Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Bericht unserer Traumhochzeit am 27.04.2009 im Le Preskil

Alles im Zusammenhang mit Heiraten in Mauritius und Fernbeziehungen.
Forumsregeln

Bericht unserer Traumhochzeit am 27.04.2009 im Le Preskil

Beitragvon JeKla » Mo Jun 01, 2009 18:13

Hallo!

Nachdem jetzt schon ein Monat vergangen ist, wir krank waren und zwei Hochzeiten gefeiert haben, finde ich nun endlich die Zeit und schreibe auch mal ein paar Zeilen zu unserem großen Tag.

Wer einfach nur Ruhe und Entspannung sucht, ist im Le Preskil genau richtig. :ploppop Wir haben uns beim Frühstück immer gefragt, wo die ganzen Leute herkommen. Wir haben tagsüber am Strand kaum jemanden gesehen oder gehört. Man hatte immer eine große Auswahl an freien Liegen und eine traumhafte Stille.

Auch unser Zimmer war super: Wir hatten einen Honeymoon-Cottage - Nr. 430. Das Zimmer ist im 1. Stock in einem von den 14 Häuschen, die einzeln stehen. Wir hatten das Glück, dass unseres direkt am Strand stand und wir auch fast davor geheiratet haben.

Bevor ich jetzt zu unserem großen Tag komme, vorab ein paar Infos:
Wir haben über Dertour gebucht und auch das Hochzeitspacket mitgebucht. Für 800 EUR waren enthalten: Brautstrauß, Anstecker für den Mann, Hochzeitstorte, Sekt, Fotograf - 36 Fotos inklusive, jedes weitere 2 EUR, Candle-Light-Dinner, 2 T-shirts mit "Just Married" Aufdruck, Frühstück auf dem Zimmer am nächsten Tag und eine Partner-Massage (Ich hoffe, ich habe nichts vergessen).

Über die Zusammenarbeit mit der Agentur Mauritours, die dort die Reiseleitung macht, können wir uns nicht beklagen. Wir haben am Tag der Ankunft einen Zettel auf dem Zimmer, dass wir die Reiseleitung am nächsten Tag um 9.15 Uhr im Barbereich treffen sollen. Nach allgemeinen Infos über Ausflüge usw. wurde uns gesagt, wann wir nach Port Louis fahren um die ganzen Formalitäten zu regeln und wie es dort abläuft. In der Regel erfolgt die Fahrt am Tag vor der Hochzeit - bei uns am Freitag, da unsere Hochzeit am Montag war.

Die Port-Louis-Tour dauerte von ca. 8.15 Uhr (Abholung direkt am Hotel) bis 12.00 Uhr (Rückkehr). Wir hatten eine Dolmetscherin mitgebucht! Und unsere ehrliche Meinung: Wer halbwegs Englisch oder Französisch spricht und versteht (was auf Mauritius sowieso zur Verständigung notwendig ist) kann sich das Geld sparen. Sie war ganz nett und hat uns auch ein bisschen über die Insel erzählt, aber eine fließende Unterhaltung in Deutsch war nicht möglich. Wenn man nur einen Fahrer hat geht der wohl auch mit einem jede Behörde ab. Wir haben - wie Alavie auch - nie lange warten müssen. Uns wurde gesagt: Wichtige Kleidervorschriften für die Behördentour: Männer lange Hosen und geschlossene Schuhe, Frauen nicht schulterfrei und in Hotpants oder Minirock. Da haben wir uns natürlich dran gehalten, aber - ganz ehrlich - ob unsere Kleidung dort jemanden interessiert hat, wage ich zu bezweifeln. Es wurden sich nicht einmal die Originale unserer Geburtsurkunden angeschaut.
Wo ich gerade bei dem Thema Geburtsurkunde bin: Es ist nicht richtig (wie hier teilweise im Forum behauptet), dass die Geburtsurkunden nicht älter als 6 Monate sein dürfen!!! Meine war älter (9 Monate) und das hat überhaupt niemanden interessiert. Außerdem ist es in der Regel so, dass Geburtsurkunden ihre Gültigkeit nicht verlieren.

Zum Schluß der Tour fährt man noch in Mahebourg zum Standesamt und wechselt ein paar Worte mit dem Standesbeamten. Dieser ist sehr nett und lustig. Für ihn war es auch kein Problem, unsere Hochzeit auf 14 Uhr vorzuverlegen (normalerweise wird wohl um 15 Uhr getraut). Und er hat sogar seinen Terminplan für den Montag geändert! Eigentlich wollte er erst einen Kollegen zu unserer Trauung schicken, da er selbst wohl ein Seminar abhalten musste, hat das aber wohl alles geändert, da wir gerne von ihm getraut werden wollten.

Nun zu der Planung der Hochzeit im Hotel:
Das Hotel hat 3 Hochzeitsplanerinnen. Wir hatten eine feste Hochzeitsplanerin, mit der wir aber weder die Hauptplanung gemacht haben noch war sie bei unserer Hochzeit dabei. Das hat dann immer eine Kollegin (je eine andere) gemacht. Das fanden wir persönlich etwas schade. Am Mittwoch Morgen haben wir dann das Hauptgespräch geführt und uns alle möglichen Entscheidungen getroffen, z.B. welcher Brautstrauß, welcher Anstecker für den Mann, ob man ins Spa wegen Haare und Make up möchte, welches Essen für´s Candle-Light-Dinner (man bekommt eine Auswahlkarte), wo das stattfinden soll (wir wählten unseren Balkon), was für eine Torte (Früchte oder Sahne), wann man den Sekt haben möchte, wann das Frühstück am nächsten Tag aufs Zimmer kommen soll, was man zum Frühstück möchte und um welche Uhrzeit man zur Massage soll.
Wir hatten das Glück und hatten vor unserem Urlaub hier im Forum ein Paar (Uwe und Jessica) kennen gelernt, die vor uns geheiratet haben – bei denen leider die Planung nicht so glatt lief – und so wussten wir gleich, worauf wir achten mussten. Leider haben wir auch festgestellt, dass jede Planerin einem teilweise was anderes erzählt hat. Am besten man hält sich an Ann Marie (oder hieß sie Marie Ann?). Sie ist absolut lieb und wohl auch diejenige, die am kompetentesten von allen ist. Bei Uwe und Jessica war z.B. das Problem, dass die am Strand und nicht im Gazebo heiraten wollten, was wohl erst ein unlösbares Problem darstellte, dank Ann Marie aber gelöst wurde. So konnte unserem Wunsch von einer Hochzeit direkt am Strand ohne Probleme entsprochen werden. Aber nun noch mal zu der Auswahl zurück: Preis für Hochzeitsfrisur 40 EUR, Make up 15 EUR. Auch extra – und zwar 25 EUR pro Person kostet es extra, wenn man woanders als in den Restaurants sein Candle-Light-Dinner haben möchte, wie z.B. im Gazebo, im Jetty, am Strand, auf seinem Balkon ... Alle Preise verstehen sich noch zuzüglich Mehrwertsteuer.
Vollkommen unnötig ist es, sich Tisch- oder Haarschmuck mit auszusuchen. Wenn man einigermaßen begabt ist, macht man sich den Tischschmuck selbst und läuft morgens ein bisschen durch die Anlage zum Blumen pflücken (vielen Dank nochmal an meine Trauzeugin). Und wegen der Blumen, die ich ins Haar haben wollte, habe ich einfach im Spa gefragt als ich da war zum Haare machen. Die haben dann sofort jemanden los geschickt und 10 Minuten später hatte ich eine große Auswahl an Blumen liegen.

Nun aber endlich zu unserem großen Tag:
Wie schon gesagt bin ich mit meiner Trauzeugin morgens ein bisschen durch die Anlage gelaufen und wir haben ein paar Blumen gesammelt. Sie hat dann ein schönes Gesteck daraus gemacht. Ich habe mich in der Zeit nochmal geduscht und um 12 Uhr gings ab ins Spa.
Ich hatte für die Haare schon eine genaue Vorstellung, aber leider war es für die Frisur viiiiiiiiiiiiiiel zu windig. Aber die Beratung der Frisörin Jessica war super, so dass sie mir eine wunderschöne Hochsteckfrisur machte. Während ich im Spa war, wurde mir mein Kleid gebracht, was ich morgens noch zum Bügeln weggegeben hatte. Dann kam kurz danach die Wedding-Planerin mit dem Brautstrauß und erzählte mir, dass soweit alles fertig sei und der Standesbeamte auch schon da war.
Um kurz nach 14 Uhr war es dann so weit und ich ging – fertig angezogen und geschminkt – in Begleitung meiner Trauzeugin und der Wedding-Planerin dem großen Moment entgegen. Es war alles sooooooooooooo perfekt: der Tisch war ganz toll geschmückt, die Sonne strahlte und am Strand wartete der schönste Mann der Welt, um mich zu heiraten!!!!

Nachdem ich meinen –damals ja noch Freund – „begrüßt“ hatte, bekamen wir noch einige Erklärungen und Anweisungen von Fred unserem Fotografen (www.photopirate.com) und dann ging es auch schon los.
Die ganze Zeremonie dauerte so ca 30 Minuten. Zwischendurch bekamen wir noch mal die Möglichkeit, uns etwas persönliches zu sagen. Ein Teil der Trauung war auf Englisch und die wichtigsten Sachen hat die Dolmetscherin übersetzt. Aber wie schon oben geschrieben – das Geld hätten wir uns sparen können.

Nach der Trauung wurden wir mit Reis beworfen, haben unseren Cocktail getrunken, Hochzeitstorte gegessen und Sekt getrunken. Nach einer kurzen Erholungspause ging es dann los mit Fred zum Fotos machen. Das Fotos machen war total lustig, aber natürlich auch ein bisschen anstrengend. Fred fragte uns, ob wir irgendwelche speziellen Wünsche für die Fotos hätten. Unser einziger Wunsch war es, Fotos am Strand mit dem Wasser und dem wunderschönen Hintergrund zu machen und nicht noch durch die ganze Hotelanlage zu laufen. Das hat er – wie wir finden – super hinbekommen. Wir sind dann so ca eine Stunde am Strand rumgelaufen und haben Fotos gemacht.

Und dann hatte ich ja noch eine kleine Überraschung geplant!!! Ich hatte noch eine Sunset-Tour mit Barbara gebucht. Barbara ist Deutsche und lebt seit 3,5 Jahren auf Mauritius und macht supertolle und günstige Ausflüge. Wenn ihr Fragen vor eurem Urlaub habt oder schon eine Liste mit Ausflügen wollt – guckt einfach auf ihrer Internetseite http://www.geocities.com/bkfg04 oder schreibt ihr eine Email „bkfg04@yahoo.fr“. Wer im Le Preskil (oder in der Nähe) seinen Urlaub verbringt und seine Touren nicht mit Barbara macht, hat selbst Schuld.
Nun aber endlich weiter zu unserem Tag. Wir sind also am Jetty vom Boot abgeholt worden und sind dann mit Fotograf zu der dem Le Preskil gegenüberliegenden Insel gefahren. Die Insel ist unbewohnt und hat ein sehr kleines Stück Strand, welches bei Ebbe freiliegt. Da der Strand von anderen Leuten belegt war, sind wir erst noch ein Stück weiter auf den Steg der Insel gefahren und haben da ein paar Fotos gemacht und dann endlich an den „Strand“. Dort haben wir dann auch noch ein paar Fotos gemacht. Eigentlich hätten wir dann noch zur Kokosnussinsel fahren sollen, was sich aber nicht mehr gelohnt hat. Also blieben wir dann alleine mit einer Flasche Sekt und etwas Knabbersachen auf der Insel zurück und genossen einfach nur die Ruhe. Irgendwann kam Barbara dann zurück. Sie hielt sich erst etwas abseits, aber wir haben sie dann einfach zu uns geholt und geredet, erzählt usw. Irgendwann (ich glaube es war so gegen 19 Uhr) sind wir dann bei sternenklarem Himmel zurück zum Hotel gefahren. Wenn wir jetzt so darüber nachdenken, sind wir so froh, dass wir nicht noch zur Kokosnussinsel gefahren sind. Wir saßen direkt gegenüber von unserem Hotel und hatten einfach nur unsere Ruhe!!!!

Als wir in unserem Zimmer ankamen, war dies ganz toll mit Blumen geschmückt. Nach kurzer Entspannungszeit kam Anand, unser Zimmerkellner für den Abend. Er ist ein sehr netter und lustiger Kerl. Er fragte, ob alles in Ordnung wäre und ob er schon die Weinkarte oder etwas anderes bringen könnte oder ob wir noch etwas Zeit für uns bräuchten. Dann bekamen wir nach und nach unser vorher gewähltes 3-Gänge Candle-Light-Dinner serviert. Zwischendurch wurden uns noch schriftlich Glückwünsche des Managements und Faxe unserer Familien übergeben.

Am nächsten Morgen um 9 Uhr kam Anand dann mit unserem Frühstück, welches wir auf dem Balkon genossen. Um 11.15 Uhr ging es dann in unseren „Just-Married-T-shirts“ auf zur Massage. Auf dem Rückweg holten wir unsere Foto-CD ab, die Fred schon am Vorabend im Hotel hinterlegt hatte. Auf der CD waren alle Fotos drauf, die er von uns gemacht hatte. Wir suchten uns die schönsten aus, welche er bearbeitete, uns auf CD brannte und in 10X15 ausdruckte. Also bekommt man eine CD mit allen Fotos und eine CD mit den ausgesuchten, bearbeiteten Fotos mit nach Hause.

Als wir am Freitag (01.05.) unsere Apostille noch nicht hatten, wurde ich langsam nervös und nervte die Wedding-Planerin schon. Sie konnte mir nicht versprechen, dass ich meine Apostille noch bekommen würde (was ich ja vorher schon wusste), versprach aber, ihr möglichstes zu tun. Am Samstag Nachmittag – 12 Stunden vor unserer Abreise – klopfte es an unserer Tür und da war sie – die APOSTILLE!!!! ........ Ich war soooooo glücklich :@@@

Wir sind dann gleich am Montag nach unserer Rückkehr mit der Apostille zum Standesamt und haben die Namensänderung erklärt. Wir mussten weder die Apostille übersetzen lassen noch die Hochzeit hier anerkennen lassen. Die Erklärung der Namensänderung hat uns 30 EUR gekostet. Das war alles, was hier in Deutschland noch zu veranlassen war.

So, nun bin ich auch endlich am Ende mit meinem Bericht. Ich möchte noch mal allen hier im Forum danken, die so geduldig unsere Fragen beantwortet haben! :dank) Und auch noch mal ein großes Dankeschön an Barbara, die mit der Sunset-Tour einen großen Teil dazu beigetragen hat, dass dies ein wunderschöner und unvergesslicher Tag war!!! :dank)

JeKla
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 17
Bilder: 28
Registriert: Mo Sep 22, 2008 17:32

Info Mauritius Annonce
 

Herzlichen Glückwunsch!

Beitragvon Alavie » Di Jun 02, 2009 11:52

Hallo JeKla,

zuerst herzliche Glückwunsch euch beiden!

Ich habe mit viel Interesse Deinen Bericht gelesen, der mich an unsere Hochzeit vom 10. April in dem gleichen Hotel erinnert hat!

Schön, dass alles so gut geklappt hat! Auch mit dem Wetter, was für uns leider etwas problematisch war.

Und so cool, dass ihr noch vor der Rückkehr nach Deutschland die Apostille bekommen habt! Wir mussten leider ein paar Wochen warten, da sie nicht vor unserem Rückflug nach Deutschland bereut war und erst später zu unserer Agentur MfG geschickt worden ist, damit sie noch ins Deutsche übersetzt wird. Letzte Woche haben wir die Hochzeit hier in Deutschland anerkennen lassen können. :-)

Wir warten jetzt nur noch, dass die Französische Botschaft ihren Job macht (und das kann bis 3-4 Monate insg. dauern ;), damit ich meinen Namen endlich ändern kann und die Hochzeit auch in Frankreich anerkannt wird.

Ich würde auf jeden Fall jedem raten, mit den Geburtsurkunden aufzupassen, die nicht älter als 6 Monate älter sein dürfen... Wir hatten alles richtig gemacht und haben wegen der Burokratie doch nur Ärger bekommen... Lag aber eigentlich nur an der Fz Botschaft. Unsere waren etwas älter als 3 Monate und waren deshalb ungültig geworden (macht ja sowieso keinen Sinn, die Gültigkeit sollte immer bestehen, oder?) Nach unserer Rückkehr in Deutschland mussten wir uns neue schicken lassen und haben sie dann nach mauritius schicken müssen... Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass die Fz. Burokratie 1000000 schlimmer als die deutsche ist. Vielleicht gucken sie wirklich nicht weiter... aber ich würde auf jeden Fall aufpassen, da es sooooooooo blöd wäre, wenn es wegen so einem blöden Detail wie ein Datum auf einer Geburtsurkunde alles für die Katze wäre... Pingelige Angestellten gibt es ja leider überall... VORSICHT!

Alles Gute für die Zukunft wünsche ich euch beiden von Herzen!

Alavie
Alavie
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 46
Bilder: 11
Registriert: Di Mai 20, 2008 14:05

Beitragvon JeKla » Di Jun 02, 2009 13:11

Hallo Alavie!

Vielen Dank für die Glückwünsche!

Es ist ja echt ärgerlich mit eurer Apostille und den Geburtsurkunden! Aber die Hauptsache ist ja, dass ihr wisst, dass ihr verheiratet seid!!! :-)

Was ist bei meinem Bericht oben noch vergessen habe - Fotos sind natürlich beigefügt!!!
JeKla
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 17
Bilder: 28
Registriert: Mo Sep 22, 2008 17:32

Beitragvon naduah » Di Jun 02, 2009 21:08

hi,

erstmal herzlichen glückwunsch zur hochzeit :-)
eure fotos sind wirklich toll geworden :ploppop

mich interessiert, ob ihr den ausflug schon in deutschland fest gebucht habt, oder erst vor ort.
wir sind im shandrani, also ganz in der nähe und wir überlegen, wie wir den nachmittag überbrücken sollen, vor allem, wenn wir die trauung nicht verlegen können und diese um 12 uhr stattfindet.

da wir nicht alleine reisen (unsere eltern kommen mit) würde ich so eine buchung wohl lieber spontan bzw. kurzfristig machen.
wer hat denn den sekt eingepackt? :mrgreen:

lg
nadine
naduah
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 39
Bilder: 0
Registriert: So Jan 11, 2009 16:40

Beitragvon BarbaraG » Fr Jun 05, 2009 10:57

Hallo Nadine,

wir haben den Sekt 'eingepackt'. Schicke dir eine pn da ich dir infos fuer Bootstouren vom Shandrani besorgen kann.
L Gr Barbara
BarbaraG
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 39
Registriert: So Mär 01, 2009 16:02
Wohnort: Mahebourg, mauritius

Beitragvon JeKla » Fr Jun 05, 2009 16:29

@ naduah! Na da war Barbara schneller als ich!!! Wann geht´s denn bei euch los??
JeKla
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 17
Bilder: 28
Registriert: Mo Sep 22, 2008 17:32

Beitragvon Kari09 » Fr Jun 05, 2009 22:13

hallo jekla,

glückwunsch zu eurer traumhochzeit.....da wart ihr etwas eher dran als wir... :lol: .....alles, alles liebe....

ihr seht toll aus!!!! schön das auch bei euch im preskil alles geklappt hat und ihr zufrieden seid....

liebe grüße

kari
Nimm dir Zeit um froh zu sein...es ist die Musik der Seele........
Benutzeravatar
Kari09
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 111
Bilder: 32
Registriert: Di Jan 20, 2009 20:18

Beitragvon naduah » Fr Jun 05, 2009 22:40

@jekla
heute in vier wochen ... ich bin schon gaaaaanz hibbelig. i:()
naduah
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 39
Bilder: 0
Registriert: So Jan 11, 2009 16:40

Herzlichen Glückwunsch

Beitragvon Anja&Tobi2009 » Sa Jun 06, 2009 23:03

Hallo Jekla,
herzlichen Glückwunsch zu Eurer Traumhochzeit, wir wünschen Euch dass ihr ganz lange glücklich seid und immer an diesen schönen Tag denkt. Übrigens ein wunderschöner Bericht mit ganz schönen Fotos. :-)

ALLES LIEBE FÜR EURE ZUKUNFT
Anja+Tobias
Benutzeravatar
Anja&Tobi2009
servi souvent moris forum
servi souvent moris forum
 
Beiträge: 84
Bilder: 33
Registriert: Sa Jul 05, 2008 14:30

Info Mauritius Annonce
 

Zurück zu Heiraten auf Mauritius!



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste