Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Behördenkrams in Deutschland vor und nach der Hochzeit auf M

Alles im Zusammenhang mit Heiraten in Mauritius und Fernbeziehungen.
Forumsregeln

Behördenkrams in Deutschland vor und nach der Hochzeit auf M

Beitragvon keksi83 » So Mär 27, 2011 13:54

Hallo Ihr Erfahrenen!
Wir werden am 01.08.2011 hoffentlich im Le Preskill heiraten. Jetzt müssen wir uns um die nötigen Unterlagen kümmern und haben bereits die ersten Schwierigkeiten. Unsere zuständige Standesbeamte will von uns Apostillen auf unseren internationalen Geburtsurkunden(???) und will für die spätere Anerkennung das die deutsche Botschaft in Mauritius unsere Heiratsurkunde übersetzt und nicht ein eidesstattlicher Übersetzer hier in Deutschland. Leider wohnen wir auf einem Dorf und können zu keiner anderen Standesbeamtin gehen obwohl alles was die [wacko] sagt, dem widerspricht was die Reiseleitung sagt. Diese Application to Marry - wer füllt die aus? Wie lange dauert die Anerkennung erfahrungsgemäß in Deutschland nach der Rückkehr? Wer hat da gute oder schlechte Erfahrungsberichte auf Lager und wer kann mit Tipps dienen?

keksi83
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi Jan 05, 2011 22:52

Info Mauritius Annonce
 

Re: Behördenkrams in Deutschland vor und nach der Hochzeit auf M

Beitragvon jeannine25 » So Mär 27, 2011 14:30

Hallo,
erst einmal schön das es auch jemanden gibt der in diesem Jahr im Preskil heiraten wird :-) Wir werden dort am 13.10.11 heiraten und hoffen auf schöne Erfahrungsberichte :-)
Ich kann nur von unseren Standesbeamten reden: Laut seiner Aussage ist es vollkommen ausreichend wenn wir die englische Apostille in Deutschland übersetzen lassen und diese anschliessend dem Standesamt zukommen lassen. Dies ist auf jeden Fall rechtens. Bis die Apostille jedoch in Deutschland eintrifft können jedoch ein paar Tage bis Wochen ins Land ziehen. Nach der Einreichung auf dem Standesamt seit ihr jedoch rückwirkend ab Datum der Hochzeit verheiratet.
Ich hoffe wir können uns darauf verlassen, bin jetzt nach deinem Beitrag etwas verwirrt.
Am besten du fragst noch einmal auf deinem Standesamt nach.
Internationale Geburtsurkunden müssen auf jeden Fall beantragt werden, dies ist jedoch ohne weiteres möglich.
Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen. Würde mich freuen wenn wir in Kontakt bleiben.

Liebe Grüße
Jeannine
Benutzeravatar
jeannine25
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 6
Bilder: 10
Registriert: So Feb 20, 2011 12:43

Re: Behördenkrams in Deutschland vor und nach der Hochzeit auf M

Beitragvon monika » So Mär 27, 2011 16:24

Hallo Keksi,
so ein Schmarrn. Was hat denn Euer Standesbeamte mit der Internationalen Geburtsurkunde zu tun ? Die braucht Ihr doch nur hier in Mauritius und das ohne Apostille.

Das Hochzeitszertifikat wird hier in Englisch ausgestellt und bekommt eine Apostille. Da braucht man für Deutschalnd eigentlich gar keine Übersetzung mehr. Wenns ganz hart auf ahrt kommt kannst Du Dir hier in mauritius aber immer noch eine Deutsche Übersetzung mit Appostille von der Botschaft in Goodlands geben lassen. Kostet halt Geld und Fahrerei.

Lasst euch nicht verunsichern.

Liebe Grüsse,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Re: Behördenkrams in Deutschland vor und nach der Hochzeit auf M

Beitragvon AndreZ. » So Mär 27, 2011 16:33

hallo,
laut unserer erfahrung ist es schon mal schlecht zum deutschen standesamt zu gehen und dort sich über die hochzeit auf mauritius zu informieren. [nea] wir wurden bei unserem amt von tür zu tür geschickt und haben nur blöde antworten und fragen bekommen: warum wollen sie denn DA heiraten?!?! keine ahnung, da müssen sie sich beim konsulat uaf mauritius informieren!!!

also völlig deprimierte, gelangweilte beamte. die sind ja nur beleidigt, weil ihnen der umsatz flöten geht und sie selber keine traumhochzeit hatten [blum1]

nun zu deinen problemen! ihr müsst die ersten seiten der reisepässe kopieren(die bei einreise noch mindestens 6 monate gültig sind), ihr braucht für die hochzeit internationale geburtsurkunden( die bekommt ihr normalerweise bei dem standesamt, welches für euren geburtsbezirk zuständig ist!!!), wenn mindestens einer von euch schonmal verheiratet war braucht jeder geschiedene oder verwitwete eine ledigkeitsbescheinigung.
nach der hochzeit bekommt ihr eine hochzeitsurkunde auf englisch. eigentlich würde die für deutschland reichen, da wir ja in einem internationalem staat leben [mocking] und jeder beamte der studiert hat in seiner schullaufbahn etwas englisch gelernt hat [twiddle] . DENKST DU!!! du musst die urkunde ins deutsche übersetzen lassen und zwar komplett mit begaubigung uns stempel, damit alles seine bürokratische richtigkeit hat!!!
damit musst du zu deinem standesamt in dem bezirk wo du wohnst.
die wollen von dir nochmal richtig viel kohle haben. [shok] ich glaube bei uns waren das ungefähr 180€...
wichtig!!!!!! du musst zu diesem standesamt-termin eure normalen geburtsurkunden(nicht die internationalen) mitnehmen. mit der begründung, das in dieser urkunde mehr drin steht!!!! armes deutschland [good]

wir müssen sagen, das wir ziemlich enttäuscht von unserem vaterland sind. solche probleme hatten wir höchstens von mauritius erwartet. wir wurden eines besseren belehrt und schämen uns zutiefst für soviel bürokratie und das nicht gönnen am glück anderer leute.!!!

ich hoffe, das ich dir ein wenig helfen konnte [pardon]
[url=http://www.TickerFactory.com/]
Bild
[/url]
AndreZ.
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 16
Bilder: 21
Registriert: So Jul 05, 2009 19:47
Wohnort: Hamburg

Re: Behördenkrams in Deutschland vor und nach der Hochzeit auf M

Beitragvon dadija1 » Mi Mär 30, 2011 15:58

Hallo!
Also wir sind ja auch gerade wieder zurück, bei uns war es so.
Wir brauchten beide die Internationale Geburtsurkunde vom Geburtsstandesamt. dann den Kopierten reisepässe noch 6 monate gültig. Die vorlage für die Heiratsabsichtserklärung haben wir vom reiseveranstalter bekommen und ausgefüllt in kopie wieder hin geschickt. Mit google Übersetzter klappt das gut. mein man war schon mal verheiratet so brauchten wir das scheidungsurteil auf englisch. Hat sich auch unser reisevveranstalter drum gekümmert. Übersetzung und beglaubigung 80€.

Mehr nicht. Aber danach dann hier.

mußten wir nochmal los zum geburtsstandesamt und eine beglaubigte kopie aus dem Geburtsregister holen. (als Tipp: wenn ihr die Internationalen Urkunden holt, holt diese Kopien gleich mit. Wir sind dafür wieder 200km nochmal gefahren)
Dann wollten sie hier auch nochmal das Scheidungsurteil meines Mannes sehen oder die eheurkunde. bei uns stand im Urteil alles drin was auch in der eheurkunde stand daher brauchten wir das nicht. soll aber vorkommen das das da nicht drin steht.

Alles in allem hat das Standesamt hier in D auch nochmal 100€ bekommen. Und wir verzichteten auch auf ein stammbuch was eh nur im schrank liegt. die Urkunde von mauritius ist uns da das was wir sehen möchten. :-)

Alles in allem eigentlich nicht schwer. Unser standesamt wußte zwar auch nicht das es mit Mauritius ein abkommen gibt aber haben drauf vertraut und sich für uns gefreut. Musten sogar Bilder zeigen:-)

So also nicht so verrückt machen lassen. Wenn einem alles zu blöd wird hier im deutschen standesamt den chef ran holen und der soll sich kümmern. würde mich gar nicht auf diskussionen einlassen.

Ich finde die rennereine weil ich als braut jetzt einen anderen namen habe viel anstrengender:-) Aber ich mache das gerne. wollte es ja so und bin damit ja auch glücklich.

Viel spaß euch LG Diddi und Jane
dadija1
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 29
Bilder: 12
Registriert: Mo Aug 16, 2010 22:32

Re: Behördenkrams in Deutschland vor und nach der Hochzeit auf M

Beitragvon Xanat » Mi Mär 30, 2011 19:54

Hallo

Meine Erfahrung mit dem Deutschen Standesamt war sehr positiv. Ich lebe seit 3 Jahren in der Schweiz und musste 11,70 Euro (10 € Geburtsurk. + 1,70 € Porto) für die Internationale Geburtsurkunde überweisen. Dann wurde mir alles in die Schweiz geschickt. Bei uns musste alles sehr schnell gehen, weil wir sehr kurzfristig unsere Hochzeit von Februar 2012 auf nächste Woche vorverlegt haben. Das war alles kein Problem. Die nette Dame vom Standesamt hatte alles vorbereitet und als die Zahlung einging hat sie sofort die Post losgeschickt.
Es sind halt nicht alle Ämter gleich.

Grüsse aus Zürich
Xanat
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 12
Bilder: 0
Registriert: Mi Jan 19, 2011 23:19
Wohnort: Schweiz

Re: Behördenkrams in Deutschland vor und nach der Hochzeit auf M

Beitragvon Roman Duda » Mo Apr 04, 2011 18:13

Alles Schmarrn, alle unsere Kunden bekommen die Urkunde mit Apostille im Urlaub und in Deutschland hat das noch nie Probleme gegeben.
Das sollte fuer alle Staedt und Aemter gelten.

Roman Duda
00230 7337559
rd@pinkpigeon.com
www.pinkpigeon.de
Benutzeravatar
Roman Duda
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 114
Registriert: Mi Mär 30, 2011 9:26
Wohnort: Trou aux Biches

Re: Behördenkrams in Deutschland vor und nach der Hochzeit auf M

Beitragvon nine1585 » Fr Apr 08, 2011 16:29

Bei meinem Standesamt (Dresden) kann man sich alle Urkunden Online bestellen und auch ins Ausland schicken lassen.
Ich hab mir direkt zwei Ausfertigungen der Internationalen Geburtsurkunde nach Irland schicken lassen und hab sie schon nach 2 Wochen bekommen.

Bin total begeistert, super unkompliziert. Haette sonst noch Fluege nach Deutschland usw buchen muessen nur fuer die Geburtsurkunde...

Ich wuerd mich einfach telefonisch erkundigen, ob es auch bei euch nen Online Service dafuer gibt.

LG, Stef
Benutzeravatar
nine1585
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 1
Registriert: Di Mär 15, 2011 5:39

Info Mauritius Annonce
 

Zurück zu Heiraten auf Mauritius!



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste