Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Heirats-Anerkennung in Deutschland und Apostille

Alles im Zusammenhang mit Heiraten in Mauritius und Fernbeziehungen.
Forumsregeln

Heirats-Anerkennung in Deutschland und Apostille

Beitragvon chrissi72 » Mo Mär 23, 2009 1:56

Hallo Ihr Heiratswütigen!! :-)
Wir haben letztes Jahr im September im Sofitel geheiratet und es war traumhaft und klappte auch alles wunderbar.

Nur als wir nach deutschland zurückkamen und unsere Heirat im Standesamt Hamburg anerkennen lassen wollten, hieß es:
"Was wollen Sie da noch anerkennen lassen? Sie sind verheiratet!"

Habe noch 2x angerufen und nachgefragt - jedesmal bei unterschiedlichen Beamten dieselbe Antwort!? :he()

Ich lese aber immer, dass andere ihre Heirat anerkennen lassen, wenn Sie auf Mauririus geheiratet haben!?

Was denn nun???
DIe Beamten auf dem Standesamt meinten, die Apostille wäre unsere Heiratsurkunde und mehr brauchen wir nicht!

Kann mir da mal jemand helfen!?

Nicht, dass wir offiziell weiterhin nicht in D verheiratet sind, wie ein Freund von mir neulich behauptete!?

chrissi72
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 71
Bilder: 8
Registriert: So Feb 17, 2008 21:19
Wohnort: Hamburg

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon monika » Mo Mär 23, 2009 8:50

Hi liebe Chrissi,
na klar seit Ihr offiziell verheiratet (ich mach doch keine halben Sachen :PPP) .

Das ist ja das tolle in Mauritius, das man nachher keinen Papierkram mehr hat. Auf manchen kleinen Standesämtern in Deutschland soll ab und zu mal eine Übersetzung verlangt worden sein. Aber wohl eher aus Unkenntnis.

Geniesst Euren Ehestatus und bleibt glücklich.

Gruss aus dem Sofitel,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Beitragvon Lucy741 » Mo Mär 23, 2009 11:45

monika hat geschrieben:Das ist ja das tolle in Mauritius, das man nachher keinen Papierkram mehr hat. Auf manchen kleinen Standesämtern in Deutschland soll ab und zu mal eine Übersetzung verlangt worden sein. Aber wohl eher aus Unkenntnis.


Wir haben uns schon vor einem halben Jahr bei unserem Einwohnermeldeamt/Standesamt gemeldet und nachgefragt, damit im Nachhinein alles reibungslos klappt.

Die Beamtin, welche wohl ausschließlich Auslandshochzeiten bearbeitet, hat mir dann auch direkt die §§, Gesetze, Verordnungen um die Ohren gehauen, wonach unbedingt und zwingend eine Übersetzung verlangt wird (und wir wohnen in einer der 16 Landeshauptstädte Deutschlands - also nix mit "kleinem" Amt oder Unkenntnis).
Es ist wohl eher so, dass es die Ausnahme ist, wenn ein Beamter in D die Apostille so akzeptiert, obwohl ich dies hier im Forum auch schon gelesen habe.

Freut euch über die gesparten Kosten (die Anerkennung in D kann man ja ganz einfach anhand der Steuerklasse auf der Steuerkarte erkennen) und laßt euch nicht von euren Freunden verunsichern :wink) .
Benutzeravatar
Lucy741
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 38
Registriert: So Apr 13, 2008 11:45

Beitragvon Weiha » Mo Mär 23, 2009 12:29

Hallo Chrissi,

Ihr müsst Eure Hochzeit hier nicht anerkennen lassen sondern nur eintragen lassen.
Wir sind einfach mit unserer Hochzeitsurkunde zu unserem Standesamt. Dort wurde alles sofort eingetragen und eine Namenserklärung von uns ausgefüllt. Diese wird allerdings nach Berlin zu Standesamt Nummer 1 geschickt. Von Berlin ist dann nach ca. 3-4 Wochen Post mit der Bestätigung über den neuen Familiennamen gekommen...

Aber mehr Papierkram war wirklich nicht zu tätigen.
Alles ziemlich harmlos.


Liebe Grüße
Weiha
Weiha
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 21
Registriert: Di Jan 15, 2008 21:08

Komisch

Beitragvon chrissi72 » Mo Mär 23, 2009 14:47

Seht ihr - ihr habt aber was anerkennen lassen müssen - bei uns wurde gar nix eingetragen - wir wurden unverrichteter Dinge wieder weggeschickt! Ohne Eintragung oder so!? :-?
Also die deutsche Übersetzung hatte HONEYMOONTRAVEL für uns schon organisiert. :ploppop
@Monika:
Hallo nach Mauritius! :mrgreen:
Ich hätte ja gerne mal "Werbe"Bilder der schönen Hochzeit bei Euch reingestellt - mit dem pinknen Hochzeitspavillon usw... aber ich bekomm immer nur Fehlermeldungen, dass die Bilder zu groß seien!?
Leider:-( :he()
Danke für Eure Antworten!
chrissi72
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 71
Bilder: 8
Registriert: So Feb 17, 2008 21:19
Wohnort: Hamburg

Beitragvon monika » Mo Mär 23, 2009 14:59

Hi Chrissi,
schick mir die Bilder doch per Mail ich bau sie dann rein.

Ich hab gerade mit Honeymoon Travel telefoniert. ruf doch bitte mal die Silke Mittelsteiner an die hilft Euch weiter: 041 87 900 343


Lieber Gruss,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Beitragvon Bine3 » Sa Apr 04, 2009 16:51

Hallo Chrissi72,

wir mussten die Apostille fürs Standesamt nicht übersetzen lassen. Wir wohnen in einem 80.000 Einwohner Städtchen und die sagten, man sieht doch eindeutig an der Apostille, dass das die Hochzeitsurkunde ist. :lol:
Wir müssen nächste Woche nur 1 x zum Standesamt wg. der Namensänderung.
Wegen Hochzeit eintragen lassen, hab ich auch gefragt und der Standesbeamte sagte, dass es nicht nötig sei. Er könne es eintragen, wenn wir drauf bestehen, aber es sei ein großer Aufwand, wozu verschiedene Dokumente benötigt werden und es wäre nicht billig. Der Standesbeamte hat uns abgeraten. Anhand der Steuerkarte sehen die deutschen Behörden, dass wir verheiratet sind. Und da die Unterlagen zur Namensänderung im Standesamt in unsere Akte abgehängt werden, wobei als Anlage die Apostille dabei ist, sieht auch das Standesamt sofort, dass wir verheiratet sind.

LG Bine
Bine3
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 113
Bilder: 35
Registriert: Di Dez 16, 2008 23:56

Beitragvon JeKla » Mo Apr 06, 2009 17:25

Hallo!

Bei uns geht´s nächste Woche Samstag endlich los! Jetzt werde ich langsam nervös.

Gerade habe ich bei uns beim Standesamt angerufen. Dort wurde mir gesagt, dass ich die Apostille nicht übersetzten lassen muss. Wir müssen nur die Namensänderung beantragen, das kostet wohl so um die 30 EUR.
Die Standesbeamtin hat aber auch gesagt, dass es einige Standesämter gibt, die eine Übersetzung verlangen.

LG
JeKla
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 17
Bilder: 28
Registriert: Mo Sep 22, 2008 17:32

Beitragvon honeymoon » So Apr 19, 2009 15:24

ich habe genau heute vor 2 jahren auf mru geheiratet.
die heiratsurkunde wurde auf englisch ausgestellt.
jedoch sieht man deutlich und auch ohne übersetzung, worum es geht.
die standesbeamtin guckte dann ein bißchen irritiert, verlangte aber keine übersetzung.
wir haben dann unsere namensgebung im stammbuch eintragen lassen.
das ging sofort und wir konnten das stammbuch mit nach hause nehmen.
da wurde nichts nach berlin geschickt, oder so.
die heirat auf mru wir in deutschland anerkannt.
man muß wie gesagt nur die namensgebung eintragen.
honeymoon
content sa forum la
content sa forum la
 
Beiträge: 69
Registriert: So Jul 23, 2006 16:10

Beitragvon tine75 » So Apr 19, 2009 20:11

Das war aber vor der Gesetzesäderung zum 01.01.2009.
Da war das alles noch einfacher ...
Jetzt läuft alles über Berlin.
tine75
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 118
Bilder: 6
Registriert: Mo Jul 30, 2007 22:18

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Heiraten auf Mauritius!



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast