Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Hilfe, ich habe mich in einen Mauritier verliebt!!!!

Alles im Zusammenhang mit Heiraten in Mauritius und Fernbeziehungen.
Forumsregeln

Re: Hilfe, ich habe mich in einen Mauritier verliebt!!!!

Beitragvon Titus » Sa Apr 18, 2015 14:32

Tonicek hat geschrieben:....
Bis jetzt hatte ich auch noch nicht das Glück, eine Person aus MUR einladen zu dürfen.

eine Verpflichtungs-Erklärung ist für Mauritier in der EU NICHT MEHR notwendig.

Es kann unter UmstÄnden trotzdem die Einreise erleichtern - man sollte es sich aber als 'einladende Person" gut überlegen, ob man das macht, oder nicht.

Einreisende aus Drittländern in das Schengengebiet, sind auch nach Wegfalls der Visumspflicht verpflichtet, dass sie bei Einreise die notwendigen Finanzmittel für ihren Aufenthalt nachweisen können.
Den aktuellen "Tagessatz" dafür kenne ich nicht: in Frankreich waren das vor 4-5 Jahren: ca. 52-53 Euro pro Tag OHNE Hotel/-Unterkunftsnachweis - der Satz für D'land war dicht dabei) - und ca. 26 Euro bei Nachweis einer ausgeführten (und bezahlten) Hotelbuchung, oder einem Einladungsschreiben (=Privatunterkunft).

Das dürfte heute wahrscheinlich ca. ähnlich liegen (+ ein paar Prozent Inflation). Also, ein Mauritier, der, z.B. ganz ohne Barmittel einreisen möchte, und dazu noch ohne Einladungsschreiben, Unterkunftsbestätigung etc., dann durchaus an der Grenze wieder abgewiesen werden.

Eine Verpflichtungserklärung kann diese ganze Prozedur natürlich vereinfachen (dann steht ja ein EU-Bürger als Bürge da) - man sollte es sich aber wirklich gut überlegen, ob man diese abgeben möchte oder nicht.
Im Grunde, sichern sich die Behörden damit für entstehende "Ausweisungskosten" ab. Also, wenn ein "verliebter Beach-Mädel (-oder Boy)" von seiner "heissgeliebten Urlauber Tonicek (oder Toniceka)" ein derartiges Schreiben bekommt, dann wird der arme Tonicek/das arme Mädel ziemlich tief in's Portemonnaie greifen müssen, sollte das "Lover-Girl" (oder -"Boy") sich nach Ankunft sofort absetzen, um irgendwo schwarz zu arbeiten (und sich vielleicht 1 Jahr später packen lassen).

Dann zahlt die "bürgende Person" nämlich sämtliche Folgekosten: Abschiebehaft, Prozess, Flugticket (welches nicht zum "Condor-Spar-Tarif" gebucht wird) - möglicherweise sogar noch einschliesslich "Hilfssheriffs" zwecks Flugbegleitung.
Kostenvoranschlag: in den 10.000'n angesiedelt (mit unbekannter Vorziffer !)

Risikoeinschätzung mag gerne jedermann (-frau) selbst erstellen. Je nach Kontostand, mag das ein Trinkgeld sein, oder zum finanziellen Bankrott führen können. Manchmal lohnt es sich - aber man sollte im Hinterkopf den Gedanken haben, dass der Schuss auch nach hinten losgehen könnte.

Mein persönlicher Tipp: Besser sich noch 1x Urlaub in Mauritius gönnen, und 2-3 Wochen tiefer sondieren, als Hals- über Kopf als Bürge zu unterzeichnen.

Benutzeravatar
Titus
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 978
Bilder: 2
Registriert: Mo Feb 07, 2005 22:30
Wohnort: La Réunion

Info Mauritius Annonce
 

Hilfe, ich habe mich in einen Mauritier verliebt!!!!

Beitragvon Tonicek » So Apr 19, 2015 0:45

Titus, das ist alles richtig, ist mir auch bewußt. Habe vor Jahren Leute aus Rumänien und Sowjetunion per V-Erklärung eingeladen, daher kenne ich den Werdegang sehr genau.

Zitat:" Dann zahlt die "bürgende Person" nämlich sämtliche Folgekosten: Abschiebehaft, Prozess, Flugticket (welches nicht zum "Condor-Spar-Tarif" gebucht wird) - möglicherweise sogar noch einschliesslich "Hilfssheriffs" zwecks Flugbegleitung. "

Sollte sch die ehrenwerte Dame in ein Bordell abgesetzt haben, kommt in diesem Fall noch der Verlust einer Arbeitskraft und der Gewinnausfall für den Bordellbetreiber hinzu, auch das ist nicht billig.

Sorgen mache ich mir trotzdem weniger, da ich in meinem hohen Alter doch etwas reifer geworden bin und etwas vorsichtiger und umsichtiger handele.

Habe ich das richtig verstanden? Ein Mauritianer braucht keine V-Erklärung, um ein Schengen-Visum zu bekommen? Warum eigentlich nicht?
Gruß, Tonicek.
Benutzeravatar
Tonicek
mari bon connaisance lor moris
mari bon connaisance lor moris
 
Beiträge: 275
Registriert: Di Dez 30, 2014 2:01
Wohnort: Mélnik / CZ

Re: Hilfe, ich habe mich in einen Mauritier verliebt!!!!

Beitragvon monika » So Apr 19, 2015 14:27

Hallo Tonicek,
Mauritier brauchen gar kein Visum mehr fuer Schengen Staaten. Ist schon eine Weile her, dass Mauritius und auch andere Laender aus der Liste mit Staaten der "nicht Rueckreisewilligen" herausgenommen wurde.

Im Prinzip kann jetzt ein Mauritier genauso einfach reisen wie ein Deutscher. Ticket kaufen und weg ...

Aber wie immer, gibts noch ein paar buerokratische Kleinigkeiten, wie z.B. Buchungsnachweis (Hotel, Privatunterkunft), Reiseversicherung etc. Aber Visum eben nicht mehr noetig.
Meine Kollegen im Hotel reisen zu Messen nach Europa wie ich mit meinem Deutschen Pass.

Sonnige Gruesse,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Vorherige

Zurück zu Heiraten auf Mauritius!



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast