Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

Auswandern nach Mauritius -aber mit Sinn und Verstand!

Hier kann sich jedes Mitglied vorstellen und/oder auch seine private oder kommerzielle Webseite vorstellen.
Forumsregeln

Beitragvon anne » So Okt 21, 2007 14:31

Hi nina

wie DAS ????????????
Sabbatjahr "zum Ausstieg auf Zeit" (mein Gehalt läuft in dieser Zeit weiter)


verstehe ich richtig?
die Beamten können ein Jahr nicht arbeiten
und das Gehalt läuft weiter???????????


liebe Grüße anne

Benutzeravatar
anne
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 2905
Bilder: 0
Registriert: Mi Sep 10, 2003 12:05
Wohnort: Deutschland

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Tine1009 » So Okt 21, 2007 15:31

Hallo Anne,

das ist wohl möglich, man muss dann aber "vorgearbeitet" haben. Wäre auch in der Stiftung, in der ich beschäftigt bin möglich, allerdings bin ich Angestellte und ganz up to date sind meine Infos nicht mehr. Ich finde diese Option sehr attraktiv, nur für mich praktisch nicht mehr interessant - ich müsste dafür ein paar Jährchen jünger sein.

LG

Tine
Benutzeravatar
Tine1009
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 967
Bilder: 0
Registriert: Di Mai 15, 2007 20:56

Residence Permit und Hauskauf

Beitragvon aguafan » Do Nov 01, 2007 15:21

Hallo Stefan

ich glaube die 500000 USD, sind immer noch ein freifahrtschein, fuer alle papiere die man sich wuenscht

Was meinst du mit dieser Aussage? Sprichst du da vom IRS wo man Appartments und Villen in festen Komlexen ab USD 500'000.- kaufen kann?

Hast du mir einen Tipp betreffend Hauskauf und Residence Permit für Mauritius? Ich habe beim BOI gelesen, dass nur Leute mit einer Residence Permit ein Haus kaufen können und um ein Residence Permit zu erhalten muss man Investor sein oder ein Arbeitsvisum beantragen. Könnten somit mein Mann und ich die 45 und 40 Jahre alt sind, keine Rente beziehen und nicht als Investor oder Arbeitsuchende nach Mauritius kommen wollen kein Haus kaufen?

Wenn ja, gibt es andere Möglichkeiten um auf Mauritius zu leben?

Würde mich freuen, wenn du oder jemand anderes mir helfen könnte.

Liebe Grüsse
Aguafan

PS: werde mich auf jeden Fall noch mit dem BOI in Verbindung setzen, aber falls sich jemand damit auskennst wäre ich um eine Info dankbar.
Benutzeravatar
aguafan
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr Okt 19, 2007 12:21

Beitragvon Werner » Fr Nov 02, 2007 13:12

Hallo aguafan.:
WENN du 500.000 US$ hinterlegst/anlegst in MRU...bekommst du erst einmal .: *PP* (=permanent permit)
Später ... zeitlich danach ... schließt sich u.U. Haus- oder Grundstückskauf an.
####################
Davon völlig unberührt ist eine Arbeits-Erlaubnis...bzw.:
Das Eröffnen eines eigenen Gewerbes...: *Investor*.
Dafür gehst du am Besten zu MEDIA . Mr Chamroo oder Mr.Jethoo.
Vorsicht.: Die Herren sprechen Deutsch.!
( Das entspr. Büro befindet sich in der Nähe der Cathedral of Port Louis.)
Die empfehlen dir auch einen attorney...
####################
So viel ich weiß...gibt es im Moment KEINE Regelung für Rentner/Pensionäre.
In DEM Sinne...daß sie mit Nachweis ihrer Rente aus DEU ein *permanent permit* in MRU bekommen.
Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

PP, USD 500'000

Beitragvon aguafan » Fr Nov 02, 2007 20:12

Hallo Werner

Vielen lieben Dank für deine Antwort und die gut gemeinten
Ratschläge, die ich leider nicht verstehe. Was meinst du mit
USD 500'000 hinterlegen/anlegen? Soll ich das Geld einfach bei
einer Bank anlegen? Für was und warum soll ich das Geld anlegen?
Wann später habe ich dann die Möglichkeit ein Haus oder Grundstück
zu kaufen und was bringt mir die PP? Kann ich damit ein Objekt mieten
und für eine gewisse Zeit auf Mauritius leben?

Tut mir wirklich leid, dass ich dir so viele Fragen zurückschreiben muss,
aber ich möchte deine Infos gerne nutzen können.

Vielen lieben Dank und sonnige Grüsse
Aguafan
Benutzeravatar
aguafan
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 2
Registriert: Fr Okt 19, 2007 12:21

Beitragvon stefan » Fr Nov 02, 2007 20:18

also 500.000usd sind ein freifahrtschein, laut staat.
wie du genau das geld ausgeben muss, weiss ich nicht, aber das boi wird dir dort sicher helfen.

aber soweit ich mich entsinnen kann, investierst du in eine firma...
wenn du keine idee hast wo man sein geld unterbringen koennte, informiere mich bei einer pm

:mrgreen:
Benutzeravatar
stefan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 3555
Bilder: 164
Registriert: Do Jun 12, 2003 14:35
Wohnort: Mauritius

Beitragvon Werner » Sa Nov 03, 2007 1:47

Hallo aquafan.:
Ich schließe mich Stefan an.:
Er und ich werden deine 500.000 US$ schon gezielt ausgeben.!
Vertraue uns...: DAS können wir sicher... Bild
##############
Nee.: Ganz im Ernst.:
Du müßtest das Geld hinterlegen...und es wird einen Sperrvermerk vom Staat geben.
Freilich.: Von den Zinsen kannst/darfst du profitieren. Bild
Ob DAS nur Anleihen betrifft...und hochverzinsliche Guthaben bei der Bank...oder auch Aktien (=nicht zu verachten.! )...entzieht sich im Moment meiner Kenntnis.
ABER.:
Wie Stefan schon sagte.: Es ist eine Art Freifahrtschein nach MRU. Bild
Münzen + Scheine von Mauritius

http://www.mauritius-tipps.de/werner/index.html
Benutzeravatar
Werner
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 1767
Bilder: 74
Registriert: Sa Dez 18, 2004 21:31
Wohnort: Wiesbaden

Salam from me

Beitragvon Uruqa » Di Mai 20, 2008 13:43

Liebe Nija,

Ich hoffe sehr, dass du im besten Zustand bist wenn dieser Nachricht dich erreicht. Herzlichen Glueckwunsch zum Geburtstag.

Dein alter Freund Ali
Uruqa
nouvo
nouvo
 
Beiträge: 1
Registriert: Di Mai 20, 2008 13:18

Beitragvon Mitleser » Di Mai 20, 2008 18:22

Kurze Anmerkung :
Wenn du eine Brauerei kaufen willst, wirst du auch mehr als 500K €uro haben.
Dann hast du eh keine Probleme mehr.
Ganz in der Nähe von Iserlohn ist Warstein.
Frage dort mal an.
Die haben ein Joint venture bzw eine Beteiligung an Phoenix breweries .
Du kannst ja deren Anteile kaufen oder dich beraten lassen,wie man eine Brauerei aufkauft.
Mitleser
moris explorater
moris explorater
 
Beiträge: 37
Registriert: Fr Apr 04, 2008 19:31
Wohnort: Bad Homburg

Re: Auswandern Mauritius - Firmen-, Produktübernahmen, Lizenzen

Beitragvon easybusinessnow » Do Sep 16, 2010 10:02

Nicht wenige Zeitgenossen möchten nach Mauritius immigrieren. Wer die Insel kennt kann diesen Wunsch gut verstehen. Gerade für Auswanderer stellt Mauritius in jeder Hinsicht weltweit das Paradies dar. Mauritius - das El Dorado im Indischen Ozean!

Die Möglichkeiten zur Erlangung eines zeitlich unbegrenzten Bleiberechts sind begrenzt und die infrage kommenden Varianten eher teuer.

Die Heirat mit einem/er mauritischen Staatsbürger/In führt automatisch zu einer Aufenthaltsgenehmigung. Der Kauf einer IRS- oder RES-Villa führt zum gleichen Ergebnis, soweit die Immobilie mindestens 500.000 USD kostet. Real werden diese Villen jedoch nicht unter 900.000 USD angeboten.

Die Gründung einer Firma ist ebenso möglich und führt zu einem business permit. Die Vergangenheit hat jedoch gezeigt, daß insbesondere europäische Firmengründer sehr naiv und meist ohne fachlichen Hintergrund ans Werk gegangen und somit bereits nach kurzer Zeit wieder vom Markt verschwunden sind.

Das Bleiberecht auf Basis einer Firmengründung ist seitens des mauritischen Gouverments an die Einstiegssumme in Höhe von 100.000 USD, also etwa 75.000 Euro gekoppelt. Dieser Betrag ist lediglich vorzuweisen und er fließt nach der Genehmigung in das Firmenkapital. Diese finanzielle Hürde dient dem Gouverment lediglich dazu, die Spreu vom Weizen zu trennen, um finanzschwachen Träumern das business permit verwehren zu können.

Andererseits haben jedoch auch ernsthafte Interessenten Schwierigkeiten, den geforderten Betrag vorzuweisen. Zudem achtet die mauritische Behörde darauf, daß die neugegründete Firma tatsächlich tätig ist, sodaß neben dem zuvor genannten Kapital zur Gründung eines Unternehmens noch ein Jahresumsatz in Höhe von 4 Millionen Rupees, also etwa 100.00 Euro verlangt wird.

Es bedarf also eines erfolgversprechenden Firmenkonzepts und eines Produktes, das sich am Markt behaupten kann, um die Immigration nach Mauritius mittels eines business permits erfolgreich realisieren zu können.

Den vorgenannten Hürden kann man jedoch leicht ausweichen, wenn man den Kontakt zu einer Gruppe von europäischen Geschäftsleuten herstellt, die Firmen- und Produktbeteiligungen anbieten, um ernsthaften Interessenten den Weg nach Mauritius zu öffnen.

Die Vorteile von Produkt- oder Firmenbeteiligungen sind offensichtlich.

Die Anbieter leben bereits seit Jahren als Geschäftsleute auf der Insel und verfügen über alle Kenntnisse zum Thema Firmengründung auf Mauritius. Sie kennen den mauritischen Markt wie auch die behördlichen Anforderungen und verfügen über entsprechende Kontakte.

Die Nutzung einer Produktbeteiligung bietet auf zwei Ebenen große Vorteile.

Einerseits befinden sich die Produkte bereits erfolgreich am Markt. Die schwierige Suche nach einem geeigneten und erfolgversprechenden Produkt entfällt somit.
Zum anderen bietet eine Produktbeteiligung eine kostengünstige Variante zur Immigration nach Mauritius auf gewerblicher Ebene, da die Immigranten gegenüber den mauritischen Behörden nicht als Firmengründer auftreten. Das geforderte Kapital zur Firmengründung in Höhe von 100.000 USD entfällt somit.

Die bestehende Firma fordert die an der Immigration interessierte Person und ggf den/die Partner/In als Mitarbeiter an. Diese Möglichkeit ist legal. Die Anforderung von Mitarbeitern ist jedoch hinsichtlich des Monatsgehaltes an die Summe in Höhe von 75.000 Rupees, also etwa 2.000 Euro geknüpft. Diese Summe erscheint zunächst sehr hoch, da in Mauritius das durchschnittliche Monatsgehalt in der Spitze etwa 8.000 Rs, also etwa 200 Euro beträgt.

Im Falle einer Produktbeteiligung speist sich real das geforderte Gehalt eben aus der Produktbeteiligung, d.h. der angeforderte Mitarbeiter bezahlt sein Monatsgehalt an sich selbst aus. Die Überschüße aus der Produktbeteiligung werden am Jahresende als Boni ausgezahlt.

Produktbeteiligungen werden in der Regel bereits ab 25.000 Euro abgeboten und sie amortisieren sich oftmals bereits nach einem Jahr.

Kontaktadresse für ernsthaft Interessierte: easybusiness_mauritius123@ymail.com
easybusinessnow
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 5
Registriert: Fr Sep 03, 2010 13:13

Info Mauritius Annonce
 
Vorherige

Zurück zu Mitglieder stellen sich vor



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast