Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Vorstellung

Hier kann sich jedes Mitglied vorstellen und/oder auch seine private oder kommerzielle Webseite vorstellen.
Forumsregeln

Vorstellung

Beitragvon little sister » Mi Mär 26, 2008 15:07

Hallo alle miteinander,

das Forum habe ich schon vor einiger Zeit gefunden und dadurch für unseren letzten Mauritiusurlaub auch viele gute Hinweise erhalten.
Dafür erst einmal vielen Dank.

So nun etwas genaueres über uns. Wir haben seit ca 2,5 Jahren durch den Weltjugendtag mauritianische Freunde gewonnen, die als Gäste bei uns gewohnt haben.

Der Kontakt ist sehr bis heute sehr intensiv dem Handy, email und Telefon und DHL sei Dank. Inzwischen waren wir letzten und diesen Winter bei ihnen zu Besuch. Wir haben viele schöne Stunden und Tage miteinander erlebt, es ist umwerfend.

Jetzt planen wir, den einen Sohn Anfang 20 von ihnen wieder nach Deutschland zu holen. Wir haben ihn eingeladen, in seinen Semesterferien in unseren Sommer zu kommen. Wir beginnen gerade mit dem Zusammensammeln der erforderlichen Unterlagen. Er bekommt heute seinen Reisepass i:() .

Nun habe ich hier gelesen, dass es gar nicht s einfach für ihn ist, ein Visum von der zuständigen franz. Botschaft zu bekommen.

Daher würde ich mich über alle Tipps, die uns helfen können, freuen. Gibt es Dinge, auf die wir besonders achten sollten? Sollte er bestimmte Dinge tun oder sagen oder nicht.
Gibt es auch heute noch eine Möglichkeit, doch den Antrag bei der deutschen Botschaft in Madagaskar zu stellen. Wäre das aussichtsreicher. Also ich freue mich riesig, wenn ihr mir etwas unter die Arme greifen könntet. :he()


little sister
(So nennt inzwischen die Mutter der beiden Jungs (20 Jahre und 23 Jahre))

little sister
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi Mär 26, 2008 14:48

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon suzan » Mi Mär 26, 2008 19:26

Hallo little sister!

hab fast die gleichen Probleme wie du, infos gibts unter
www.visa-schengen.info (in französisch)
www.konsulate.de.
wie gesagt, ich weiß auch noch nicht, obs mein Bekannter im sommerschafft, ein Visum zu bekommen; so wie ich neu infos bekomme, die ich noch nicht habe meld ich mich bei dir. auf jeden Fall mußt du ihn versichern lassen und eine sog. verplichtungserklärung (noteriell oder gerichtleich beglaubigt) abgeben, daß erauch wieder heimfährt und dem staat keine Kosten dadurch entstehen

lg suzan
suzan
content partagé
content partagé
 
Beiträge: 126
Registriert: Di Apr 24, 2007 18:42
Wohnort: Wels

Besuch in Deutschland

Beitragvon MmeTortue » Mi Mär 26, 2008 20:01

Hallo 'little sister'

Versuchen kann man es auf jeden Fall sowohl beim Honorarkonsulat als auch bei der Deutschen Botschaft in Antanarivo - ueber die Franzoesische Botschaft wuerde ich es erst versuchen, wenn die beiden anderen Institutionen ablehnen. Ich habe Dir die Adressen aus dem Internet einkopiert. Mehr Informationen ueber notwendige Formulare und Nachweise findest du unter

http://www.mauritius-embassy.de/services.php
(von dort stammen auch die unten folgenden Kontaktdaten)

Viel Glueck!
Mme. Tortue

Visa to Germany:
Mauritian nationals require a visa to travel to Germany. Contact the Honorary Consulate General of Germany in Mauritius or the Embassy of France which issues Schengen visas.

Honorary Consulate of the Federal Republic of Germany in Mauritius
Mr. Rainer Götze, Honorary Consul
Royal Road
St Antoine
Goodlands
Mauritius
phone: +230-283 7500
fax: +230-283 7500
eMail: germanconsul@intnet.mu

Embassy of the Republic of France
14, Rue St. Georges, Port Louis, Mauritius
phone: +230-202 0100
fax: +230-202 0140

The German Embassy in Antananarivo, Madagascar, is accredited to Mauritius.

Embassy of the Federal Republic of Germany
101, Rue du Pasteur Rabeony Hans (Ambodirotra), Antananarivo 101, Madagascar
phone: +261-20-222 38 02
fax:+261-20-222 66 27
eMail: amballem@wannadoo.mg
www.antananarivo.diplo.de
DER WEG IST DAS ZIEL!
Benutzeravatar
MmeTortue
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1250
Registriert: Fr Aug 29, 2003 11:24
Wohnort: Mauritius

Beitragvon monika » Do Mär 27, 2008 8:25

Hi,
der Deutsche Konsul in Madagaskar heisst Herr Moser. Ist ein ganz Netter aber ziemlich überarbeitet.

Gruss,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Besuch aus Mauritius

Beitragvon little sister » Mo Mär 31, 2008 14:16

Zunächst erst einmal einen schönen Montag morgen an alle.

Vielen Dank für Eure Antworten. :-)

Habe es vorher nicht geschafft, mich zu melden. Am Freitag war ich bei der Ausländerbehörde, um mich über die Verpflichtungserklärung zu informieren.

Heute habe ich mir vom ADAC Infos geholt über die Reisekrankenversicherung, die wir für unseren Gast abschließen müssen und mit der Verpflichtungserklärung bei der Ausländerbehörde abgeben müssen.

Hat jemand von Euch gute Erfahrungen gemacht mit einem anderen Versicherer, der auch die Versicherung anbietet. Was habt Ihr gebenenfalls bezahlt. Beim ADAC haben die mir gesagt, es wäre ratsam, die Versicherung für 3 Monate entsprechend der Visumsdauer abzuschließen, weil ansonsten die Botschaften das 90 Tage Visum evt nicht erteilen. Stimmt das? Unser Gast wird wahrscheinlich nur 6 Wochen kommen können. Also bräuchten wir grundsätzlich nur für diese Zeit eine Versicherung. 2 Monate ist natürlich etwas preiswerter als 3 Monate, aber wenn eine Versicherung über 3 Mo die Wahrscheinlichkeit der Visumserteilung tatsächlich erhöht, würden wir das auch machen.

Dann habe ich noch ein paar Fragen zum Visum.
Wenn unser Gast den Antrag stellt, gibt er dann ein gewünschtes Reisedatum an oder muss er den Anreisetermin nehmen, den die Botschaft festlegt. Also bei uns ist der Besuch von Anfang July geplant.

Wir würden ungern einen Flug für ihn buchen, wenn wir noch nicht wissen, ob er tatsächlich ein Visum bekommt. Oder muss er tatsächliche Flugdaten beim Visumsantrag nachweisen? Das wäre ja bei Ablehnung des Visums ein großer Kostenfaktor, auf dem wir dann sitzenblieben.

Verstanden habe ich ferner nicht, warum es doch die Möglichkeit gibt, über den Honorarkonsul Götze oder bei der Deutschen Botschaft in Madargaskar ein Schengenvisum zu beantragen. Ich hatte mal im letzten Jahr erste Info blauäugig eingeholt bei der Botschaft, und die haben direkt an die franz. Botschaft als zuständige Institution verwiesen.

Normalerweise ist es doch so, wenn jemand bei unserer Verwaltung nicht zuständig ist, wird direkt abgelehnt, etwas für den Bürger zu tun.

Ich würde unseren Freund ungern erst zum Herrn Götze schicken, wo er dann vielleicht für etwas bezahlen muss, was mangels Zuständigkeit eh abgelehnt wird und dann anschließen den Weg auch bei der deutschen Botschaft zu machen um schließlich doch bei der franz. Botschaft zu landen. Bitte erklärt mir doch mal, warum man trotzdem evt. über die deutschen Stellen ein Visum erfolgreich beantragen und bekommen kann. Denn ansonsten würden wir ja mit unnützen Wegen Zeit und Geld verlieren. Gibt es positive Erfahrungen. Lohnt es sich evt., wenn wir aus deutschland im Vorfeld bei Herrn Götze oder Herrn Moser rufen würden?

Schließlich ist uns noch eine Idee gekommen, von der wir überhaupt nicht wissen, wie sie bei einem Visumsantrag wirken würde. Was würde ein Schreiben von uns bewirken, in dem wir als Gasteltern und Freunde uns der Botschaft persönlich vorstellen, die Entwicklung unserer Freundschaft zu dem Gast aufgrund des Weltjugendkirchentages schildern, erklären, warum wir ihn jetzt zu uns einladen wollen, nachdem wir in ihrer Familie schon zwei Mal Gäste waren. Was haltet Ihr davon, als Refernenzen jeweils die Namen eines Priesters aus Mauritius und einen aus Deutschland anzugeben, die damals auch bei dem Weltjugendtag die Gruppe aus Mauritius hier in Deutschland betreut haben. Was haltet ihr von dem Beifügen eines Fotos, dass sehr schön die Zusammengehörigkeit mit der Familie und uns zeigt, aufgenommen dieses Jahr auf Mauritius (alle, auch wir in tradioneller Festtagskleidung der Hindus zum Neuen Jahr)

So jetzt habe ich wirklich viel gefragt. Ich hoffe, Ihr seid nicht erschlagen und noch in der Lage, mir zu antworten. Ich freue mich sehr.

Allen noch einen schönen Tag :mrgreen:

Eure little sister
little sister
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi Mär 26, 2008 14:48

@little sister

Beitragvon MmeTortue » Mo Mär 31, 2008 17:55

Hallo little sister,

Da warst Du ja emsig unterwegs! Hier meine 5 cent zu Deinen Erkundigungen:

Kranken- und Haftpflichtversicherung (die ist auch wichtig!) hatte ich sintemals auch ueber den ADAC laufen lassen, also kann ich nicht mit Vergleichen dienen. Was ich bezahlt habe weiss ich nicht mehr, denn es ist schon 11 Jahre her.

Was die Dauer der Versicherungen anbelangt, wuerde ich schon eher die 3 Monate empfehlen, denn es kann immer etwas passieren, das Euren Freund zwingt laenger bleiben zu muessen (Betonung liegt auf muessen, wie z.B. ein Krankenhausaufenthalt was ich ihm und Euch natuerlich nicht wuensche). Es wird sicher auch die Wahrscheinlichkeit der Visumserteilung erhoehen, wie Du schon schriebst.

Einen Flug kann man hier in Mauritius beim Reisebuero buchen und erhaelt eine Reservierungsbestaetigung, d.h. man muss das Ticket nicht sofort bezahlen, ist also flexibler. Anreise- und Abreisetermin sollten schon mit dem auf dem Antrag genannten Datum uebereinstimmen.

Mein Vorschlag mit Deutschem Konsulat und/oder Botschaft braucht Ihr glaube ich gar nicht. Was ich auf jeden Fall empfehle ist das Verpflichtungserklaerungsformular von Deinen Eltern oder nur Deinem Vater anfertigen zu lassen. Die Wahrscheinlichkeit dass Euer Bekannter ein Visum bekommt, wenn eine juengere Frau die Verpflichtung uebernimmt ist deutlich geringer. So wie Dein jetziges Posting klingt, sind ja sowohl Deine Eltern und der Rest der Familie in diese Einladung involviert?

Eure Idee mit dem Schreiben und der Schilderung Eurer Freundschaft, dass ihr Euch aufgrund des Weltjugendkirchtags kennt, dass es also eine Familienfreundschaft ist, plus Referenzen der Priester sind sicherlich hilfreich. Ob ein Photo etwas nutzt entzieht sich meiner Kenntnis.

Ich hoffe, dass ich mit den Antworten einigermassen helfen konnte.

Mme. Tortue
DER WEG IST DAS ZIEL!
Benutzeravatar
MmeTortue
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1250
Registriert: Fr Aug 29, 2003 11:24
Wohnort: Mauritius

Beitragvon little sister » Mo Mär 31, 2008 20:04

Hallo Mme Tortue,

schnell mal kurz noch ein paar Infos. Wir, mein Mann und ich sind selber die Einladenden des jungen Mannes. Wir waren beim Weltjugendtag die Gasteltern seines Bruder und haben da den Grundstein der Freundschaft gelegt, die sich inzwischen auch auf seiner Mutter und angrenzende Familie erstreckt, die in unseren Alter sind, also in den Vierzigern.

Eine Frage habe ich auch noch. Weißt Du, wieviel ungefähr ein Flug im Sommer von Mauritius gebucht ( Hin, Rück) nach Frankfurt kostet. Ich habe nämlich die Info von unserem Reisebüro bekommen, dass es billiger wäre, wenn wir den Flug hier in Deutschland für unseren Gast buchen würden. Stimmt das Deiner Erfahrung nach.

Aber was mache ich denn jetzt? Schicke ich unseren jungen Freund doch direkt in die Höhle des Löwen zur franz. Botschaft?
Vielen Dank für deine schnelle Antwort :cool:

Bis bald gerne wieder
little sister
little sister
jette ene coup d'oeil
jette ene coup d'oeil
 
Beiträge: 16
Registriert: Mi Mär 26, 2008 14:48

Re: Besuch aus Mauritius

Beitragvon axel » Mo Mär 31, 2008 22:15

little sister hat geschrieben:
Heute habe ich mir vom ADAC Infos geholt über die Reisekrankenversicherung, die wir für unseren Gast abschließen müssen und mit der Verpflichtungserklärung bei der Ausländerbehörde abgeben müssen.


Das verstehe ich aber nicht. Früher konnte man die Krankenversicherung in MRU erwerben und dann mit der Einladung zur Botschaft.
Für die Einladung brauchte man die nicht.
Ist das neu?
Axel
Die Sonne scheint mir auf den Bauch - das soll sie auch (Heinz Erhardt)
Always Look On The Bright Side Of Life (Monty Python)
Benutzeravatar
axel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 702
Bilder: 5
Registriert: Di Sep 28, 2004 15:29
Wohnort: house and home in St. Antoine, working in Viersen

Beitragvon monika » Di Apr 01, 2008 8:39

Hi,
nein Axel, man braucht zwingend eine Krankenversicherung aus Deutschland. Habe das damals auch über ADAC gemacht war das Günstigste.
Herrn Moser oder Herrn Goetze anrufen ist ne gute Idee. hab ich auch so gemacht. Rainer Goetze ist jetzt aber erstmal für 3 Wochen nicht in Mauritius.
Das mit der Kirche ist eine sehr gute Idee. Würde ich auf jeden Fall in die Einladung reinschreiben. Flug wie Madame T sagt nur reservieren. Geht auch von Deutschland.

Die französische Botschaft würde ich auch erst einbeziehen wenn sonst nichts geklappt hat. Ist aber eher unwahrscheinlich, dass die das Visum ausstellen. Kann auch sein, dass die den Nachweis von Bargeld von dem jungen Mann haben wollen. Und zwar in Euro. Habe auch schon mal per Eilüberweisung Geld nach Mautritius geschickt.

Sie machen es einem nicht gerade einfach.

Viel Erfolg wünscht,
Monika
Benutzeravatar
monika
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 2061
Bilder: 4
Registriert: Mo Aug 02, 2004 15:57
Wohnort: Flic en Flac

Beitragvon axel » Di Apr 01, 2008 9:54

Monika,

Danke für die Info. Seit wann ist das denn geändert? Wir haben früher immer über unsere Versicherungsgesellschaft in Mauritius die KV gebucht...

LG

Axel
Axel
Die Sonne scheint mir auf den Bauch - das soll sie auch (Heinz Erhardt)
Always Look On The Bright Side Of Life (Monty Python)
Benutzeravatar
axel
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 702
Bilder: 5
Registriert: Di Sep 28, 2004 15:29
Wohnort: house and home in St. Antoine, working in Viersen

Info Mauritius Annonce
 
Nächste

Zurück zu Mitglieder stellen sich vor



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste