantes zu lesen gibt.
wir haben auch vor dieses jahr im november im beau rivage zu heiraten. wir haben gestern gebucht und jetzt brauchen wir nur noch das ok.
ich hoffe das es gut geht [sad]...
ich habe mir auch schon gedanken wegen den fotos gemacht. z. b. wenn das wetter nicht mit spielen sollte ob mann den termin dann auch verschieben kann oder nicht.... wobei ich zu dem entschluß gekommen bin das es wahrscheinlich alles eine sache des geldes ist.

@yvon
wie hast du dich den selber um einen fotografen gekümmert?
ich habe schon einwenig gegoogelt und habe auf die schnelle keine buchbaren fotografen auf mauritius gefunden.

ganz liebe grüße teleng
teleng
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 9
Bilder: 16
Registriert: Di Sep 21, 2010 10:48

Re: Richtigstellung zum Thema Hotelfotografen

Beitragvon Yvi » Do Sep 23, 2010 12:58

Hallo teleng,

ich habe auch gegoogelt und viele gefunden. Aber das dauert etwas alle Weseiten durchzuschauen [biggrin] du wirst bestimmt einen finden, der deinen Geschmack trifft.
Dann einfach anschreiben, Angebote einholen und buchen. Vielleicht fragst du mal beim Hotel an und die geben dir einen Namen oder sogar eine Homepage mit Beispielbildern. Ich habe hier leider noch nie Fotos aus eurem Hotel gesehen.

Aber vielleicht stellen einige Paare die dort heiraten ja noch ein paar Bilder rein.

Viel Spaß bei den Vorbereitungen [biggrin]
Yvi
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 89
Bilder: 21
Registriert: So Apr 18, 2010 18:32

Re: Richtigstellung zum Thema Hotelfotografen

Beitragvon vitali » Fr Okt 08, 2010 1:38

man kriegt auch meisten das was man bezahlt,
es wird für Urlaub und Hochzeit mal locker 6000€ ausgegeben, aber der Fotograf für 200€ Engagiert, [sad]
entsprechend sieht meistens die Leistung aus.

ich finde gut das hier dieses Thead gibt wo die Paare Link zum Fotografen reinstellen und auch die gemachten Bilder zeigen,
da kann sich jeder ein Bild davon machen für was er Zahlt und was er bekommt.
Benutzeravatar
vitali
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 89
Registriert: Sa Aug 19, 2006 20:07
Wohnort: Franken

Re: Richtigstellung zum Thema Hotelfotografen

Beitragvon enzianmaedchen » Fr Okt 08, 2010 11:54

Hallo Viali - danke für deinen Eintrag!

Ich war mal neugierig auf dich: Du bist ja auch Fotograf - ich hab mir deine Seite angeschaut.

Was mir gleich auffiel: For my lady melody - Oh wie traumhaft schön - dieses absolut traumhaft schöne Lied hörte ich jeden Tag auf Mauritius und erinnert mich so sehr an meine Hochzeit dort am 18.1.2010 im Sugar Beach.

Ich habe mir dann gleich mal deine Fotos dort angeschaut - Wow wie wunderschön - ein Traum - du hast echt was drauf - bin sprachlos, da hatten wir ja leider nicht soviel Glück.

Genau solche Fotos wollten wir haben, von so etwas hatte ich immer geträumt.

Ich schick dir mal unsere Fotostrecke per Privater Mail zu, wenn du Interesse hast, kannst du ja mal reinschauen und dir ein Urteil bilden.


Man bucht ja meistens den Fotografen im Hochzeitspaket mit. So war es zumindest bei uns.

Wir wussten leider nicht, dass man sich auch selbst auch einen buchen kann und Fotos konnte man uns auch nicht zeigen.
Aber darüber habe ich ja oben schon berichtet.


Was der Fotograf dann letztendlich für die Session vom Hotel bekommen hat, weiss ich leider nicht. Ich denke aber mal, dass es nicht die Welt ist.


Du schreibst man will nur EUR 200,00 für einen Fotografen ausgeben und bekommt halt dann das, was es wert ist.


Das sehe ich ein wenig anders: EUR 200,00 mögen zwar in Deutschland nicht viel Geld sein, für die Menschen (Fotografen) auf Mauritius sind EUR 200,00 aber richtig viel Geld, wenn man bedenkt, was man dort so verdient (glaub ich habe mal so etwas von EUR 200,00 im Monat gehört).

Dann ist das immerhin ein Monatsverdienst, den der Fotograf für einen Tag und die Nachbearbeitung bekommt, andere müssen dafür einen Monat buckeln.


Ich schliesse mich deiner Meinung an, dass es gut ist, dass in dem Forum nun verstärkt auf das Thema Fotografen hingewiesen wird und auch Möglichkeiten ausserhalb des Hochzeitspaketes aufgezeigt werden.

So kann man selbst entscheiden und bekommt nicht die Katze im "Kartoffeltuete".....


Lieber Vitali, noch einmal zu deinem Können!

Hast du dir nicht schon mal überlegt auf Mauritius auch zu Fotografieren - die Paare würden es dir danken.

Wirklich ich habe noch nie so schöne Fotos gesehen.


Ganz liebe Grüsse enzianmaedchen Martina
enzianmaedchen Martina

Urlaub in Bayern:
http://www.ferienwohnungen-waldmuenchen.de
enzianmaedchen
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 178
Bilder: 1
Registriert: So Jun 07, 2009 10:55

Re: Richtigstellung zum Thema Hotelfotografen

Beitragvon monika » Fr Okt 08, 2010 13:57

Hallo Enzianmädchen,
sorry Dir widersprechen zu müssen. Niedrige Gehälter sind kein Argument für niedrige Kosten.

Erstens ist der Fotograf meist angestellt und das Geld verdient die Firma, zweitens sind die
Hotels meist internationale Konzerne, die auch entsprechende Kosten haben und drittens sind
Materialen wie CDs und Fotoaparate teurer als in Europa, Viertens muss der Fotograf zum Hotel
fahren und der Sprit kostet fast soviel wie in Europa und die genannten 200 Euro pro Monat gelten
vieleicht für ungelernte Kräfte aber nicht für einen ausgebildeten Fotografen.

Gruss,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Re: Richtigstellung zum Thema Hotelfotografen

Beitragvon enzianmaedchen » Fr Okt 08, 2010 15:03

Hallo Monika!

Danke für deinen Widerspruch.

Also wir haben die Erfahrung gemacht, dass ausgebildete Fotografen, was ja S. , R. und Kollegen scheinbar sind, nicht mehr als EUR 200,00 für sehr gute Fotos verlangen und die sind meiner Meinung nach nicht angestellt.

Ich wollte damit einfach sagen, dass man auch für EUR 200,00 auf Mauritius gute Fotografen und Fotos bekommen kann und dass EUR 200,00 auf Mauritius für den Fotografen dann wohl auch nicht wenig Geld ist.

Bei den EUR 200,00 bekommt man dann auch natürlich auch ne CD und die Fotografen haben auch die Spritkosten zum Hotel.

Aber diese Kosten sind bei einem gelernten und auch ungelernten wohl gleich hoch.

Hier geht es dann eher um den Unterschied, ob der Fotograf auf eigene Rechnung kommt oder über Rechnung Hotel bestellt wird.


Langsam triftet leider die Diskussion ab - Hauptanliegen war ja wohl, dass hier Fotografen vorgestellt werden sollten, welche man auch ausserhalb eines Hochzeitspaketes selbst buchen kann und bei welchen man die Fotos vorher auf einer Homepage usw. anschauen kann.

Denn ich finde es schon nicht so gut, dass man ein Paket bucht, keine Muster von Fotos zu sehen bekommt und einen (ich nenn ihn wieder mal so) Hotelfotografen dann bekommt und man gar keine Ahnung vorher hatte, dass man sich ja seinen eigenen buchen hätte können.

Wie sollte man auch Ahnung haben, man heiratet ja nicht jedes Jahr auf Mauritius.

Wie gesagt ich spreche hier von unserem Hotel, wie das bei dir im Hotel Sofitel gehandhabt wird, kann ich nicht sagen, aber ich denke mal, dass es bei dir bestimmt nen Homepage Hinweis und Musterfotos vom Fotografen gibt.

Bin mir aber sicher, dass ihr bestimmt gut ausgebildete Fotografen an der Hand habt, die ihr Geld wert sind.


Also nix für Ungut, aber jeder soll das Thema Fotograf selbst entscheiden dürfen und nicht einfach via Paket etwas aufgedrückt bekommen.


Liebe Grüsse an Alle - auch wenn ich mich jetzt unbeliebt bei den Hotels gemacht habe


enzianmaedchen Martina




Hallo Enzianmädchen,
sorry Dir widersprechen zu müssen. Niedrige Gehälter sind kein Argument für niedrige Kosten.

Erstens ist der Fotograf meist angestellt und das Geld verdient die Firma, zweitens sind die
Hotels meist internationale Konzerne, die auch entsprechende Kosten haben und drittens sind
Materialen wie CDs und Fotoaparate teurer als in Europa, Viertens muss der Fotograf zum Hotel
fahren und der Sprit kostet fast soviel wie in Europa und die genannten 200 Euro pro Monat gelten
vieleicht für ungelernte Kräfte aber nicht für einen ausgebildeten Fotografen.

Gruss,
MonikaPR & Marketing, Sofitel L`Imperial Resort & Spa

Skype: monika.beumers
enzianmaedchen Martina

Urlaub in Bayern:
http://www.ferienwohnungen-waldmuenchen.de
enzianmaedchen
aide boucou
aide boucou
 
Beiträge: 178
Bilder: 1
Registriert: So Jun 07, 2009 10:55

Re: Richtigstellung zum Thema Hotelfotografen

Beitragvon vitali » Fr Okt 08, 2010 19:27

HAllo Martina,

ich schaue heute abend mal dein Link an :-)

ja zu den 200€, na ja es kann sein das es auf MRU auch ein Monatsverdienst ist, aber ein Beispiel zu den Verhältnissen,
eine gute Fotoausrüstung, mit der man mindestens solche Bilder machen kann wie ich es mache kostet sage ich jetzt mal 15.000€
glaube weniger das ein Fotograf auf MRU der auch am tag 3 Hochzeiten macht wirklich so viel in die Technik investieren kann.
Wie Monika gesagt hat, wenn es angestellte sind, dann kriegen die nicht mal soviel auf die Hand :-(

überall in der Welt kriegt man einen guten Hochzeitsfotografen so ab 2000-3000€ je nach Ansprüchen, seine Bekanntheit usw.
ja viel Geld, aber auch viel arbeit, vor allem Kreativität, gut sind nicht die Leute die es gelernt haben, sondern die welche diesen Beruf mit Leidenschaft machen.

den paaren ist es natürlich schwer verständlich das ein fähiger Fotograf so viel kostet, und den noch dazu nicht auf MRU gibt,
man vertraut den Prospekten von den Reisebüros, aber ansonsten ist es Glückspiel, wenn mich jemand in Deutschland bucht, will er viele meine arbeiten sehen,
mit mir reden, mit mir vorher ein Test Shooting machen usw. Also ist da von Anfang an viel Hintergrundwissen von den Paaren schon bei der suche investiert,
wer sich dann hier nach der Hochzeit merkt das der Fotograf doch nichts war, ist für mich Opfer seiner Unwissenheit geworden, gerade da wo ich ohne Eltern, Verwandten, Freunde
heirate möchte ich Top Foto/Videomaterial haben, und da verlässt man sich nicht einfach auf das Reisebüro.
tut mir leid wenn es hart klingt aber es ist im Grund so, es ist leichter anderem die Schuld zu geben, aber eigentlich muss man immer selber hinterher sein.
Benutzeravatar
vitali
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 89
Registriert: Sa Aug 19, 2006 20:07
Wohnort: Franken

Info Mauritius Annonce
 

Zurück zu Heiraten auf Mauritius!



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste