Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Kritische Anmerkung zum Thema Hochzeit auf Mauritius

Alles im Zusammenhang mit Heiraten in Mauritius und Fernbeziehungen.
Forumsregeln

Kritische Anmerkung zum Thema Hochzeit auf Mauritius

Beitragvon suhana » Do Nov 04, 2010 18:00

Auch wenn ich mich vielleicht hier im Forum unbeliebt mache, aber es gibt (für mich) auch einige Kritikpunkte an einer Hochzeit auf Mauritius.

Versteht mich nicht falsch, ich möchte keinem dem Tag vermiesen, schliesslich sparen viele eisern, um auf Mauritius den schönsten Tag in ihrem Leben feiern zu können.
Über eins müsst ihr euch aber einfach im Klaren sein. Hochzeiten auf Mauritius sind ein Massengeschäft, an dem JEDER verdienen möchte. Spätestens bei dem Gang zu den einzelnen Behörden wird einem dies klar. Denn man ist nicht das „einzige“ Brautpaar, es ist ein Massenaufkommen von Paaren, vorwiegend aus England, Russland und Deutschland.

Die Organisation ist perfekt, man wird wirklich schnell und zügig „durchgeschleust“. Trotzdem hätte ich mir dies etwas „persönlicher“ vorgestellt. Sogar bei unserer letzten Station dem Standesbeamten, dauert es nicht einmal 5 Minuten bis wir wieder vor der Tür waren. Ich sagte noch zu meinem Mann: „Was wird dieser Mann wohl für eine Rede auf unserer Hochzeit halten, wenn er uns noch nicht einmal nach persönlichen Dingen fragt?“. Okay, Männer nehmen das sowieso lockerer. Er meinte nur: „Na ja, irgendwas wird ihm schon einfallen“. [cool5]

Auch an der Hochzeitsplanung ist man nur mehr oder weniger beteiligt. Natürlich kann man sich den Ort aussuchen, von diesem Angebot haben wir auch Gebrauch gemacht, denn wir wollten einfach abseits von den anderen Hotelgästen heiraten.
Aber was die Torte betrifft (Figur, Schriftzug, Füllung, Höhe etc.) hat man überhaupt oder nur sehr bedingt eine Auswahl. Bei dem Brautstrauss kann man natürlich sagen was man möchte, dies ersetzt aber nicht die Beratung von einer Floristin in einem Blumengeschäft. Als meine Freundin geheiratet hat, hat sie wirklich stundenlang mit der Floristin über ihren Brautstrauss, die Deko etc. diskutiert. Und da man selbst Laie ist, kann natürlich so eine Floristin einem wirklich Vorschläge präsentieren, an die man vorher gar nicht gedacht hat.

Unpersönlich fand ich auch die Rede von dem Standesbeamten. Er war zwar wirklich total süss, er meinte noch: „Er wäre der Man in Black“, aber er hat seinen Text schnell vom Blatt abgelesen. Dann sprach er uns noch einen Text vor, den wir nachsprechen mussten und das war’s!!! [ahgm]

Nochmals, für uns war es natürlich schön (denn wir hatten UNS!!! [good] ) und da wir einen schönen Tag auf Mauritius erwischt hatten, haben wir auch unvergessliche Bilder.
Nur hätten wir uns das ganze einfach ein wenig „individueller“ vorgestellt. Schliesslich bezahlt man wirklich eine Menge Geld für solch eine Hochzeit, und da war zumindest ich der Meinung, dass die Hochzeit „individueller“ gestaltet wird.
Als Beispiel kann ich die Seychellen nennen. Dort kommt der Standesbeamte (auf La Dique) persönlich vorbei, um alle Einzelheiten (auch persönliche Dinge für seine Rede) zu besprechen. Und bei der Gelegenheit wird dann auch das ein oder andere Bier getrunken.
Auf Mauritius hatten wir oft (nicht immer!) das Gefühl, Nummer 9999 zu sein.

Natürlich gebe ich zu, dass sich viele Brautpaare einfach um NICHTS kümmern wollen, und das es denen nicht unbedingt wichtig ist, ob die Torte nun eine Erdbeer- oder Himbeerfüllung hat oder der Brautstrauss nun so oder so ist.

Nochmals: Ich möchte eure Euphorie und eure Vorfreude auf dieses „Ereignis“ nicht schmälern, aber ich wollte auch einmal ganz klar sagen, dass Hochzeiten auf Mauritius einfach ein Geschäft sind, welches rein gar nichts mit Romantik zu tun hat.

Okay, jetzt erwarte ich den Henker… [biggrin]

suhana
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 26
Registriert: Do Mai 27, 2010 23:06

Info Mauritius Annonce
 

Re: Kritische Anmerkung zum Thema Hochzeit auf Mauritius

Beitragvon dadija1 » Do Nov 04, 2010 19:01

Hallo suhana!

Es kann sein das du mit einigen dingen recht hast, aber was ist das heiraten in einem deutschen standesamt???

das ist auch nur ein Gesschäft, man muss auch jede einzelne Unterschrift bezahlen, mann muss auch alles selber organisieren und wenn man eine feier mit 50-60 Personen und allem drum und dran macht bezahlt man auch 10-15000 Euro. Und was habe ich als Brautpaar davon? Das ist alles nur für die anderen, die die feiern wollen trinken essen und die Ämter die das Geld wollen und und und.

und auf Mauritius heirate ich für mich, nur wir beide, an einem der schönsten orte der welt (mit Deutschen Standesämtern ja wohl nicht zu vergleichen) mit meiner für mich zusammengestellten Romantik. Mit zwei Herzen die nur für sich sind. und nicht gestreßt von Amt zur Party jeden gast einzeln begrüßen und ich muss mit jedem tanzen ob ich will oder nicht, mit musik die mir nicht gefällt aber den älteren gästen. Weil das alles nur für die Gäste schön sein soll. Aber denkt da mal einer an das Brautpaar. ob es lust auf sowas hat ob es nicht toll wäre einfach nur allein an einem tisch mit einen traum sonnenuntergang die ruhe zugenießen.

Leider wird von der tollen Verwandschaft eine Feier ja immer vorausgesetzt ansonsten bekommt man ja auch nix geschenkt (kotz)

ich will nix geschenkt. ich heirate so wie wir das wollen, nur wir beide ganz allein. Ich will keine Geschenke die ich eh nicht gebrauchen kann wir können für uns alleine sorgen, wir kaufen uns das was wir wollen eh allein, Und das finde ich so gut.

das mauritius natürlich was davon hat und das dort sehr viele heiraten ist uns egal. Für uns wird es hoffe ich der tollste tag wenn am nächsten tag die nächsten heiraten na von mir aus. solange sie es so wollen dürfen sie das von uns auch auch.
Auf jeden fall finde ich es toll das mauritius uns als deutschen das ermöglichen. Den in deutschland gibt es bestimmt nicht so eine lokation so romantisch so warm und so schön.

Aber ich wäre auch ohne zu heiraten mal nach Mauritius geflogen und werde hoffentlich nach der trauung auch nochmals dort hin kommen.

LG Jane und Diddi
dadija1
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 29
Bilder: 12
Registriert: Mo Aug 16, 2010 22:32

Re: Kritische Anmerkung zum Thema Hochzeit auf Mauritius

Beitragvon mylene73 » Do Nov 04, 2010 19:28

Hi Suhana,

Ich musste gerade etwas vor mich hin grinsen, als ich deinen Beitrag las.

Seit September bin ich fast täglich mal im Forum, lese auch sonst Hotelbewertungen, Reiseführer etc. Innert kürzester Zeit dachte ich: wie viele Standesbeamte haben die auf dieser Insel? Oder ist dies ev. sogar ein lukrativer Nebenjob?

Wenn man sich etwas mit dem bevorstehenden "Event" auseinander setzt, sollte einem schnell klar werden, dass es ein gutes Business auf der Insel ist.
Da muss man abwägen, was einem wichtiger ist.

Ich war im Oktober an einer Hochzeit in einer schönen schweizer Stadt: da wird nur am Freitag im Rathaus geheiratet - im 15 Minutentakt. Wir musste somit den Platz vor dem Rathaus schnell wieder räumen, weil die nächste Hochzeitsgesellschaft ihr Brautpaar empfangen wollte.

Ob es auf den Seychellen immer besser ist, wage ich zu bezweifeln - deine Bekannten hatten wohl Glück.
Wir hatten in der Presse gerade ein sehr abschreckendes Beispiel von den Malediven. Da hat ein Standesbeamter ein Paar aufs Gröbste in seiner Landessprache beschimpft. Das Paar merkte natürlich nix. Ein einheimischer Hotelangestellter welcher bei der Zeremonie dabei war und alles filmte, fand das so amüsant (!!!), dass er es mit englischen Untertiteln auf youtube online stellte....

Hoffentlich haben alle Brautpaare einen unvergesslichen Tag, egal ob auf Mauritius oder in D/AU/CH.
Liebe Grüsse,
Mylène
Benutzeravatar
mylene73
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 369
Registriert: Fr Aug 27, 2010 22:33
Wohnort: CH

Re: Kritische Anmerkung zum Thema Hochzeit auf Mauritius

Beitragvon Hailey Jade » Do Nov 04, 2010 23:00

Hallo,

ich sehe es auch so wie Jane und Diddi.
Wir haben uns damals auch bewusst für eine Hochzeit ganz allein entschieden.
Eine Hochzeit ist wohl fast überall auf der Welt ein "gutes Geschäft".
Wir haben uns auf jeden Fall sehr wohl gefühlt und hatten nicht das Gefühl eine "Nummer" oder ein Paar von Vielen zu sein.
Das lag vllt auch daran, dass wir in zwei Wochen in unserem Hotel das einzige Brautpaar waren und wir uns schnell einig waren was die Kleinigkeiten anging - Blumen, Ort, Essen... Wir wussten eben was wir wollten - nämlich kein großes Tam Tam wie eben hier in D.



LG
Anne
Hailey Jade
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 38
Bilder: 8
Registriert: Mo Sep 29, 2008 12:53
Wohnort: Rostock

Re: Kritische Anmerkung zum Thema Hochzeit auf Mauritius

Beitragvon Bine3 » Fr Nov 05, 2010 1:05

Hallo Suhana,

ich teile auch die Meinung von Jane und Diddi.

Jeder Mensch hat unterschiedliche Empfindungen und Meinungen. Einer sagt zu einem halb gefüllten Glas mit Wasser, es ist halb voll, der andere sagt, es ist halb leer. Du bist eher der "halb leer Typ". (Ist nicht böse gemeint liebe Suhana.)

Ich kann Deine Beispiele nicht bestätigen.
Unser Weddingplaner hat für mich einen Termin im Blumenladen organisiert, ein Taxi für mich bestellt und ich wurde sehr aufmerksam von einer Floristin beraten. Sie hat mir alle Blumen in dem Laden gezeigt und mir Vorschläge gemacht, was schön aussieht. Auch über die Größe und Form sollte ich entscheiden.

Ebenso das Thema Torte. Ich habe Allergien gegen ein paar Früchte und andere Nahrungsmittel. In den vorgeschlagenen Torten waren genau diese Früchte drin. Ich hab schon damit gerechnet, eine der Torten nehmen zu müssen und an meinem Hochzeitstag kein Stück essen zu können, aber unser Weddingplaner hat sofort in der Küche angerufen und besprochen, welche Früchte für die Torte genommen werden dürfen. Genauso wurde das ganze Hochzeitsmenu durchgesprochen, damit nichts drin ist, was ich nicht vertrage.
Wenn ich in Deutschland ein Wasser ohne Zitronenscheibe im Glas bestelle, bekomme ich meistens trotzdem die Zitronenscheibe im Glas gebracht.

Ich kann keinem versprechen, dass ihn ein 100 Prozent einwandfreier Service auf Mauritius erwartet, aber die Garantie kann auch keiner für Deutschland geben. Pannen können überall passieren. Da muss man versuchen drüber zu stehen und sich den schönsten Tag im Leben nicht durch seine eigenen negativen Gedanken kaputt machen zu lassen. In Deutschland oder auf Mauritius....

Viele Grüße
Bine
Bine3
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 113
Bilder: 35
Registriert: Di Dez 16, 2008 23:56

Re: Kritische Anmerkung zum Thema Hochzeit auf Mauritius

Beitragvon Yvi » Fr Nov 05, 2010 10:58

@suhana

Das was du als Nachteile empfindest haben wir gerade als toll empfunden. Ich wollte mich nicht stundenlang mit Floristen und Konditoren , Bands oder Dekorationen auseinander setzen. Dazu habe ich gar keine Zeit im Alltag, darum bin ich nach Mauritius. Ich wollte einfach nur meinen Mann heiraten und eine tollen Utlaub haben. Und bei den Amtsgaengen in P.L. haben wir einige wirklich nette Menschen kennen gelernt, die genau so aufgeregt waren die wir. Wir haben heute noch Kontakt erinnern uns gerne daran. Auf unseren Standesbeamten trifft deine Beschreibung auch gar nicht zu. Er hat sehr viele Private Dinge erfragt und auch in seine Rede eingebaut. Wir haben deine negativen Punkte eher als positive empfunden und hatten nie das Gefühl in einer Massenabfertigung zu sein.
Yvi
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 89
Bilder: 21
Registriert: So Apr 18, 2010 18:32

Re: Kritische Anmerkung zum Thema Hochzeit auf Mauritius

Beitragvon suhana » Fr Nov 05, 2010 14:24

Hallo an ALLE!!! [bye]

Noch mal, ich möchte kein Paar abschrecken dort zu heiraten. Natürlich ist es ein wunderschöner Ort für ein solches Ereignis. Auch wir haben uns in die Insel verliebt und es war garantiert nicht unsere letzte Reise nach Mauritius. [good]

Bine, wenn deine Weddingplanerin sogar einen Besuch bei einer Floristin organisiert hat, dann: „Herzlichen Glückwunsch“. Und sogar bei der Torte hattest du Mitspracherecht. Also geht es doch auch anders. Oh ja, ich wollte gerne eine zweistöckige Torte mit weissen und roten Marzipanrosen und ein Schriftzug mit unseren Namen. Ja, das ist kitschig. Aber ich bin halt kitschig!!! [cool5]
Im Nachhinein sage ich mir, dass ich einfach mehr hätte „fordern“ und nachfragen sollen, insofern war es natürlich auch meine Schuld. Leider war ich vor der Hochzeit nicht „Herr meiner Sinne“. [wacko]

Was ich mit meinen kritischen Anmerkungen erreichen wollte ist, dass Paare, die den einen oder anderen Sonderwunsch haben, sich im Vorfeld darüber Gedanken machen. Und diese Gedanken, Wünsche, Anmerkungen schriftlich festhalten. Auf diese Weise kann man dann mit der Weddingplanerin ganz konkret alle Wünsche durchgehen (am Besten schon im Vorfeld!). Tja, und dann hilft nur noch Glück. Es gibt einfach Hotels, die darauf eingehen und Hotels die einfach „festgefahren“ sind.
Wenn ich bei einigen heiratswilligen Paaren mit diesem kritischen Bericht ein Nachdenken erreicht habe, dann war er nicht umsonst! [good]

Yvi, euch kann ich zu euren Standesbeamten nur beglückwünschen. Unser begann mit den Worten: „Es ist ein grosses Privileg das sie hier auf Mauritius heiraten, dann folgte 5 Minuten bla bla bla und dann durften wir seine Sätze nachsprechen.
Natürlich habe ich keine stundenlange Zeremonie mit einer Rede, die unser ganzen Leben beinhaltet vorausgesetzt. Aber sie sollte z.B. beinhalten: „Sie haben sich dort kennengelernt, sind so lange zusammen... Eben Dinge, die eine allgemeine Rede etwas persönlicher gestalten.

Und natürlich ist in Deutschland auch nicht alles besser. Hey, dann hätten wir ja auch hier heiraten können! [biggrin]

Einigen wir uns darauf: Der Rahmen auf Mauritius ist perfekt, die Ausführung nicht immer! [good]

Bine, darf ich fragen in welchem Hotel ihr geheiratet habt?
suhana
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 26
Registriert: Do Mai 27, 2010 23:06

Re: Kritische Anmerkung zum Thema Hochzeit auf Mauritius

Beitragvon Yvi » Fr Nov 05, 2010 23:12

[good] Also liebe zukünftigen Brautpaare...sagt eurem Weddingplaner genau was ihr möchtet und alles wird gut [good]
Yvi
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 89
Bilder: 21
Registriert: So Apr 18, 2010 18:32

Re: Kritische Anmerkung zum Thema Hochzeit auf Mauritius

Beitragvon bea79 » Sa Nov 06, 2010 14:35

Hallo zusammen,

zunächst mal zu Jane und Diddi: VIELEN DANK!!!! Ihr sprecht mir aus der Seele. Wir haben uns auch ganz bewusst für eine Hochzeit zu zweit entschieden. Wie hat mein liebster so schön gesagt: wenn zwei heiraten dann heiraten doch eigentlich die Mütter noch einmal und nicht die Brautleute. [biggrin] Aber es soll ja auch nette Familien geben... Einige meiner Bekannten, Kollegen haben alle eine riesige Feier gemacht und sind noch nicht in die Flitterwochen gefahren. Genau das wollten wir überhaupt nicht.

@suhana: Du magst recht haben, wenn du von Massengeschäft sprichst. Aber ganz ehrlich, das weiß man doch vorher. Mauritius hat bestimmt nicht auf jeden einzelnen von uns gewartet. Wir (damit meine ich alle, die sich für die Hochzeit auf Mauritius entschieden haben) haben uns dafür entschieden, weil wir an einem wunderschönen Ort heiraten wollten, ganz entspannt, weit weg von der Hektik des Alltags und von den Verwandten/Bekannten... :wink) Warum soll man sich nicht einfach mal einer Illusion hingeben, dass alles gerade nur für einen selbst gemacht wird. Das ist mir doch egal, wenn am nächsten Tag wieder ein Paar heiratet. Da fühle ich mich nicht als "abgefertigt". Hauptsache mein Tag war schön und den nächsten Paaren wünsche ich das gleiche. Und wenn man ganz bestimmte Wünsche hat, dann muss man sie auch kundtun und in der Regel findet sich dann auch eine Lösung (im Zweifel gegen Geld, so ist das eben).

Also wir freuen uns jedenfalls schon riesig. In einem Monat geht's schon mal los, geheiratet wird erst Mitte Dezember. Und genau wie Yvi bin ich froh darüber, dass ich mir über viele Sachen keine großen Gedanken machen muss, sondern andere für mich denken. Und gerade weil es "Massengeschäft" ist, werden die meisten Organisierer auch ihr Handwerk verstehen und wissen, was die Brautleute möchten. Pech kann man immer mal haben. Leider!

VG
Bea [bye]
bea79
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 8
Registriert: Mi Aug 04, 2010 20:48

Re: Kritische Anmerkung zum Thema Hochzeit auf Mauritius

Beitragvon monika » Sa Nov 06, 2010 19:42

Hallo liebe Suhana, hallo liebe Brautpaare
ich denke mal, es wird erwartet, dass ich Stellung beziehe. Zu recht ! Nur auf Jubelmeldungen zu antworten ist nicht mein Stil.

Bin auch zugegeben, ziemlich "durch den Wind" zumal ich überhaupt nicht darauf gefasst war. Hatte gestern meinen freien Tag und hab erst heute im Forum gelesen.

Aber, ich werde auch nicht anfangen Dinge auseinander zu pflücken und im Detail die "Wenns und Abers" zu beleuchten.

Nur so viel, reden hilft. Vorher nicht nachher. Und noch etwas, es tut mir von Herzen Leid wenn Erwartungen nicht zu 100 % erfüllt werden konnten. Meiner grossen Verantwortung, diesen ganz speziellen Tag zu gestalten, bin ich mir deutlich bewusst.

Gelernt habe ich daraus, noch viel, viel intensiver nachzufragen. Dafür danke ich Dir liebe Suhana und das meine ich ehrlich -Du kennst mich dafür gut genug.

In diesem Sinne, sonnige Grüsse aus Mauritus,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Heiraten auf Mauritius!



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste