Info Mauritius        
Urlaub Info Mauritius
   
Webcam Mauritius
 
Mauritius Wetter
  Mauritius Forum  
Mauritius Bilder
 
Mauritius Unterkunft
   
Mauritius English Home
   

 

 
               

schon vorbei...

Alles über Forum Treffen, Abmeldungen in den Urlaub, Grüße aus dem Urlaub, wer fliegt wann...
Danksagungen und natürlich Kritiken.
Forumsregeln

schon vorbei...

Beitragvon scubby » Mo Apr 19, 2004 17:07

So schnell gehts. Vom 28. März bis Ostermontag waren wir auf Mauritius, um dort unsere Flitterwochen zu verbringen. Jetzt sind wir wieder hier in Deutschland, das Einheitsgrau hat uns wieder.

Tolle Eindrücke, wenn man zum ersten auf MRU ist: so viel GRÜN. Und ein bißchen machdenklich: so viel grün heißt auch, dass es viel Regen geben muß. Tatsächlich hat es täglich geregnet, zumeist nur ein oder zwei kurze Schauer, aber auch mal drei Tage am Stück.

Wir waren im Hotel Bougainville in Trou D'eau Douce, also an der Ostküste. In unserer Reisezeit gab es ständig Ostwind (der Passat), so dass außerhalb des Riffs hohe Wellen vorherrschten. Aber dazu später mehr...

Was haben wir alles unternommen:
*Schnorcheln mit den Delfinen am Strand von Tamarin
Supertoll, aber sehr viel anstrengender, als wir uns das vorgestellt hatten... auf jeden Fall ein Erlebnis

* Tagestour mit dem Taxi nach Chamarel (Wasserfall, "siebenfarbige Erde") und auf die Hochebene

unvorstellbar, dass auf einer doch recht kleinen Insel so unterschiedliche Klimabedingungen herrschen können. Tolle Ausblicke und Super-Natur im St. Georges-Nationalpark. Bei unserem nächsten Besuch wollen wir hier unbedingt wandern!

* Tagestour mit dem Taxi (Trou aux Cerfs, Grand Bassin, Teeplantage - und museum)
Trotz schlechtem Wetter (was heißt schlecht: ab und zu hat es geregnet) interessant.

* mit dem Mietwagen zum Botanischen Garten und nach Grand Baie
fahren auf der linken Seite ist gewähnungsbedürftig (ich habe den linken Spiegel abgefahren :-( ), aber der Verkehr ist erträglich. Die Mauritianer fahren angenehm, und sie passen auf die Touris auf.
Der Botanische Garten ist unbedingtes Muß für Naturfreunde! Cap Malheureux muß man nicht unbedingt gesehen haben (aber wenn man schon mal da ist).

* mit dem Bus nach Centre Flac zum Einkaufen
haben wir mehrfach gemacht, ging wirklich problemlos. Beim Einkaufen wie überhaupt muß ich sagen, dass ich die Mauritianer mit ihrer unaufdringlichen, aber sehr freundlichen Art in mein Herz geschlossen habe.

* Bootsausflug zur Ile aux Cerfs
wurde vom Hotel angeboten. Um 10:00 wurden wir am Strand vom speed boat abgeholt, dann gings erstmal in die Flußmündung südlich von Trou d'Eaus Douce, bis zum Wasserfall. Danach auf die INSEL! Wir hatten einen superschönen Tag erwischt, tolles Wetter, wenig bis keine Touris... traumhaft! Man geht ein paar Meter, un dist ganz für sich. Unvorstellbar, wenn man es nicht selbst erlebt hat...

* Tauchen
Im Reiseproskept hatte es geheißen, unser Hotel hätte eine Tauchbasis - das war leider nicht so. Wir wurden statt dessen am Strand vom Boot der Tauchbasis des Touessrock Hotel abgeholt. Also bei jedem Tauchgang hieß es - Tauchgerödel zum Strand und nachher wieder ins Hotel schleppen...
Außerdem konnte wegen des starken OStwinds und der damit verbundenen Wellen und Strömung nicht außerhalb des Außenriffs getaucht werden (einmal haben wir es versucht...). Statt dessen hat die Basis einen Ausflug an die Westküste (Trou aux biches) organisiert.
Tauchen mit der Basis von Pierre Sport Diving (Touessrock Hotel) war darüber hinaus ziemlich teuer, für
einen Gewöhnungstauchgang in der Lagune
die Tauchexkursion (zwei Wracktauchgänge in Trou aux biches, Transport, Mittagessen)
und einen mißglückten Tauchversuch am Außenriff
haben wir pro Person (Preise folgen, wenn die Kreditkartenabrechnung kommt, aber es war ziemlich teuer) bezahlt.

Für einen selbst organisierten Ausflug nach Trou aux biches habe wir 1.200 Rupien für das Taxi bezahlt, und dort zwei Tauchgänge à 800 Rupien pro Person gemacht (Tauchbasis Atlantis). Zzgl. 5 % für Kreditkartenzahlung.

Alle diveguisdes machten ein sehr tollen und kompetenten Eindruck, vor allem sehr "kundenfreundlich". Zeitdruck oder Hetze gab es nicht, sodass sich auch Anfänger sehr wohl gefühlt haben.

Was es zu sehen gibt: sobald meine Fotos fertig sind, werde ich sie unter
http://www.tauchfoto.de einstellen . Grundsätzlich ist schon beim Schnorcheln sehr viel zu sehen, wenn man die Augen ein bißchen aufhält. Schließlich ist die Lagune sozusagen die Kinderstube der Tierwelt... neben vielen Fischen habe ich Sepien, Einsiedlerkrebe und sogar - 15 Meter vom Starnd entfernt - eine Seeschlange gesehen.
Beim Tauchen sieht es ähnlich aus wie im Roten Meer. Da wir nur inKüstennähe getaucht sind, gab es - von einem schönen Rochen abgesehen - keine Großfische zusehen, aber der Tauchplatz "Aquarium" in Trou aux biches hat seinen Namen zurecht. Auch die Wrack von Water lily/Emliy und Stella Maru sind sehenswert!

Leider gibt es hier noch die Unsitte, die Fische bei den Tauchgängen zu füttern. Ich finde das schade, denn ich möchte keine "Fischsuppe" sehen, sondern Fische in ihrem natürlichen Lebensraum bei ihrem natürlichen Verhalten...


Das wrs fürs erste, sobald die Fotos fertig sind, melde ich mich nochmal!

LG

scubby

___________________________
Sachkenntnis kann jeder lebhaften Diskussion nur schaden!
Benutzeravatar
scubby
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 13
Bilder: 5
Registriert: Fr Jan 09, 2004 2:23
Wohnort: Neuss - Germany

Info Mauritius Annonce
 

Beitragvon Zdenka.Marijan » Mo Apr 19, 2004 21:35

Hi Scubby!

Erstmals herzlich WILLKOMMEN...aber ein kleiner Trost, daß Wetter ist hier eigentlich ganz schön. :*

Das Wracktauchen, wie tief waren die Wracks?
Ich tauche auch sehr gerne, bin aber noch nicht lange dabei.
Ein Wracktauchgang würde mich sehr interessieren, aber meistens liegen die Wracks ziemlich tief. Mein tiefstes war 27,5 Meter auf den Maledieven.

Liebe Grüße

Zdena
Das Leben ist wie eine Wundertüte, man weiß nie, was einen erwartet :-)
Zdenka.Marijan
moris forum membre a'élite
moris forum membre a'élite
 
Beiträge: 876
Bilder: 2124
Registriert: Di Jan 20, 2004 5:17
Wohnort: Berlin - Schöneberg

Beitragvon mac » Di Apr 20, 2004 2:53

Hi Scubby,

hey Nachbar..... ich komm aus Meerbusch :-D :-D :-D
Da haste ja schon einiges gesehen auf MRU. Eine ordentliche
Bergwanderung steht auch bei uns auf der To-Do-Liste.
Kennt jemand hier im Forum eigentlich einen guten Guide ???

Tschüss,

Markus
Benutzeravatar
mac
spécialist moris
spécialist moris
 
Beiträge: 378
Bilder: 507
Registriert: Mo Dez 22, 2003 22:16
Wohnort: Düsseldorf

Beitragvon scubby » Mi Apr 21, 2004 20:40

Zdenka.Marijan hat geschrieben:Hi Scubby!

Erstmals herzlich WILLKOMMEN...aber ein kleiner Trost, daß Wetter ist hier eigentlich ganz schön. :*

Das Wracktauchen, wie tief waren die Wracks?
Ich tauche auch sehr gerne, bin aber noch nicht lange dabei.
Ein Wracktauchgang würde mich sehr interessieren, aber meistens liegen die Wracks ziemlich tief. Mein tiefstes war 27,5 Meter auf den Maledieven.

Liebe Grüße

Zdena



Hallo Zdena,

die Tauchgänge waren mit 25m/34 Minuten und 25m/40 Minuten schon tief, aber da man ja am Anfang die tiefsten Stellen aufsucht und dann in höhere Regionen (über das Wrack) entschwebt, waren wir die ganze Zeit sicher in der Nullzeit.

Hier sind die Tauchgangsprofile, zuerst die Wracks von Water Lily und Emily:

Bild

Und hier der Tauchgang am Wrack der Stella Maru:

Bild

Grüße,

scubby
___________________________
Sachkenntnis kann jeder lebhaften Diskussion nur schaden!
Benutzeravatar
scubby
encor Basic
encor Basic
 
Beiträge: 13
Bilder: 5
Registriert: Fr Jan 09, 2004 2:23
Wohnort: Neuss - Germany


Zurück zu Forum Meldestelle



 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste